News


Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Mistelbach vom 23.01.2022:

"Mistelbacher Künstlerinnen lieferten zu Wohnbereichsnamen im Pflegeheim passende Bilder. [...] Die Bewohner im Pflege- und Betreuungszentrum Mistelbach wohnen nicht mehr auf einer Station, sondern in Wohnbereichen: Das Leben dort soll personenzentrierter werden. Die Bewohner sollen eine vertraut-häusliche und bewohnergerechte Umgebung vorfinden und sich »wie zu Hause fühlen«.

»Dazu gehört auch eine bewusste Abkehr von klinikbesetzten Begriffen, wie Station etc.«, sagt Betreuungszentrums-Direktorin Jasmin Schaden. In einem mehrstufigem Verfahren wurden die Wünsche der Bewohner eingebunden, die Wohnbereiche im PBZ heißen künftig Ahorn, Zirbe, Birke, Eiche und Linde. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat Salzburger Nachrichten vom 21.01.2022:

"Die Pensionistin hat einen Plan. Gemeinsam mit Gleichgesinnten das Leben genießen und Alleinstehende in Kontakt bringen. [...] Dagmar Späth war zeit ihres Lebens eine Macherin. Abwarten und jammern liegt nicht in ihrem Naturell, vor Stillstand nimmt sie sich in Acht. »Wer in seinem Leben etwas verändern will, muss neue Wege gehen«, sagt die 72-jährige Pensionistin. Deshalb hat sie sich entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen und ein Thema zur Sprache zu bringen, das sie seit geraumer Zeit beschäftigt: das Leben alleinstehender Menschen, die so wie sie Salzburg zum Lebensmittelpunkt erkoren haben, als Zugereiste hier leben und sich nach der Gesellschaft Gleichgesinnter sehnen, um sich zu treffen, gemeinsam etwas zu unternehmen und sich gegenseitig zu unterstützen. [...] Um zu sondieren, wer ihre Ansichten teilt und zu einer solchen Gruppe gehören möchte, bittet Späth um Kontaktaufnahme per Mail unter dagmar.terber@aon.at. Je nach Interesse wird sie dann in Salzburg für ein erstes Treffen nach einer Räumlichkeit oder einem Lokal suchen. »Wir Alleinstehende müssen hinaus aus den eigenen vier Wänden«, sagt sie. »Nur in der Gesellschaft, im aktiven Miteinander und durch positive Kontakte wird das Leben spürbar lebenswerter.« Sie halte nichts von anonymen Kontakten im Netz, sondern vertraue lieber auf ein seriöses Kennenlernen durch persönliche Gespräche und Begegnungen. Eine Anregung an Gastronomen hat Späth parat: »Es müsste Singles-Only-Tage geben, am Tag für Senioren und am Abend für die Jungen.« [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 20.01.2022:

"Die Initiative »Projekt Nächstenliebe Gmunden 2021« möchte ein sichtbares Zeichen der Unterstützung für die engagierten Corona-Helfer in der Pflege und im Spital leisten. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Wiener Zeitung vom 20.01.2022:

"Landeshauptmann Wallner hält es für »strategischen Fehler«, das nicht ab 15 Jahren anzubieten. Neuer Anlauf für Pflegereform. [...] Nach Verhandlungen zwischen Wirtschafts- und Sozialministerium im ersten Jahr der türkis-grünen Bundesregierung 2020 ist es still geworden um die Pläne zur Einführung einer Pflegelehre in Österreich. Der turnusmäßige Vorsitzende der Konferenz der Landeshauptleute, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP), kündigt jetzt im Gespräch mit der »Wiener Zeitung« an, dass er diesbezüglich an den Bund herantreten werde, um als Modellregion damit zu beginnen: »Wir würden Gewehr bei Fuß stehen.« Vorarlberg würde sich zur Verfügung stellen: »Wir sind ein Bundesland, das das machen würde.« [...]" ...
Quelle: Wiener Zeitung

Zitat Vorarlberg Online vom 20.01.2022:

"Vorarlberg könnte bald zur Modellregion in Sachen Pflegelehre werden [...]" ...
Quelle: VOL.at

Zitat ORF Niederösterreich vom 19.01.2022:

"Seit etwa drei Wochen gibt es im Gebäude des Universitätsklinikums Tulln eine nachgebaute Bushaltestelle. Ein Bus wird dort aber nie halten, sie soll als Rückzugsort für Demenzkranke und an Depression oder Angststörungen leidende Menschen dienen. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 17.01.2022:

"Das Motto »gesund betreuen.gesund bleiben« haben die Gesunden Gemeinden in Oberösterreich als Jahresschwerpunkt 2022 ausgerufen. Pflegende und betreuende Angehörige stehen dabei im Mittelpunkt der Gesundheitsförderung und Prävention. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Stadt Walldorf/ Deutschland vom 17.01.2022:

"Die Stadt Walldorf ist ein Modell-Quartier im Rahmen des Projekts Demenz im Quartier der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz. Sie entwickelt und erprobt seit 2021 Maßnahmen und Angebote, die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen und neue Möglichkeiten der Teilhabe schaffen sollen. [...]" ...
Quelle: Stadt Walldorf

Zitat Oberösterreichisches Volksblatt vom 13.01.2022:

"In der Pflegereform hat die Koalition bisher nur Kleinigkeiten weitergebracht, viele Vorhaben aus dem Regierungsprogramm harren noch der Umsetzung. [...] Dass die Regierung bei der Pflegereform seit Monaten säumig ist, will Wöginger nicht gelten lassen: Man habe etwa »Community Nurses« als zentrale Ansprechpersonen für Betroffene eingeführt und einen Ausbildungsfonds implementiert. Die restlichen Punkte des Regierungsprogramms müsse man aber »dringend auf den Weg bringen«, räumte Wöginger ein.

Dabei gehe es um die Unterstützung der pflegenden Angehörigen – in Form eines »Pflege Daheim-Bonus« von 1.500 Euro pro Jahr, aber auch einen pflegefreien Tag pro Monat, um eine Auszeit von der belastenden Tätigkeit zu ermöglichen. Gefragt, ob ein Tag pro Monat für die anstrengende Aufgabe nicht zu wenig sei, verwies Wöginger darauf, dass man sich auch Modelle anschaue, die mehrere Tage am Stück ermöglichen. Ebenfalls auf der Liste stehen Pilotprojekte für die Pflegelehre und die Bündelung der Finanzierungsströme von Bund, Ländern und Gemeinden. [...]" ...
Quelle: Oberösterreichisches Volksblatt

Zitat heute.at vom 13.01.2022:

"Beliebte Orte in Österreich besuchen, ohne dabei die Räumlichkeiten verlassen zu müssen - das ist nun für Bewohner in Wr. Neustadt möglich. [...] »Die Brillen der Firma VitaBlick sind ein innovatives Projekt, das es in beeindruckender Art und Weise ermöglicht, die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren in Pflegeeinrichtungen zu steigern, indem sie mittels Virtueller Realität wieder an vertraute und liebgewonnene Orte zurückkehren und Erinnerungen wieder aufleben lassen können. Es war mir ein Anliegen, das Pflege- und Betreuungszentrum Wiener Neustadt mit solchen Brillen auszustatten und den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude zu bereiten. Besonders freut es mich dabei, dass es der Firma VitaBlick gelungen ist, auch die Wiener Neustädter Innenstadt zu digitalisieren«, so der Bürgermeister. [...]" ...
Quelle: heute.at

Ältere Beiträge

Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung