Supervisor*innenKlar Sabine




Zurück zu allen Suchergebnissen

Lebenslauf von Dr.phil. Sabine Klar

LEBENSLAUF


- geboren am 29.7.1959 in Wien; zwei Kinder (1983, 1986)

Grundausbildung:

- 1977-1985: Studium Zoologie und vergleichende Neuro- und Sinnesphysiologie mit Ergänzungen aus Psychologie und Völkerkunde als Studium irregulare (Zielsetzung: Human- und Kulturethologie). Promotion zum Dr.phil.
- 1983 – 1986; 1995-1997: Studium an der Religionspädagogischen Akademie. Abschluss mit Lehramtsprüfung für Hauptschulen 1997

Psychotherapieausbildung:

- 1987-1991: Ausbildung zum systemischen Partnerschafts-, Familien-, Jugend- und Sexualberater. Eintragung in die Psychotherapeut/innenliste (Zusatztitel: Systemische Familientherapie).
- 1995: Anerkennung als Lehrtherapeutin bei der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS)

Supervisionsausbildung:

- 1992: Anerkennung als Supervisorin (Zertifikate von ÖAS, ÖAGG, ÖBVP, ÖVS)
- 1992 – 1998: Ausbildungsleitung in einer Supervisionsausbildung für Praxis-Lehrerinnen und Übungskindergärtnerinnen gemeinsam mit Maria Groh
- 2001 Anerkennung als Lehrsupervisorin

Tätigkeiten:

- 1985 - 1992: Anstellung am Institut für Ehe und Familie mit der Langzeitstudie eines Wohnprojekts
- Seit 1990: psychotherapeutische Praxis
- Seit 1990: Seminarleitung und Vortragstätigkeit im psychosozialen Bereich
- Seit 1992: supervisorische Tätigkeit (Team- und Fallsupervision, Teamentwicklung)
- 1991 - 1995: Anstellung als Koordinatorin des Psychotherapeutischen Propädeutikums des ÖAGG. 1996 – 2001: Mitglied der Prüfungskommission.
- 1997 - 2011: Anstellung als Referentin für Sozialpädagogik und Sozialarbeit in der Lehranstalt für pastorale Berufe
- 1997 – 2019: Anstellung als Psychotherapeutin im Institut für Paar- und Familientherapie (Träger: Verein Wiener Sozialdienste)
- Seit 1997: Ausbildungsleitung in diversen fachspezifischen Curricula der ÖAS; 2011 – 2018: Leitung der Region Ost der ÖAS
- Seit 1998: Leitung des IAM (Institut für angewandte Menschenkunde) gemeinsam mit dem Philosophen Franz Reithmayr; gemeinsame Arbeit unter dem Titel „Therapy meets Philosophy“; Initiierung und Begleitung diverser Sozialprojekte, u.a. das Projekt TIRAM (Therapeut_inneninitiative für Randgruppen und andere Menschen); Psychotherapie, Beratung, Coaching, Selbsterfahrung, Supervision, Teamentwicklung, Diskussionsforen, Publikationstätigkeit



Dr.phil. Sabine Klar

LEBENSLAUF


- geboren am 29.7.1959 in Wien; zwei Kinder (1983, 1986)

Grundausbildung:

- 1977-1985: Studium Zoologie und vergleichende Neuro- und Sinnesphysiologie mit Ergänzungen aus Psychologie und Völkerkunde als Studium irregulare (Zielsetzung: Human- und Kulturethologie). Promotion zum Dr.phil.
- 1983 – 1986; 1995-1997: Studium an der Religionspädagogischen Akademie. Abschluss mit Lehramtsprüfung für Hauptschulen 1997

Psychotherapieausbildung:

- 1987-1991: Ausbildung zum systemischen Partnerschafts-, Familien-, Jugend- und Sexualberater. Eintragung in die Psychotherapeut/innenliste (Zusatztitel: Systemische Familientherapie).
- 1995: Anerkennung als Lehrtherapeutin bei der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS)

Supervisionsausbildung:

- 1992: Anerkennung als Supervisorin (Zertifikate von ÖAS, ÖAGG, ÖBVP, ÖVS)
- 1992 – 1998: Ausbildungsleitung in einer Supervisionsausbildung für Praxis-Lehrerinnen und Übungskindergärtnerinnen gemeinsam mit Maria Groh
- 2001 Anerkennung als Lehrsupervisorin

Tätigkeiten:

- 1985 - 1992: Anstellung am Institut für Ehe und Familie mit der Langzeitstudie eines Wohnprojekts
- Seit 1990: psychotherapeutische Praxis
- Seit 1990: Seminarleitung und Vortragstätigkeit im psychosozialen Bereich
- Seit 1992: supervisorische Tätigkeit (Team- und Fallsupervision, Teamentwicklung)
- 1991 - 1995: Anstellung als Koordinatorin des Psychotherapeutischen Propädeutikums des ÖAGG. 1996 – 2001: Mitglied der Prüfungskommission.
- 1997 - 2011: Anstellung als Referentin für Sozialpädagogik und Sozialarbeit in der Lehranstalt für pastorale Berufe
- 1997 – 2019: Anstellung als Psychotherapeutin im Institut für Paar- und Familientherapie (Träger: Verein Wiener Sozialdienste)
- Seit 1997: Ausbildungsleitung in diversen fachspezifischen Curricula der ÖAS; 2011 – 2018: Leitung der Region Ost der ÖAS
- Seit 1998: Leitung des IAM (Institut für angewandte Menschenkunde) gemeinsam mit dem Philosophen Franz Reithmayr; gemeinsame Arbeit unter dem Titel „Therapy meets Philosophy“; Initiierung und Begleitung diverser Sozialprojekte, u.a. das Projekt TIRAM (Therapeut_inneninitiative für Randgruppen und andere Menschen); Psychotherapie, Beratung, Coaching, Selbsterfahrung, Supervision, Teamentwicklung, Diskussionsforen, Publikationstätigkeit





Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung