Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

45 News gefunden


Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Horn vom 08.01.2024:

"Innovative Vorreiterin im Opferschutz: DGKP Michaela Zottl schließt Ausbildung zur Forensic Nurse ab. [...] Im Landesklinikum Horn hat die Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Michaela Zottl als eine der ersten Fachkräfte in Niederösterreich die Ausbildung zur Forensic Nurse erfolgreich abgeschlossen. Dadurch nimmt sie eine Schlüsselposition im Opferschutz des Landesklinikums ein.

Die Forensic Nurse-Ausbildung

Die Ausbildung, die sich über mehrere Monate erstreckt, vermittelt profundes Fachwissen in forensischer Pflege und ermöglicht es den Absolventinnen und Absolventen, professionell auf Fälle von Gewalt und Missbrauch zu reagieren. Michaela Zottl hat sich intensiv mit den Aspekten der Gewaltprävention und dem Schutz von Frauen und Männern, die von solchen Situationen betroffen sind, auseinandergesetzt. Im Rahmen der Ausbildung hat DGKP Michaela Zottl auch ein Handbuch erstellt, welches als Grundlage für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dient, die mit Gewalt im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit konfrontiert sind. [...] Die Forensic Nurse-Ausbildung, die speziell auf die Bedürfnisse von Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger zugeschnitten ist, befähigt die Absolventinnen und Absolventen dazu, professionell mit Opfern von Gewalt und Missbrauch umzugehen. Dazu
gehören nicht nur medizinische Aspekte, sondern auch die emotionale Unterstützung und der Einsatz für die Rechte der Betroffenen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Purkersdorf vom 30.11.2023:

"Mit riesen Freude und ein wenig Stolz haben die Vertreterinnen und Vertreter der fünf Partnergemeinden beim Vernetzungstreffen der Demenzfreundlichen Region »Wir 5 im Wienerwald« am 29. November nicht nur die Zertifizierung als »Demenzkompetente Gemeinden« Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach, Tullnerbach und Wolfsgraben übernommen.

»Wir 5 im Wienerwald« wurden auch als erste zertifizierte Kleinregion Österreichs ausgezeichnet. Das bedeutet, dass die administrativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der fünf Gemeindeverwaltungen einen Online-Kurs und anschließenende Prüfung der Donauuniversität erfolgreich absolviert haben. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Oberösterreich - Kirchdorf vom 29.11.2023:

"Erfolgreiche Re-Zertifizierung des Pflegemodells nach Erwin Böhm im Altenheim Kirchdorf. [...] Vor zehn Jahren wurde das Pflege- und Betreuungsmodell im Bezirksalten- und Pflegeheim Kirchdorf implementiert. Alle zwei Jahre stellt sich ein Wohnbereich einer Re-Zertifizierung, also einer Überprüfung, ob die Inhalte des Pflegemodells auch nach wie vor in der Praxis gelebt werden. Zu den 19 von möglichen 20 erreichten Punkten sagt Heimleiter Georg Braunreiter [...] Um das Ziel zu erreichen, ist eine sehr umfangreiche Biografiearbeit (Erforschen der Lebensgeschichte) und ein genaues Zuhören, was die Menschen sagen, nötig. Wesentlich sind die ersten 20 bis 25 Lebensjahre eines Menschen. Das ist die Zeit, die alle Menschen im besonderen Sinne prägt. Es sind dabei sowohl gesellschaftliche, zeitgeschichtliche als auch persönliche Aspekte aus der Biografie relevant. "[sic] Im Anschluss erfolgt aus der Summe der Beobachtungen, der Biografie und den Aussagen der Bewohner die Impulsplanung. »Wir konnten in den vergangenen zehn Jahren vielen Bewohnern helfen, denen es psychisch nicht gut ging. Der schönste Erfolg ist für uns, wenn sich die Bewohner bei uns geborgen, sicher und ein Stück weit zuhause fühlen«, so Georg Braunreiter. ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark - Deutschlandsberg vom 18.11.2023:

"Das Team des Pflegewohnhauses Preding hat Grund zur Freude: Das Haus wurde erneut mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime (NQZ) ausgezeichnet. Diese Anerkennung zeigt, dass das Pflegepersonal trotz Herausforderungen wie Personalnotstand und steigenden Anforderungen täglich hart daran arbeitet, den Bewohnern ein angenehmes und gut versorgtes Zuhause zu bieten. [...] Das Pflegewohnhaus Preding ist somit eines von nur 14 Alten- und Pflegeheimen in ganz Österreich, die in diesem Jahr das begehrte Zertifikat erhalten haben. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vom 16.11.2023:

"Zertifizierung leistet wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Qualitätssicherung in der 24-Stunden-Betreuung

Am 13. November 2023 wurde bereits zum dritten Mal das Österreichische Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung (ÖQZ-24) verliehen. Mit dem Zertifikat werden Vermittlungsagenturen ausgezeichnet, die über die gesetzlichen Anforderungen hinaus höhere Qualitätsstandards erfüllen und damit ein hohes Maß an Betreuungsqualität und Professionalität garantieren. [...] Im Rahmen der diesjährigen Verleihung erhielten acht Vermittlungsagenturen das Qualitätszertifikat. Damit sind derzeit 43 Vermittlungsagenturen nach dem ÖQZ-24 zertifiziert. Das österreichweit einheitliche Zertifikat hat das Ziel, die Situation der betreuungsbedürftigen Menschen und deren Familien zu stärken und zur nachhaltigen Steigerung der Pflege und Betreuung beizutragen.

ÖQZ-24 wurde unter Einbindung der Wirtschaftskammer und der Trägerorganisationen, die in der 24-Stunden-Betreuung tätig sind, ausgearbeitet. Das Zertifizierungsverfahren selbst wird vom Verein zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen, der langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung aufweist, eigenverantwortlich durchgeführt. [...]" ...
Quelle: sozialministerium.at

Zitat Kronen Zeitung/ Tirol vom 04.10.2023:

"Die neue Kennzeichnungspflicht über die Herkunft von Fleisch, Milch und Eiern in Großküchen ist erst ein Monat alt, die Liebe zur Regionalität des Pflegeheimes Pitztal bereits zehn Jahre. Dort wünscht man sich, dass mehr »Kollegen« denselben Weg einschlagen. [...]" ...
Quelle: krone.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Neunkirchen vom 10.10.2023:

"Das Zertifizierungsteam konnte beim Vor-Ort-Besuch in Gesprächen mit Bewohnerinnen, Bewohnern, Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege und Betreuung einen Eindruck gewinnen, welchen hohen Stellenwert die Möglichkeit, selbstbestimmt zu leben, einnimmt. Auch im gelebten Pflegeleitbild steht an oberster Stelle: Selbstständigkeit und Selbstbestimmung wahren und fördern. Das Haus Mater Salvatoris weist eine lange Geschichte in der Pflege und Betreuung älterer Menschen auf und orientiert sich auch heute sehr stark an den Werten der Salvatorianerinnen.

Das Mater Salvatoris Alten- und Pflegeheim zeigt sich in allen Bereichen als qualitäts-orientierter und verlässlicher Dienstleistungsanbieter für die stationäre Pflege und Betreuung. Im ganzen Haus ist die starke Ausrichtung des Handelns der Mitarbeiter:innen und Führungskräfte auf die Sicherstellung einer hohen Lebensqualität der Bewohner:innen spürbar. Alle Beteiligten agieren und reagieren mit dem Blick auf eine bestmögliche Alltags- und Arbeitsbewältigung zum Wohle der ihnen anvertrauten Bewohner:innen.

49 von 900 Pflegehäusern in Österreich haben derzeit diese Auszeichnung! [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Wiener Neustadt vom 09.10.2023:

"Das Zertifizierungsteam konnte beim Vor-Ort-Besuch in Gesprächen mit Bewohnerinnen, Bewohnern, Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege und Betreuung einen Eindruck gewinnen, welchen hohen Stellenwert die Möglichkeit, selbstbestimmt zu leben, einnimmt. Auch im gelebten Pflegeleitbild steht an oberster Stelle: Selbstständigkeit und Selbstbestimmung wahren und fördern. Das Haus Mater Salvatoris weist eine lange Geschichte in der Pflege und Betreuung älterer Menschen auf und orientiert sich auch heute sehr stark an den Werten der Salvatorianerinnen. [...] 49 von 900 Pflegehäuser in Österreich haben derzeit diese Auszeichnung und Sozialminister Johannes Rauch hat das Nationale Qualitätszertifikat NQZ am 25. September persönlich übergeben. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 29.09.2023:

"In Österreich gibt es rund 900 Alten- und Pflegeheime mit mehr als 75.000 Plätzen. Sie sind ein zentraler Bestandteil der institutionellen Betreuung und Pflege. Hier finden Menschen nicht nur pflegerische Versorgung, sondern auch soziale Interaktionen, kulturelle Aktivitäten und vor allem menschliche Nähe und Zuneigung. Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, an dem sich die Bewohner:innen »wie daheim« fühlen.

Österreichische Alten- und Pflegeheime können sich einer freiwilligen Zertifizierung nach dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ) unterziehen. Das NQZ für Alten- und Pflegeheime ist eine Marke des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und wird von Bund und Ländern gemeinsam vergeben. Seit 2013 wurden 135 Zertifizierungen durchgeführt, davon 59 Rezertifizierungen. Gegenwärtig sind 49 Häuser mit dem NQZ ausgezeichnet. [...]

Zertifizierungen und Rezertifizierungen 2023

Die Zertifizierung im Rahmen des NQZ dient der objektiven Bewertung der Qualität von Alten- und Pflegeheimen in Österreich. Ziel ist es, Qualität sichtbar zu machen und Anreize zur Weiterentwicklung zu schaffen. Die Häuser sollen – über die Erfüllung gesetzlicher Voraussetzungen hinaus – systematisch Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner:innen unternehmen.

Im Rahmen des Festaktes am Montag, 25. September 2023, erhielten folgende Alten- und Pflegeheime ihre Auszeichnungen:

Zertifizierungen:

* Haus Elvine (Diakonie de La Tour)
* Haus Maria Gail (Diakonie de La Tour)
* Ernst-Schwarz-Haus (Diakonie de La Tour)
* Haus St. Peter (Diakonie de La Tour)
* Mater Salvatoris Alten- und Pflegeheim GmbH (Orden Pflege GmbH)
* Caritas Pflege Haus St. Leopold (Caritas der Erzdiözese Wien)
* Caritas Pflegewohnhaus Preding (Caritas der Diözese Graz-Seckau)
* Haus der Generationen Koblach ...
Quelle: sozialministerium.at

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 25.09.2023:

"Beim heutigen Festakt im Sozialministerium konnte Gesundheits- und Sozialminister Johannes Rauch 14 Alten- und Pflegeheime mit dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ) auszeichnen. Das Nationale Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime dient der objektiven Bewertung der Qualität von Alten- und Pflegeheimen. Zusätzlich wurden an 15 Zertifizierer:innen, die die NQZ-Ausbildung im April 2023 abgeschlossen haben, Ausbildungszertifikate sowie an 6 Zertifizierer:innen, die seit 15 Jahren für das NQZ tätig sind, Urkunden überreicht. [...]

Die rund 900 Alten- und Pflegeheime mit mehr als 75.000 Plätzen sind ein zentraler Bestandteil der institutionellen Betreuung und Pflege in Österreich. Hier finden Menschen nicht nur pflegerische Versorgung, sondern auch soziale Interaktionen, kulturelle Aktivitäten und vor allem menschliche Nähe und Zuneigung. Menschen haben ein Recht darauf, an einem Ort zu leben, an dem sie sich daheim fühlen. Dieser Überzeugung sind österreichische Alten- und Pflegeheime, die sich einer freiwilligen Zertifizierung nach dem Nationalen Qualitätszertifikat unterziehen. In NQZ-zertifizierten Häusern geben sich alle Mitarbeiter:innen daher tagtäglich größte Mühe, die Betreuungsqualität kontinuierlich weiterzuentwickeln und den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. [...]

Um den sich stetig verändernden Erfordernissen in den Alten- und Pflegeheimen zu entsprechen, muss auch das NQZ immer weiterentwickelt werden. Gerade die letzten Jahre haben deutlich gezeigt, dass ein interdisziplinärer Ansatz erforderlich ist und die Bereiche Gesundheit, Pflege und Soziales nicht getrennt voneinander betrachtet werden können. Daher wird künftig die Gesundheit Österreich GmBH, die über eine breite gestreute Expertise verfügt und diese Themen auch interdisziplinär bearbeitet, als Zertifizierunsgseinrichtung tätig sein. [...]

Die Zertifizierung ...
Quelle: ots.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung