News


Kostenloser Impfstoff für Risikogruppen ab Mitte Dezember bei niedergelassenem Arzt erhältlich

St. Pölten (OTS/NLK) - Aufgrund der aktuellen Pandemie haben sich die Verantwortlichen im niederösterreichischen Gesundheitswesen an der Beschaffungsaktion des Bundes für Grippeimpfstoffe am Weltmarkt beteiligt. In intensiven Verhandlungen konnte das Land Niederösterreich zusätzlichen Influenza-Impfstoff für Risikogruppen sichern.

Ab Mitte Dezember ist die Lieferung der zusätzlichen 80.000 Dosen Impfstoff für den niedergelassenen Bereich durch die Bundesbeschaffung GmbH (BBG) zugesichert worden. Insgesamt stehen in Niederösterreich 175.000 Influenza-Impfdosen zur Verfügung. Kostenlose Influenza-Impfungen gibt es ab Mitte Dezember nur für Personen mit einem erhöhten Risiko. Personen, die nicht einer Risikogruppe angehören, müssen für die Influenza-Impfung selbst aufkommen. Ob sie einer Risikogruppe angehören, können sie beim Influenza-Impfcheck unter der Telefonnummer 1450 oder online unter www.144.at/grippeimpfung abfragen lassen.

Die Bundesbeschaffungsgesellschaft kümmert sich um die Beschaffung der zusätzlichen Impfstoffe, welche ca. Mitte Dezember durch die Ärztekammer Niederösterreich an die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte verteilt werden. Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte werden bei der Ärztekammer eine Bedarfsanmeldung/Vormerkung machen können. Impftermine erhalten alle Patienten immer direkt beim Arzt.

Für sämtliche Fragen rund um die Influenza-Impfung für Risikogruppen wurde nun eine eigene Informationsstelle bei Notruf NÖ sowohl telefonisch als auch online eingerichtet. „Ausgebildete Gesundheitsexpertinnen und Experten stehen ihnen rund um die Uhr für alle gesundheitlichen Fragen zur Verfügung. Unser Ziel ist es, die Gesundheit unserer Mitmenschen zu schützen und die Impfrate deutlich zu erhöhen“, so NÖGUS-Vorsitzender Landesrat Martin Eichtinger.

„In kurzer Zeit konnten wir eine telefonische Information einrichten. ...
Quelle: OTS0016, 20. Okt. 2020, 08:13

Zitat Kronen Zeitung vom 19.10.2020:

"Die Ankündigungen sind bekannt, seit Jahren wird eine große Pflegereform versprochen. Jetzt soll es tatsächlich so weit sein. „Weil es alternativlos ist“, betont Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Am Dienstag starten die Arbeitsgruppen, insgesamt 100.000 Personen sollen in der Pflege einen Job finden. Mehr als 460.000 Menschen in Österreich beziehen Pflegegeld, Tendenz weiter steigend. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat APA-OTS/ Caritas Österreich vom 15.10.2020:

"»Pakt für Kinder« soll sich auf die drei Säulen materielle Absicherung, Bildung und Gesundheit stützen. Für die Pflege fordert Parr eine Ausbildungsoffensive. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat ORF Vorarlberg vom 19.10.2020:

"Die Fachhochschule Vorarlberg hat mit der Eliteuniversität Yonsei in Südkorea ein gemeinsames Forschungsprojekt gestartet. Im Mittelpunkt der gemeinsamen wissenschaftlichen Arbeit steht die Suche nach einem Früherkennungssystem für die Parkinson. [...]" ...
Quelle: ORF Vbg

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 17.10.2020:

"Am Dienstag, 20. Oktober, starten die Verhandlungen für die Pflegereform unter Leitung von Sozialminister Rudi Anschober (Grüne) und VP-Klubobmann August Wöginger. [...]" ...
Quelle: OÖN

Zitat Dolomitenstadt.at/ Online Magazin vom 19.10.2020:

"Die Pflege daheim ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung, bei der sie viel Unterstützung brauchen. Jede einzelne Pflegesituation ist individuell verschieden, weil auch die Gesundheits-, Lebens- und Familiensituationen verschieden sind. Aus diesem Grund lädt die Selbsthilfe Osttirol zum Infoabend »Mehr Wissen – besser pflegen« am Mittwoch, 21. Oktober 2020, um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Lienz ein. [...]" ...
Quelle: Dolomitenstadt.at

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 18.10.2020:

"In Kürze wird der Elektronische Impfpass als Pilotprojekt starten. Die rechtlichen Grundlagen dafür schaffen eine Novelle zum Gesundheits-Telematikgesetz, die am 15.10.2020 in Kraft getreten ist sowie die eben erlassene e-health-Verordnung, die für das Pilotprojekt erforderliche datenschutzrechtliche Grundlage schafft und die zu verwendenden technisch-organisatorischen Standards definiert. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat ORF News vom 17.10.2020:

"Der Rechnungshof übt laut einem Vorabbericht der Tageszeitung »Die Presse« (Sonntag-Ausgabe) Kritik am Wiener Sanatorium Hera. In einem Rohbericht wird der Krankenanstalt, die von der Krankenfürsorgeanstalt (KFA) der Bediensteten der Stadt Wien betrieben wird, ein schlechtes Zeugnis in Sachen Kosten ausgestellt. Diese sollen vergleichsweise hoch sein. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat ORF Tirol vom 17.10.2020:

"Wie Bittsteller fühlen sich Familien oft, wenn sie für ein behindertes Kind Pflegegeld beantragen. Die Einstufung sei sehr oft zu nieder, Gutachter würden Familien oft gar nicht zuhören, heißt es. Behindertenvertreter halten das nicht für Einzelfälle. [...]" ...
Quelle: ORF Tirol

Zitat APA-OTS/ Hilfswerk vom 16.10.2020:

"Pflegereform ohne genügend Personal kaum möglich [...] »Sollten die Zahlen der Covid-Infizierten weiter so stark ansteigen, stehen wir vor größeren Herausforderungen als zu Beginn der Pandemie«, warnt heute Elisabeth Scheucher-Pichler, Präsidentin des Hilfswerks Kärnten. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Ältere Beiträge

Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung