Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

435 News gefunden


Zitat Augsburger Allgemeine/ Deutschland vom 03.07.2024:

"Gesundheit ist ein hohes Gut - vor allem im Alter. Damit es möglichst lange gut um sie steht, ist die eigene Einstellung zum Älterwerden ein großer Faktor. [...] Beim Rollator-Yoga geht es nicht nur um die Bewegung [...] Die Einstellung zum Altern macht einen Unterschied [...]" ...
Quelle: augsburger-allgemeine.de
 
Altern Entspannung / Meditation Gesundheit Lebensqualität Psyche Selbstfürsorge Vorsorge / Prävention

Zitat ORF Wien vom 02.07.2024:

"Die Welt ein bisschen menschlicher machen will ein Projekt, das die Friedhöfe Wien und die Caritas der Erzdiözese Wien gemeinsam betreiben: Ein »Plauderbankerl« steht auf dem Friedhof Hernals und lädt Besucherinnen und Besucher zum Gespräch ein. [...]

Seit vergangenen Juni steht das Plauderbankerl nur wenige Meter von der Aufbahrungshalle des Friedhofs entfernt in der bergaufführenden Allee. Wer sich hier hinsetzt, signalisiert anderen Besuchern seine Bereitschaft zu einem Gespräch. Zusätzlich sitzen 20 ehrenamtliche Mitarbeiter abwechselnd zu bestimmten Zeiten auf dem Bankerl und bieten sich als Gesprächspartner an. Die Termine sind online zu finden und auch im Schaukasten beim Eingang zum Friedhof zu finden.

Ihre Motivation sei es, anderen Menschen etwas zurückzugeben. Sie selbst habe es gut im Leben getroffen und Glück gehabt, sagte eine der Freiwilligen. Ein anderer Freiwilliger beobachtet die Menschen, die vorbeigehen, ob jemand dabei sei, der sich vielleicht gerne auf das Plauderbankerl setzen möchte, ob man jemanden anspricht oder nicht. Inhaltlich hätten sich die bisherigen Gespräche um Sorgen zum alltäglichen Leben gedreht, Sorge um die Familie, die Kinder, deren Ausbildung und Zukunft, so eine der anderen Freiwilligen. [...] Angebot gegen die Einsamkeit [...]

Friedhof wird zur Begegnungsstätte

Gesprächspartner sollen einander zuhören, sich austauschen und dann gestärkt nach Hause gehen. Mit der Kooperation untermauern die Friedhöfe Wien ihre Bereitschaft, mehr als nur Begräbnisstätte zu sein, sondern auch Orte der Begegnung. Die Plauderbank am Friedhof Hernals stellt einen Auftakt dar. Entwickelt sich das Projekt erfolgreich, soll es auf weitere städtische Friedhöfe ausgeweitet werden. [...]" ...
Quelle: wien.orf.at
 
Angehörige Projekt Caritas Beziehung Familie Soziales Einsamkeit Kommunikation Lebensqualität Vorsorge / Prävention Sterben-Tod-Trauer Veranstaltung

Zitat Kurier vom 02.07.2024:

"Versicherungsunternehmen fordern mehr steuerliche Anreize und Förderungen für die private und betriebliche Altersvorsorge. [...]

Nur 37 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher gehen laut einer Umfrage des Versicherungsverbandes VVO davon aus, dass sie ihren Lebensstandard in der Pension aufrechterhalten werden können. 58 Prozent glauben, dass das eher oder sicher nicht der Fall sein wird.

Der Verband der Versicherungsunternehmen fordert deshalb mehr steuerliche Anreize für die private Vorsorge und spricht sich auch für die Reform des Pensionssystems aus. [...] Druck auf System steigt [...] Überfällige Indexierung [...]

Jeder Vierte hat vorgesorgt

Immerhin 41 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben vorgesorgt, entweder mit einer privaten Zusatzpension oder über eine betriebliche Vorsorge, so das Ergebnis der Umfrage unter 1.000 Befragten, die im Juni vom Markforschungsunternehmen Unique Research online durchgeführt wurde.

Gegen eine private Vorsorge sprechen vor allem finanzielle Gründe. 57 Prozent können oder wollen sich den finanziellen Aufwand nicht leisten, sagte der Meinungsforscher Peter Hajek. Das treffe vor allem auf Frauen in ländlichen Regionen und Personen mit Einkommen unter 2.000 Euro netto zu. [...] In anderen Ländern, etwa der Schweiz oder den Niederlande, hätte sich die Stärkung der betrieblichen und privaten Vorsorge bewährt: Je länger man zuwarte, desto größer werde der Schmerz, meinte der VVO-Vizepräsident. [...]" ...
Quelle: kurier.at
 
Entwicklung Gendersensibilität Senior*innen Altern Lebensqualität Armut Kosten Pension Versicherung Umfrage

Zitat NÖN.at/ Gänserndorf vom 30.06.2024:

"In allen NÖ Pflege- und Betreuungszenten fand eine Umfrage bei den Bewohnern statt. Die drittbeste Bewertung erhielt das PBZ Orth.
Erstmalig fand in allen NÖ Pflege- und Betreuungszenten (PBZ) der NÖ Landesgesundheitsagentur eine Umfrage bei den Bewohnern statt. 95 Prozent der Befragten können das PBZ weiterempfehlen. [...]

Die im Weinviertel am besten bewerteten NÖ Pflege- und Betreuungszentren sind die PBZ Mistelbach (Platz 1), Laa an der Thaya (Platz 2) und Orth an der Donau (Platz 3). Die niederösterreichweit am besten bewertete Psychosoziale Betreuungseinheit ist ebenfalls im Weinviertel zu finden, im Pflege- und Betreuungszentrum Mistelbach. [...]

Als Verbesserungsvorschläge wurden unter anderem die Erweiterung des Speisenangebots bzw. Überarbeitung von Menüplänen aber auch die Unterstützung der Erfüllung individueller Wünsche durch den koordinierten Einsatz von Ehrenamtlichen Mitarbeitern genannt. [...]" ...
Quelle: noen.at
 
Senioren / Pflegeheim Abo+ Betreuungs-Einrichtung Pflege-Einrichtung Lebensqualität Betreuung Pflege Auszeichnung Bewohner*in Umfrage

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Waidhofen/Thaya vom 29.06.2024:

"Erstmals fand 2023 eine umfassende Bewohnerbefragung in allen Pflegeund [sic] Betreuungszentren der NÖ Landesgesundheitsagentur statt. Die Ergebnisse belegen eine hohe Zufriedenheit der Bewohner.

Das Waldviertel überzeugt mit herausragenden Bewertungen: Das PBZ Schrems ist das bestbewertete Pflegeheim der Region, gefolgt vom PBZ Litschau als zweitbestbewertetes Zentrum. Den dritten Platz teilen sich das PBZ Waidhofen und das PBZ Weitra. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Senioren / Pflegeheim Lebensqualität Qualifikation / Kompetenz Auszeichnung Bewohner*in Umfrage

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Gmünd vom 28.06.2024:

"Erstmalig fand in allen Pflege- und Betreuungszenten (PBZ) der NÖ Landesgesundheitsagentur eine Umfrage bei den Bewohnern statt. [...]

Das Waldviertel überzeugt mit herausragenden Bewertungen. Das PBZ Schrems ist das bestbewertete Pflege- und Betreuungszentrum der Region, gefolgt vom PBZ Litschau. Den dritten Platz teilen sich die PBZ Weitra und Waidhofen/Thaya. Diese Zentren erzielten in den Bereichen Pflege, Betreuung sowie dem umfangreichen Veranstaltungs- und Beschäftigungsangebot exzellente Ergebnisse. Die Bewohner lobten besonders den wertschätzenden Umgang und die hohe Qualität der Pflege. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Senioren / Pflegeheim Betreuungs-Einrichtung Pflege-Einrichtung Lebensqualität Betreuung Pflege Auszeichnung Bewohner*in Umfrage

Zitat Der Standard vom 28.06.2024:

"Im Gastblog beschreibt Marianne Buchegger die Herausforderungen und die Lösungsansätze im Umgang mit Demenz in Österreich anhand der Geschichte von Frau Paula und ihrer Schwester, betont die Bedeutung von Netzwerken wie dem Netzwerk Demenz Oberösterreich und fordert eine bundesweit vergleichbare, bedarfsorientierte Versorgung. [...]

Unterschiedliche, komplexe Fördersysteme
Föderalismus. Fleckerlteppich. Unmöglichkeit der bundeslandübergreifenden Förderung von Leistungen. Bürokratismus. Dies sind nur einige der Begriffe, mit denen das österreichische Gesundheitssystem und die damit verbundene Förderlandschaften beschrieben werden können. [...]

Veränderungen in diesem, von An- und Zugehörigen oft als »Dschungel« bezeichneten Strukturen beginnen zwar, kommen aber (noch) nicht bei den betroffenen Menschen und deren Familien an. Das Transparenzportal des Finanzministeriums ermöglicht zwar Einblick in die derzeitigen Förderlandschaften der Bundesländer. Wie in der Geschichte von Frau Paula und ihrer Schwester sind die Situationen der betroffenen Familien selten simpel oder »schnell zu klären«. In der Regel benötigen die Familien kontinuierlich Begleitung, Beratung und Unterstützung. [...]

Das schottische Modell der »Link Worker« ist ein wegweisendes Beispiel für Begleitung der betroffenen Menschen, sowie deren An- und Zugehörigen ab Diagnosestellung. Die »Link Worker« helfen, die Krankheit zu verstehen und die Symptome zu bewältigen. Sie unterstützen, andere Menschen mit Demenz sowie ihre Partner und Familien zu treffen und beraten bei der Planung zukünftiger Entscheidungen und Unterstützungsbedarfen. Dieses schottische Modell ist, unter anderem, maßgeblich in die Entwicklung der Wirkungsziele der österreichischen Demenzstrategie mit eingeflossen. [...]

Zusammenarbeit. Netzwerk. Bedarfs- und bedürfnisorientierte Leistungserbringung, -abrechnung und -förderung. Was wie eine utopische Vision klingen mag, ist in einigen Bundesländern Österreichs bereits, zumindest in Teilen, Realität. ...
Quelle: derstandard.at
 
Angehörige Betroffene*r Entwicklung für Menschen mit Demenz Kritik Land Demenz Lebensqualität Betreuung Förderung Blog

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Mistelbach vom 28.06.2024:

"Erstmalig fand in allen Pflege- und Betreuungszentren (PBZ) der NÖ Landesgesundheitsagentur eine Umfrage bei den Bewohnerinnen und Bewohnern statt. [...] Vor allem die Zufriedenheit mit der Pflege und Betreuung, aber auch der wertschätzende Ton sowie das umfangreiche Veranstaltungs- und Beschäftigungsangebot wurden jeweils mit über 90 Punkten von 100 möglichen Punkten beurteilt. [...]

Die im Weinviertel am besten bewerteten NÖ Pflege- und Betreuungszentren sind die PBZs Mistelbach (Platz 1), Laa an der Thaya (Platz 2) und Orth an der Donau (Platz 3). Die nö weit am besten bewertete psychosoziale Betreuungseinheit ist ebenfalls im Weinviertel zu finden, im Pflege- und Betreuungszentrum Mistelbach. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Senioren / Pflegeheim Betreuungs-Einrichtung Pflege-Einrichtung Lebensqualität Auszeichnung Bewohner*in Umfrage

Zitat Katholische Kirche Österreich vom 25.06.2024:

"»Gesundes Essen, das schmeckt und Lebensqualität schafft": Nach diesem Ernährungskonzept versorgen steirische Caritas-Pflegewohnhäuser ihre Klientel und sind dafür jetzt mit dem »Grünen Teller« von »Styria vitalis« ausgezeichnet worden. Geschäftsführerin Karin Reis-Klingspiel überreichte die Auszeichnung am Dienstag in der Caritas-Zentrale Paulinum in Graz an Teams der Häuser in St. Lambrecht, Neumarkt, Wies und Fernitz sowie Graz-Straßgang und Graz-St. Peter. »Schmackhafte und bedürfnisgerechte Ernährung ist wesentlich für die Gesundheit älterer Menschen und daher bestimmend für die Lebensqualität«, betonte Reis-Klingspiel. [...]" ...
Quelle: katholisch.at
 
Senior*innen Senioren / Pflegeheim Ernährung Caritas Gesundheit Lebensqualität Auszeichnung Bewohner*in Diätologie Veranstaltung

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark vom 24.06.2024:

"Vom freundschaftlichen Verhältnis über den netten Gruß über den Gartenzaun bis zu Streitigkeiten: Die Beziehung zur Nachbarschaft kann über das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden maßgeblich beitragen. Wie halten es die Steirerinnen und Steirer eigentlich mit den Menschen nebenan? [...] Im Durchschnitt hält sich die Zufriedenheit und Unzufriedenheit der Österreicherinnen und Österreicher mit ihren Nachbarinnen und Nachbarn mehr oder weniger die Waage: Etwas mehr als ein Drittel – rund 38 Prozent – ist sehr glücklich, vier von zehn Personen sagen, dass manche in der Nachbarschaft nerven. Nicht ausstehen können die Nachbarinnen und Nachbarn nur vier Prozent. Je neun Prozent kennen sie zu wenig, um das zu beurteilen, beziehungsweise haben keinen Kontakt. [...] Nahe am Durchschnitt lebt es sich in der Steiermark. [...] Glücklicher mit den Nachbarinnen und Nachbarn ist man laut der Studie nur noch in Kärnten, während die Salzburgerinnen und Salzburger ihre Mitmenschen in unmittelbarer Nähe am wenigsten ausstehen können – hier ist gerade einmal ein Drittel sehr glücklich mit der Nachbarschaft. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Wohnen Nachbarschaftshilfe Lebensqualität Studie


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung