News


Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Hollabrunn vom 02.01.2023:

"Nicole Meininger, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der Intensivstation des Landesklinikums Hollabrunn, absolvierte die Sonderausbildung Intensiv- und Anästhesiepflege in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten mit ausgezeichnetem Erfolg. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat ORF Niederösterreich vom 30.12.2022:

" Ab Mitte des Jahres wird für pflegende Angehörige – unter gewissen Voraussetzungen – ein Bonus ausbezahlt. Für in der Pflege Tätige wird die Nachtarbeit aufgewertet sowie der Zugang zur sechsten Urlaubswoche erweitert. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat Wiener Zeitung vom 21.12.2022:

"Zu lange hat man Pflege und medizinische Versorgung kaputt gespart. [...] Fast täglich wird über fehlendes Pflegepersonal in Spitälern berichtet. Der Personalmangel ist seit vielen Jahren ein Thema. Nennenswerte Verbesserungen, die den Beruf nachhaltig attraktiv machen, gibt es kaum. Dass die Ausbildung für diplomierte Fachkräfte nun an Fachhochschulen stattfindet, führt weder zu mehr Personal beim Patienten noch zu einer besseren Versorgungsleistung im Langzeitpflegebereich, da die meisten Fachhochschulabgänger eine Tätigkeit im Krankenhaus vorziehen.

Jene, die eine Ausbildung als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson (DGKP) über eine Fachhochschule absolviert haben, berichten, dass kein Einziger des Ausbildungsjahrganges sich in der Praxis wiederfand. Genaue Zahlen dazu gibt es derzeit nicht. Vielen wird in den akademisierten Ausbildungslehrgängen der Fachhochschulen ein vollkommen praxisfremdes Bild über die Pflege vermittelt, sodass die jungen Menschen überfordert sind, sobald sie in der Realität des Pflegealltags ankommen und in alleiniger Verantwortung bei unmenschlichen Personalschlüsseln handeln müssen. [...] Pflege ist Teil der Realwirtschaft (so wie Bildung, Gesundheit, Soziales, Kultur) und darf nicht Private-Equity-Investoren überlassen werden. Menschen, die in diesen Bereichen tätig sind, werden durch die Digitalisierung nur bedingt ersetzt werden können, sofern man den Menschen nicht prinzipiell neu erschaffen will. Pflege muss im Spannungsfeld der derzeitigen Herausforderungen zwischen Wirtschaft, Politik und Globalisierung vollkommen neu gedacht und eben auch finanziert werden.

Bis 2026 hat die Bundesregierung für das Bundesheer, das 14.000 Berufssoldaten (davon etwa 13 Prozent Frauen) umfasst, 4,7 Milliarden Euro budgetiert. Dazu kommen noch weitere Ausgaben, zu denen sich Österreich im Rahmen der EU verpflichtet hat. Eine langfristige Finanzierung für die Pflege fehlt bis dato, es geht um fast eine halbe Million Pflegegeldbezieher und mehr als 170. ...
Quelle: Wiener Zeitung

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Mistelbach vom 09.12.2022:

"Samuel Winkler aus dem NÖ Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Wolkersdorf absolvierte erfolgreich die Weiterbildung Hygiene. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Presse-Service Rathauskorrespondenz vom 02.12.2022:

"Feier mit Ehrengästen, langjährigen Wegbegleiter*innen und Partner*innen [...] Mit mehr als 400 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft feierte die FH Campus Wien am 30. November die offizielle Eröffnung ihres neuen FH-Gebäudes am Alten Landgut. Wissenschaftsminister Martin Polaschek und Stadtrat Peter Hacker hielten die Festreden. Das Gebäude ist der neue Standort für die Departments Angewandte Pflegewissenschaft und Applied Life Sciences sowie die Campus Wien Academy. Im Rahmen der Feier überreichte Hannes Swoboda, Präsident der FH Campus Wien, den heuer erstmals verliehenen Future Hero Award an vier Absolvent*innen der FH Campus Wien. [...] Der Bedarf an akademisch ausgebildeten Fachkräften für die Gesundheits- und Krankenpflege in Wien und darüber hinaus ist hoch und wird noch weiter steigen. Deshalb setzt die Stadt Wien weiterhin auf die seit vielen Jahren bestehende Ausbildungspartnerschaft mit der FH Campus Wien und stockt die Studienplätze für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege erheblich auf. Das neue Gebäude trägt nun dem akuten Platzbedarf des mittlerweile größten Departments der FH, Angewandte Pflegewissenschaft, Rechnung. [...]" ...
Quelle: Rathauskorrespondenz

Zitat Vorarlberg Online vom 05.12.2022:

"Bruno Masetti studiert Gesundheits- und Krankenpflege an der FHV. [...] Nach 30 Jahren in der Privatwirtschaft wollte der heute 48-jährige Bruno Masetti sein Leben verändern. Er hörte auf sein Herz und entschloss sich für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Vorarlberg (FHV – Vorarlberg University of Applied Sciences). Im Interview spricht er über seine Motivation und Erfahrungen auf dem Weg zu seinem Traumberuf. [...]" ...
Quelle: VOL.at

Zitat OTS/ Amt der Niederösterreichischen Landesregierung vom 28.11.2022:

"18 Absolventinnen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten nahmen ihre Dekrete entgegen [...] Pflegeberufe haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert und erfordern Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung ist Voraussetzung, um pflegerische Leistungen auf hohem Niveau erbringen zu können. An der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in St. Pölten, als einer von 11 Schulstandorten innerhalb der NÖ LGA, werden Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Ausbildung von den Lehrenden und den Expertinnen und Experten der Kliniken und Pflegezentren auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat ORF Kärnten vom 22.11.2022:

"Um aktuelle Probleme in der Pflege ging es am Dienstag bei einem Treffen, das der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband in Klagenfurt veranstaltet hat. Dabei ging es um Möglichkeiten, den akuten Personalmangel in der Pflege zu lösen. [...]" ...
Quelle: ORF Kärnten

Zitat finanz.at vom 21.11.2022:

"Bereits im Oktober wurde eine 2.000-Euro-Pflegeprämie beschlossen, die noch heuer im Dezember ausgezahlt werden wird. Für 2023 wird der Bonus aliquot 14-mal mit den monatlichen Gehaltsauszahlungen überwiesen werden. [...] Diese Personen haben Anspruch auf die Prämie [...] Anspruch auf den Pflegebonus haben Vollzeit- und Teilzeit-Beschäftigte in den folgenden Berufen:

* Beschäftigte der Pflegefach- und Pflegeassistenz (nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG, BGBl. I Nr. 108/1997)
* Beschäftigte des »gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege«
* Diplom- und Fach-SozialbetreuerInnen, sowie HeimhelferInnen, sofern diese seit 01. November 2022 an einer Krankenanstalt, einer teilstationären oder stationären Einrichtung der Langzeitpflege, der mobilen Betreuungs- und Pflegedienste der Langzeitpflege, an teilstationären oder stationären Einrichtungen der Behindertenarbeit oder Kureinrichtungen beschäftigt sind. [...]" ...
Quelle: finanz.at

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark - Leoben vom 21.11.2022:

"Um junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern, organisierte die gebürtige Eisenerzerin Christine Brunnsteiner für rund 50 Schülerinnen und Schüler aus Eisenerz einen Vortrag von Michael Waldher, der mit seiner Krankenpflegerausbildung auf eine erstaunliche, internationale Karriere zurückblicken kann. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung