News


Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark vom 03.12.2022:

"Sechs Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in der Oststeiermark werden künftig mit Polstern, Nackenrollen und Fellen von dem Naaser Unternehmen Wollwelt versorgt. Eine elfmonatige Versuchsreihe belegte die positive Wirkung von Wolle. [...] 65 Klientinnen und Klienten aus sechs Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in der Oststeiermark und Graz nahmen an der Versuchsreihe teil: Elf Monate lang probierten sie ein oder mehrere Produkte von Karinas Wollwelt aus Naas aus, wie etwa Kopfpolster, Nackenrollen oder Felle. Studentin Christina Tansek von der Karl-Franzens-Universität Graz begleitete das Projekt wissenschaftlich im Rahmen ihrer Masterarbeit.

Das Ergebnis? Es wurde belegt, dass das Wohlbefinden der pflegebedürftigen Personen gesteigert werden konnte – und Schafbäuerin Karina Neuhold rief die neue Produktlinie »Tut gut« für den Pflege- und Gesundheitsbereich ins Leben. [...] Von Vitalwohlfühlkissen über Nackenhörnchen bis hin zu Sitzauflagen bietet Karinas Wollwelt eine umfangreiche Palette an Wollprodukten an. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat DiePresse vom 28.11.2022:

"Die Generation der Babyboomer steht kurz davor, den Ruhestand anzutreten. Doch viele wollen davon nichts wissen.

»Wer sich nicht fordert, gibt sich auf«, sagt Leopold Stieger, Gründer der Gesellschaft für Personalentwicklung (GfP) und Seniors4Success. Die Plattform dient dazu, Menschen aufzuwecken, wie er sagt, um sich im hohen Alter nicht in der Hängematte auszuruhen, sondern sich neuen Herausforderungen zu stellen. Der 83-Jährige ist davon überzeugt, dass es zum Menschen dazugehört, zu arbeiten.

Damit ist er nicht allein, wie die vom Unternehmen beauftragte Blitzumfrage unter 611 Befragten zeigt: 56 Prozent wären dazu bereit, länger zu arbeiten. Jedoch klagt ein Viertel darüber, bereits fünf Jahre vor Pensionsantritt keine Weiterbildungsangebote mehr in Aussicht gestellt bekommen zu haben.

Die Verantwortung dafür, diese Situation zu verbessern, sagt Stieger, liegt auf beiden Seiten: Jede Führungskraft habe ein Stufensystem aufzubauen, um ältere Personen nicht von einer Vollauslastung in einen Stillstand sinken zu lassen und Potenziale auch im höheren Alter zu nutzen. Arbeitnehmer wiederum sind gefordert, weder »an ihren Fähigkeiten zu zweifeln, noch ihr Hirn abzugeben«, appelliert er. [...]" ...
Quelle: DiePresse

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 26.11.2022:

"Gabriela Peterka fördert mit Workshops das Selbstbewusstsein von Kids bis zu Senioren in Weitra. [...] Gabriela Peterka, die seit 2021 in Weitra lebt, ist seit Oktober als selbstständige Theaterpädagogin sowie Trainerin tätig und hat das »SEJuKi Theaterlabor« gegründet. SEJuKi steht für Senioren, Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Der Arbeitsbereich erstreckt sich über Schulen, Pflegeheime, Volkshochschule, Club Aktiv der Caritas Gmünd und Horn sowie das Theater an der Mauer in Waidhofen. Neu sind Angebote für Schauspiel und kreatives Schreiben in Weitra. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat Salzburger Nachrichten vom 23.11.2022:

"Die Lernoase Mondsee, das Seniorenwohnheim Hof oder das Faistenauer Dorfmobil sind nur drei Beispiele für soziale Einrichtungen, die sich seit Kurzem auf dem neuen Sozialportal (www.sozial-portal.at) der LEADER-Region Fuschlseeregion-Mondseeland (FUMO) präsentieren. "Wir sind seit Anfang Oktober online und haben schon sehr viele Einträge aus den Mondseeland-Gemeinden", sagt Projektleiterin Barbara Brawisch-Ebner. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat MeinBezirk.at/ Wien - Meidling vom 23.11.2022:

"Die Pflegeresidenz Kursana weist auf das Ungleichgewicht in der Pflege hin: So werden regelmäßig Männer vor den Vorhang geholt, denn es gibt viel zu wenige, die in diesem Bereich tätig sind. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Dolomitenstadt.at vom 19.11.2022:

"Ab 16. Dezember beginnt der Universitätskurs Krisen-, Katastrophen- und Risikomanagement der UMIT Tirol. [...] Während, wie berichtet, beim Krankenhaus auf unterschiedlichen, auch akademischen Ausbildungswegen der Pflegeberuf erlernt werden kann, soll der Campus Lienz – das Wort Technik ist verschwunden – sich jenen Ereignissen widmen, die nicht selten die Unfallabteilungen der Krankenhäuser beschäftigen: Krisen und Katastrophen aller Art, von denen einige erst jüngst sowohl global als auch regional massive Spuren hinterließen. Seuchen, Unwetter, Blackouts, Lawinen – im Pfahlbau an der Isel sollen Führungs- und Leitungskräfte in Unternehmen, Betrieben, Kommunen und diversen Organisationen lernen, wie man einerseits Risken minimiert und andererseits rasch, richtig und professionell agiert, wenn ein Katastrophen- oder Zivilschutzfall eintritt. [...]" ...
Quelle: Dolomitenstadt.at

Zitat DerStandard vom 18.11.2022:

"Das Wiener Unternehmen Signtime will die Barrierefreiheit für gehörlose Menschen in der digitalen Welt verbessern. Dabei setzen sie auf einen virtuellen Avatar. [...] Weltweit sind rund 70 Millionen Menschen gehörlos, 10.000 von ihnen leben schätzungsweise in Österreich. Ihre Muttersprache ist die Gebärdensprache, die sie von klein auf erwerben.

In der digitalen Welt stehen sie dadurch oft vor Hürden, denn viele hörbare Informationen sind hier nicht in Gebärdensprache übersetzt. Videos werden untertitelt, aber nicht von Gebärdensprache begleitet. Onlinetexte liegen nur auditiv oder schriftlich vor – ein Problem, das vielen nicht bewusst ist. [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Kopfing vom 17.11.2022:

"Den Leitsatz »Wir sind da, um zu helfen!« nimmt sich das Rote Kreuz Kopfing besonders zu Herzen. Unter den mindestens zehn Leistungsbereichen, die es von jung bis alt anbietet, wird anlässlich einer Pflegebettenspende der Pflegehilfsmittelverleih besonders in den Vordergrund gerückt. [...] Im Alter so lange wie möglich selbständig sein und zu Hause wohnen, ist der Wunsch vieler Senioren. Pflegehilfsmittel erleichtern dies, tragen dazu bei, Beschwerden zu lindern und erweitern die Mobilität des Betroffenen. Da ein Pflegebett höhenverstellbar ist, ist es für eine Pflegeperson sehr viel einfacher, eine pflegebedürftige Person im Bett zu waschen oder anzukleiden. Für die pflegebedürftige Person selbst bieten die Funktionen des Pflegebettes erhöhten Komfort. Folgende Pflegehilfsmittel bietet das Rote Kreuz Kopfing neben elektrisch verstellbaren Pflegebetten zusätzlich zum Verleih an: Rollstühle, Leibstühle und Rollatoren. [...] Das Essen auf Rädern Team bringt freundliche Worte und eine warme Mittagsmahlzeit zu Personen, die sich nicht mehr selber versorgen können. Letztes Jahr wurde die Fahrdienstgruppe für das Kopfinger Tageszentrum gegründet. Das Team der Rotkreuz Ortsstelle umfasst weiters Kriseninterventions- und Besuchsdienstmitarbeiter. Diese Dienste finden alle mit freiwilligen Mitarbeitern statt.

Das Aufgabengebiet der beruflichen Mitarbeiter der Mobilen Pflege und Betreuung umfasst Pflege und medizinische Tätigkeiten. Die Mitarbeiterin im Betreubaren Wohnen ist individuelle Ansprechpartnerin und setzt Aktivitäten zur Förderung der Hausgemeinschaft.
Zusammenarbeit im Bezirk

Die ehrenamtlichen Leistungsbereiche Rufhilfe, Rotkreuz-Markt, Betreutes Reisen, Gesundheits- und Sozialbegleitung und Mobiles Hospiz werden vom Roten Kreuz Schärding ergänzt und ergeben ein Gesamtportfolio. Schön, so versorgt zu sein. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Kronen Zeitung Tirol vom 12.11.2022:

"Drei Tage lang steht Innsbruck im Zeichen der Seniorenmesse »SENaktiv«. Zum Auftakt am 18. November gibt es eine Enquete samt kostenlosen Vortrag zum Thema gesundes Altern. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 09.11.2022:

"Wolfgang Feichtenschlager ist 61 Jahre alt und sieht sich definitiv nicht als Rentner in spe. Im Gegenteil: Der Unternehmensberater und Immobilienentwickler, der nicht nur Firmen, sondern auch Politiker berät, startet im Dezember eine Jobbörse für über 60-Jährige. [...] Die Ausgangssituation ist klar: 13 Prozent der allein lebenden Rentner und 26 Prozent der allein lebenden Pensionistinnen sind armutsgefährdet. »400.000 bis 500.000 Frauen haben eine Pension zwischen 970 und 1250 Euro netto [...]«" ...
Quelle: OÖN


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung