News


Zitat Kurier.at vom 15.08.2022:

"Wegen gröblicher Vernachlässigung mit Todesfolge am Freitag vor Gericht. [...] Weil sie sich nicht ausreichend um ihre schwerkranke und seit mehreren Jahren bettlägerige Tochter gekümmert haben soll, muss sich am kommenden Freitag eine 81 Jahre alte Frau wegen gröblicher Vernachlässigung mit Todesfolge am Wiener Landesgericht verantworten. Die Tochter war exakt vor einem Jahr - am 15. August 2021 - in der Wohnung der Angeklagten in Meidling gestorben. Bei ihrem Ableben wog die zu diesem Zeitpunkt 52-Jährige bei einer Größe von 1,67 Meter 25 Kilogramm. [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat National Geographic/ Deutschland vom 29.07.2022:

"Schon lange ist bekannt, dass Y-Chromosomen mit zunehmendem Alter aus männlichen Zellen verschwinden. Jetzt ist klar: Dieser Verlust ist maßgeblich für die geringere Lebenserwartung von Männern verantwortlich. [...]" ...
Quelle: National Geographic

Zitat Fachhochschule Wiener Neustadt vom 04.07.2022:

"Eine Kooperation mit dem Therapiehof Regenbogental gibt Studierenden Einblick in die palliative Arbeit mit Familien in Trauersituationen. [...]" ...
Quelle: FH Wr. Neustadt

Zitat ORF Tirol vom 27.06.2022:

"Seit 30 Jahren betreut und begleitet die Hospizgemeinschaft Tirol schwer kranke und sterbende Menschen. Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen bemüht sich, die letzte Lebensphase bewusst zu gestalten und unterstützt auch die Angehörigen. [...]" ...
Quelle: ORF Tirol

Zitat APA-OTS/ ORF vom 13.06.2022:

"Am 14. Juni um 22.35 Uhr in ORF 2; danach: »Leben mit der Unsicherheit« [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Kronen Zeitung Steiermark vom 13.06.2022:

"Sterben und Trauer - viele Steirer verschließen davor gerne die Augen. »Letzte-Hilfe-Kurse« des Hospizvereins sollen das nun ändern. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat APA-OTS/ Arbeiter Samariter Bund Österreichs vom 26.04.2022:

"GF Reinhard Hundsmüller: »Am ‚Workers’ Memorial Day 2022‘ am 28. April denken wir an alle, die an ihrem Arbeitsplatz verletzt oder getötet wurden.« [...] Die UN-Arbeitsorganisation (IAO) weist darauf hin, dass es weltweit alle 15 Sekunden einen berufsbedingten Todesfall gibt und dass mehr Menschen an ihren Arbeitsplätzen sterben als in Kriegen – 6.000 pro Tag.

* Jedes Jahr sterben mehr als zwei Millionen Menschen an Arbeitsunfällen oder als Folge von Berufskrankheiten.
* Jedes Jahr ereignen sich rund 270 Mio. Arbeitsunfälle, und etwa 160 Mio. Menschen leiden an arbeitsbedingten Krankheiten.
* Jedes Jahr töten giftige Substanzen ca. 440.000 Arbeiter*innen, wobei allein Asbest-Mineralfasern für etwa 100.000 Tote verantwortlich sind.

»Auch wenn die wirtschaftliche Situation in vielen Branchen sehr angespannt ist, dürfen bei der Sicherheit am Arbeitsplatz keine Abstriche aus finanziellen Beweggründen gemacht werden. Die Zahlen zeigen, wie wichtig die Investitionen in gute Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Gesundheitswesen sind«, so Hundsmüller abschließend. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat ORF Science vom 11.04.2022:

"Um präzisere Vorhersagen zur Lebenserwartung zu treffen, haben deutsche Krebsforscherinnen und -forscher Lebensstilfaktoren mit fünf Biomarkern kombiniert: Der ungesündeste Lebensstil zusammen mit ungünstigen Blutwerten führt bei Männern statistisch zu einer fast 23 Jahre geringeren Lebensspanne. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat ORF Steiermark vom 04.04.2022:

"Bei einem Wanderunfall im Gemeindegebiet von Frohnleiten im Bezirk Graz-Umgebung ist am Montag ein 81-Jähriger tödlich verletzt worden: Der Mann war ausgerutscht und über einen Felsabbruch gestürzt. [...]" ...
Quelle: ORF Stmk

Zitat ORF Science vom 30.03.2022:

"Sehen wir ein Licht am Ende eines Tunnels, wenn wir sterben – oder zieht das Leben noch einmal vor dem inneren Auge vorbei? Eine US-Studie deutet nun darauf hin, dass unser Gehirn im Augenblick des Todes wirklich Erinnerungen aufflackern lässt. [...]" ...
Quelle: ORF Science


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung