News


Zitat APA-OTS/ DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung vom 23.01.2022:

"Two Next inclusion bringt gesellschaftlich hoch relevantes Thema in den Fokus [...] Das Tabuthema Pflege und die konkreten Herausforderungen für pflegende Angehörige sind in unterschiedlichen Perspektiven Gegenstand der ersten Konferenz »Perspektiven und Potentiale für pflegende Angehörige«.
Die Konferenz läuft seit Donnerstag (20.01.) und wird bis Mittwoch (26.01.) an Tagesrandzeiten online via Zoom abgehalten. Dabei diskutieren Teilnehmer:innen aus dem Sozialbereich, der Wissenschaft und der Privatwirtschaft sowie Interessensvertreter:innen, Digitalisierungsvisionäre und – nicht zuletzt – unmittelbar Betroffene. Ein Schwerpunkt liegt auf niederschwelligen digitalen Unterstützungsangeboten. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Stadt Walldorf/ Deutschland vom 17.01.2022:

"Die Stadt Walldorf ist ein Modell-Quartier im Rahmen des Projekts Demenz im Quartier der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz. Sie entwickelt und erprobt seit 2021 Maßnahmen und Angebote, die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen und neue Möglichkeiten der Teilhabe schaffen sollen. [...]" ...
Quelle: Stadt Walldorf

Zitat tips.at/ Enns vom 11.01.2022:

"Die Marktgemeinde Asten hat sich für das Pilotprojekt »Community Nursing« des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit und Pflege beworben. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat ORF News vom 10.01.2022:

"Mit Pflegeteilzeit oder -karenz können Menschen, die Angehörige pflegen, ihre Arbeitszeit reduzieren oder bis zu drei Monate unterbrechen – eine Möglichkeit, von der im letzten Jahr laut Ö1-Mittagsjournal nur 3.300 Personen Gebrauch gemacht haben.

Für alle drei statt wie derzeit nur für einen dieser Monate soll es Rechtsanspruch auf Pflegekarenzgeld geben, forderte die Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger, Birgit Meinhard-Schiebel, heute. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat Kronen Zeitung Vorarlberg vom 07.01.2022:

"Als großen Brocken hat Wallner auch den Pflegebereich ausgemacht: Es sei zwingend an der Zeit, die Pflege zu reformieren - »da muss jetzt mehr Schwung hineinkommen«. Es brauche endlich einen Ausbildungsfonds, zudem müssten pflegende Angehörige besser unterstützt werden. Weiters plädierte Wallner einmal mehr für die Einführung der »Pflegelehre«. Vor allem aber müsse die Finanzierung der Pflege endlich auf nachhaltige Füße gestellt werden, so der Landeschef. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat tips.at/ Linz-Stadt vom 04.01.2022:

"Angehörige zu pflegen, ist eine Herausforderung. Corona belastet dabei zusätzlich. »Pflegende leisten täglich enormes, verabsäumen gleichzeitig aber oft, auf die eigene Gesundheit zu schauen«, weiß Helene Kreiner-Hofinger von der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige in Linz. Die Servicestelle bietet im Jänner und Februar mit zwei Online-Seminaren und den Erholungstagen ein Ausgleichsprogramm. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Vöcklabruck vom 01.01.2022:

"Die Caritas bietet Online-Seminare und Erholungstage für pflegende Angehörige. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Niederösterreich - Amstetten vom 31.12.2021:

"Über 4.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hilfswerk NÖ, Volkshilfe NÖ, Caritas der Diözese St. Pölten, Caritas der Erzdiözese Wien sowie das Rote Kreuz NÖ leisten rund 3,6 Mio. Einsatzstunden. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 31.12.2021:

"»All das was im letzten Jahr für die Pensionisten ausgehandelt wurde, oder auch schon vorher, tritt mit dem neuen Jahr in Kraft, und das kann sich durchaus sehen lassen«, betonen OÖ Seniorenbund-Landesobmann LH a.D. Josef Pühringer und Landesgeschäftsführer Franz Ebner. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Regionews.at vom 29.12.2021:

"LR Teschl-Hofmeister: Rasche und unbürokratische Hilfe unter 0800 800 810 [...] Das NÖ Frauentelefon wurde 2005 eingerichtet und hat sich zu einer unverzichtbaren Anlaufstelle für Frauen in Krisensituationen etabliert. »Immer wieder erleben wir wie schwierig es für Frauen in Problemsituationen ist, Hilfe zu finden und diese auch in Anspruch zu nehmen. Die Hürde ist oft zu hoch und mit Scham behaftet, vor allem für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Das NÖ Frauentelefon ist eine erste Anlaufstelle und bietet einen niederschwelligen und anonymen Zugang, der oft ein erster Schritt aus der Gewaltspirale sein kann,« so Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die darauf hinweist, dass das NÖ Frauentelefon rund 2.000 Anrufe pro Jahr zu verzeichnen hat. [...]" ...
Quelle: regionews.at

Ältere Beiträge

Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung