News


Zitat tips.at/ Niederösterreich - Amstetten vom 14.08.2022:

"ÖVP-Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer äußerte sich in einem Pressegespräch zu Themen wie Wirtschaftslage, Pflege oder Kinderbetreuung. [...] In Sachen Pflege ist es für Hinterholzer ein Erfolg, dass die Pflegereform auf Bundesebene mit 1,2 Milliarden Euro durchgegangen ist. Sie geht davon aus, dass die Maßnahmen mit Jänner 2023 greifen werden. Besonders wichtig ist der Landtagsabgeordneten auch der neue Bildungscampus im Landesklinikum Mauer, in dem die Pflegeschulen von Amstetten, Mauer und Scheibbs an einem Standort zusammengeführt wurden und der mit September in Betrieb geht.

Hinterholzer verweist auch auf die Bedeutung der Pflegelehre, der Ausweitung des Pflegeschwerpunkts in Berufsbildenden Höheren Schulen sowie auf die Bedeutung der geförderten Ausbildung für Umsteiger. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 12.08.2022:

"Gesundheitsminister Johannes Rauch hat am Freitag in Dornbirn seine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19 erhalten. Rauch (63) holte sich während des Urlaubs in seiner Heimat Vorarlberg die vierte Impfung. Rauch folgte damit der Empfehlung des Nationalen Impfgremiums, das am Mittwoch die Auffrischung für alle Personen ab 60 Jahren sowie für Risikopersonen ab 12 Jahren empfohlen hatte. Er rief alle in Österreich lebenden Menschen auf, ihre Grundimmunisierung abzuschließen und warb auch für die Auffrischungsimpfung. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat BVZ.at vom 11.08.2022:

"Eisenstadts Bürgermeister, Landtagsabgeordneter und Hilfswerk- Präsident Steiner kritisiert »Kontrolldefizit« im Land, fordert mehr Mitsprache bei der Pflegereform und beurteilt die Lage der ÖVP. [...]

Sie wurden im Vorjahr Hilfswerk-Präsident. Mit welchen Zielen sind Sie gestartet?

Mir ist es ein persönliches Anliegen, die Pflege abzusichern. Das ist ein Zukunftsthema, das nicht leichter werden wird. Die Meisten haben schon erlebt, wie schwer es ist, die beste Pflege für Familienangehörige zu finden. Mir ist es daher wichtig, dass das Hilfswerk auf soliden Beinen steht. [...]" ...
Quelle: BVZ.at

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Mistelbach vom 10.08.2022:

"Hilfswerk musste Vertrag kündigen, weil diplomierte Pflegerinnen fehlen, 32-Jähriger landete im Altersheim. [...] Seit rund zehn Jahren ist der mittlerweile 32-jährige Sohn von Johann Plankenbüchler nach einem schweren Verkehrsunfall auf eine 24-Stunden-Pflege angewiesen. »Um diese Betreuung sicherstellen zu können, wurde unser Haus kostenintensiv und behindertengerecht umgebaut«, sagt er. Sogar ein eigener Lift wurde gebaut, die Gesamtkosten beziffert Plankenbüchler mit einem fünfstelligen Betrag.

[sic] In diesen zehn Jahren haben wir vieles erlebt«, sagt Plankenbüchler, streut den Betreuerinnen aber Rosen. Es seien durchwegs sehr nette Pflegerinnen gewesen. Weniger zufrieden ist er allerdings mit den Vermittlern, das funktioniere nicht immer reibungslos. Eine Tochter Plankenbüchlers ist Diplomkrankenpflegerin und Sachwalterin seines Sohnes. »Vielleicht ist sie dem Vermittlungspersonal zu sehr auf die Zehen gestiegen«, schließt er nicht aus.

Nun sei eine Pflegerin krankheitsbedingt ausgefallen, worauf das Hilfswerk den Vermittlungsauftrag, selbstständige Personenbetreuer zu organisieren, mit 14-tägiger Frist gekündigt hat. Somit ist der 32-Jährige seit Ende Juli ohne Betreuung. »Alles musste rasch gehen, wir mussten die nächste Einrichtung akzeptieren«, sagt Plankenbüchler. Nächstgelegen war Pressbaum, also über 50 Kilometer entfernt. Zudem handelt es sich um ein Altersheim, eher »eine Aufbewahrungsstelle«, die für die Betreuung nicht wirklich geeignet sei. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Amstetten vom 09.08.2022:

"Im Landesklinikum und Pflege- und Betreuungszentrum Mauer wurden auch heuer wieder die MitarbeiterInnen und PensionistInnen gemeinsam geehrt. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Urfahr-Umgebung vom 08.08.2022:

"Wer in Oberösterreich eine Ausbildung in einem Pflegeberuf macht, erhält ab Herbst eine monatliche Ausbildungsprämie von 600 Euro, somit jährlich bis zu 7.200 Euro. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat ORF Vorarlberg vom 07.08.2022:

"Die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann (ÖVP) spricht im ORF Vorarlberg-Interview über die Teuerung, über hohe Grundstückspreise und über das Bürgermeisteramt, in dem in den vergangenen Jahren vor allem Krisenmanagement gefragt gewesen sei. [...]" ...
Quelle: ORF Vbg

Zitat APA-OTS/ Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ vom 06.08.2022:

"Spitäler müssen Betten sperren, weil das Personal fehlt [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat unsertirol.com vom 04.08.2022:

"»Tirols Gesundheitssystem ist ein Trümmerfeld, die ÖVP hat das Gesundheitssystem kaputtgespart«, kritisiert FPÖ-Obmann Markus Abwerzger. [...]" ...
Quelle: unsertirol.com

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Hollabrunn vom 03.08.2022:

" Über Missstände in der Pflege, die virulent sind.

Was, wenn ich mich infiziere und umkippe? Die Sorgen, die eine bald 60-jährige Schmidatalerin, die als einzige Angehörige notgedrungen ihren Covid-kranken, betagten Vater pflegt, nun mit der Öffentlichkeit teilt, sind keine Kleinigkeit. Der eheste Termin, der ihr für eine kurzfristige Übergangspflege in Aussicht gestellt wurde, ist im Oktober. Ein Widerspruch in sich. Mobile Dienste winkten ab.

Die Frau will aufrütteln, denn es sei ja wohl unwahrscheinlich, dass sie die Einzige ist, die mit derartigen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Wer nicht auf Familie oder Freunde zurückgreifen kann, ist schneller in einer scheinbar ausweglosen Situation, als man sich das vorstellen mag.

Gesundheits- und Pflegeberufe haben schon vor Corona Alarm geschlagen, dass es an Personal mangelt. Corona hat die Lage verschärft. Ein Licht am Ende des Tunnels, der Lage Herr zu werden, gibt‘s bis heute nicht. [...]" ...
Quelle: NÖN.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung