Blogs



News


Zitat www.unsertirol24.com 13.02.2018 12:09 Uhr

"Die Tiroler Landesregierung hat am Dienstag, die Installierung von „Beratungsstellen“ als Drehscheiben für die Beratung und Hilfe für pflegende Angehörige in Tirol beschlossen.[...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link: ...
Quelle: www.unsertirol24.com 13.02.2018 12:09 Uhr

"[...] Gesundheit und Digitalisierung – Chance oder Risiko? Der Wiener Gesundheitspreis, vergeben von der Wiener Gesundheitsförderung, steht 2018 im Zeichen des Jahresschwerpunkts „Gesunde digitale Stadt“. Einreichungen sind bis Freitag, 11. Mai 2018, möglich – auch in den bewährten Kategorien „Gesund in Grätzel und Bezirk“ sowie „Gesund in Einrichtungen/Organisationen“. In der Kategorie „Gesunde digitale Stadt“ werden zusätzlich drei Medienpreise vergeben. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 31.01.2018

"[...] Linzer Bürgerinnen und Bürger in unterschiedlichsten Problemlagen können sich in Linz vertrauensvoll an fünf über das Stadtgebiet verteilte Kompass-Sozialberatungsstellen wenden. Die Stadt Linz bietet hier kostenlose Beratung und Unterstützung an – und das auf Wunsch auch anonym. 2017 sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstellen Kompass mehr als 6.900 Ratsuchenden mit Rat und Tat zur Seite gestanden. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Neues aus Linz vom 05.02.2018

"[...] (LK) Mit Kurzzeitpflege kann eine pflegebedürftige Person zeitlich befristet einen Aufenthalt in einem Seniorenwohnhaus in Anspruch nehmen. Damit sollen vor allem Angehörige entlastet werden. Grundsätzlich ist Kurzzeitpflege in allen 74 Seniorenwohnhäusern im gesamten Bundesland möglich, sofern ein Platz frei ist. Es gibt aber auch 66 ausgewiesene Kurzzeitpflegeplätze im ganzen Land und damit auch in jedem Bezirk. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Salzburger Landeskorrespondenz, 01.02.2018

"Die unter dem Motto „Wenn’s weh tut! 1450“ stehende telefonische Gesundheitsberatung ist eine niederschwellige Erstanlaufstelle bei Gesundheitsfragen und akuten Symptomen. Speziell geschultes diplomiertes Krankenpflegepersonal schätzt die Dringlichkeit des Anliegens ein und gibt dann Verhaltensempfehlungen ab. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter nachfolgendem Link: ...
Quelle: gesundheit.gv.at 19.01.2018

"[...] Info-Veranstaltungen zu Demenz unter dem Titel „Erkennen – Verstehen – Handeln“ finden in St. Pölten und Krems statt. Die Vortragenden geben Informationen und Tipps zu Früherkennung, Pflege, Gedächtnistraining, Entlastung für Angehörige, und vieles mehr. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: noe.gv.at 15.01.2018 | 15:15

"LR Schwarz: Bedürfnisse für pflegebedürftige Menschen und bei Betreutem Wohnen im Mittelpunkt

Vergangenen Samstag konnte Sozial- und Familien-Landesrätin Barbara Schwarz das neue SeneCura Sozialzentrum in Sitzenberg-Reidling feierlich eröffnen. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: noe.gv.at 15.01.2018 | 10:44

facultas gehört zu den führenden Fachverlagen und Buchhandlungen in Österreich.
Wir freuen uns, Sie über unsere Kooperation mit facultas informieren zu dürfen.

Ab sofort finden Sie Studien- und Fachliteratur aus den Bereichen Psychotherapie, Psychologie und Pflege auf folgenden bestNET.Portalen:





Die Buchcover sind mit dem facultas Online-Shop verlinkt.

Viel Spaß beim Schmökern ;-)

Dank dem Engagement unserer KundInnen bei der bestNET.Weihnachtsaktion konnten wir EUR 3000,- an ZEBRA - Interkulturelles Beratungs- und Therapiezentrum überweisen.
Spenden sind dringend notwendig, um die interkulturelle Psychotherapie für Kinder aufrecht erhalten zu können.

Wir sagen DANKE!

Ihr bestNET.Team ...

"[...] Die "Wiener Versicherung für Freiwillige" bietet einen umfassenden Haftpflicht- und Unfallschutz an. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf freiwillige Hilfsleistungen. Ob bei Erste-Hilfe-Maßnahmen, in der Altenbetreuung und bei Hilfestellungen in sozialen Notfällen (z.B. Nachbarschaftshilfe) oder bei elementaren Katastrophen (Unwetter, Überschwemmungen, Erdbeben): Mit der "Wiener Versicherung für Freiwillige" braucht niemand mehr Angst zu haben, bei einer Hilfeleistung etwas falsch zu machen und dafür vielleicht sogar finanziell zur Verantwortung gezogen zu werden. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 04.01.2018

 Ältere Beiträge


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at