News


Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten vom 25.11.2022:

"Im Casineum Velden fand Donnerstagabend die Verleihung des Pflege-Awards der Kleinen Zeitung statt. Neben der »Pflegerin des Jahres« wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der sechs Kategorien geehrt. [...] Die Auszeichnung »Pflegerin des Jahres« wurde Eva Stubinger zuteil [...] Für alle Gewinnerinnen und Gewinner gab es neben dem Preis und einer Urkunde noch eine Überraschung: eine Videobotschaft. Kolleginnen und Kollegen beziehungsweise Familie und Verwandte hielten in den selbst gedrehten Videos berührende Reden. Für Schwung in der Pause sorgte die Kärntner Band Matakustix, die eine Auswahl ihrer Hits spielte.

Die Statue, die die Pflegekräfte des Jahres 2022 überreicht bekamen, wurde vom österreichischen Künstler Klaus Mosettig gefertigt. Die Skulptur bildet, so die Intention des Künstlers, die Altersstruktur unserer Gesellschaft ab. Sie soll auch »den Wert und die Wichtigkeit des Pflegeberufs für die Bevölkerung darstellen«. Eingearbeitet in dem Betonguss ist ein Goldbarren. [...] Unterstützt wird der Award von Humanomed Consult, Rotes Kreuz Kärnten, Volksbank Kärnten, Wirtschaftskammer Kärnten, der Fachhochschule Kärnten, der Kabeg, den Österreichischen Lotterien, dem Land Kärnten und dem Hilfswerk. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat DerStandard vom 28.11.2022:

"Die Personalengpässe im Spitalsbereich werden sichtbarer: Zuletzt waren knapp 16 Prozent der Spitalsbetten im Wiener Gesundheitsverbund gesperrt. Beim Spitalsträger gibt es 900 offene Stellen in der Pflege sowie 91 offene Ärztejobs [...]

Rund 900 offene Stellen im Pflegebereich

Eklatant ist der Personalmangel in den Spitälern etwa im Pflegebereich oder in der Anästhesie. So gibt es beim städtischen Spitalsträger rund 900 offene Stellen in der Pflege. Der Wigev sei aber auch einer der größten Ausbildner und habe diesen Bereich zuletzt ausgeweitet: Aktuell würden sich im gesamten Pflegebereich 1400 Personen in Ausbildung befinden.

Dass Personalengpässe evident sind, räumt auch das Gesundheitsressort von Stadtrat Peter Hacker (SPÖ) ein. So seien 91 Ärztestellen ausgeschrieben, das sind drei Prozent aller Ärztestellen im Spitalsverbund. Im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Anästhesie würde qualifiziertes Personal sofort genommen, heißt es. Bei den Bewerbungen hapert es aber: Ein Grund ist, dass Wien etwa im Bereich Kinderärzte zu wenig zahle, wie es Ärztekammer-Vizepräsident Stefan Ferenci formulierte. [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Braunau vom 28.11.2022:

"Das Krankenhaus Braunau wurde erneut mit dem Gütesiegel »Gesunde Küche« des Landes OÖ geehrt. Die Auszeichnung steht für die ernährungsphysiologische Qualität der Küche sowie deren regionaler und saisonaler Ausrichtung. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Salzburger Nachrichten vom 28.11.2022:

"Die Tiroler Gesundheitslandesrätin Cornelia Hagele (ÖVP) will sowohl die Anstellung pflegender Angehöriger beim Land nach dem Vorbild Burgenland, als auch den Ausbau der 24-Stunden-Betreuung prüfen. Es gelte der Grundsatz »mobil vor stationär«, so Hagele, die in der neuen Regierung für die Agenden Pflege, Bildung, Wissenschaft und Forschung verantwortlich ist, im APA-Interview. Weiters im Fokus sei die Verbesserung der Ausbildungsbedingungen. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat ORF Salzburg vom 26.11.2022:

"Die Seniorenberatung der Stadt Salzburg macht auf das Tabuthema Gewalt gegen Senioren aufmerksam. Immer wieder komme es vor, dass Menschen mit Demenz, die zu Hause gepflegt werden, Gewalt angetan werde. Die Verantwortlichen nehmen vermehrt wahr, dass pflegende Angehörige vielfach überfordert sind. [...] Angehörige berichten über Ausnahmesituationen [...] Personalmangel: Angehörige sind auf sich allein gestellt [...] Um Überlastungen zu vermeiden, können sich Angehörigen frühzeitig an Beratungsstellen wenden. [...]" ...
Quelle: ORF Sbg

Zitat Wiener Zeitung vom 25.11.2022:

"Grüne brachten »Versagen der Stadtregierung bei Gesundheit, Kindern, Mobilität« zur Sprache. [...] 50 Gefährdungsanzeigen gab es heuer schon in den städtischen Krankenhäusern, beklagt die Opposition. [...] Auch in Teilen der Wiener ÖVP ist man sich dessen bewusst, dass es vor allem im Gesundheitsbereich einer österreichweiten Lösung bedarf: Es brauche eine substanzielle Gesamtreform, meinten etwa ÖVP-Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec und Verfassungssprecher Patrick Gasselich zur »Wiener Zeitung« abseits der Gemeinderatssitzung am Freitag. Im Mittelpunkt dieser Diskussion würde demnach die Finanzierung aus einer Hand stehen. So sollten alle Leistungen von Prävention, Akutbehandlung, Rehabilitation, Pflege und Palliation/Hospiz - aus einer Hand bezahlt werden. [...] Was den Personalmangel im Mobilitätsbereich betrifft, betonte die rot-pinke Stadtregierung, dass die Wiener Linien bereits ein großes Maßnahmenpaket geschnürt habe - es brauche aber einige Jahre, bis dieses sichtbar wirke. Das gelte ebenso für die Ausbildungsoffensive in der Elementarpädagogik. Hier könne die Bundeshauptstadt aber ohnehin nur kleine Maßnahmen setzen, etwa mehr Sprachförderplätze anbieten - und das tue man auch, hielt Marcus Gremel (SPÖ) der Oppositionskritik entgegen. [...]" ...
Quelle: Wiener Zeitung

Zitat ORF Niederösterreich vom 24.11.2022:

"Am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf soll derzeit massive Personalnot herrschen, das berichten die Niederösterreichischen Nachrichten (»NÖN«). Die Landesgesundheitsagentur bestätigt, dass dort fast jedes zehnte Spitalsbett gesperrt ist. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat OTS/ Amt der Niederösterreichischen Landesregierung vom 24.11.2022:

"Ein jedes Kind kennt bereits im jungen Alter einen Arztkoffer, mit dem man sich spielerisch in den Beruf hineinversetzten kann. Jedoch kennt kein Kind einen Pflegekoffer – das soll sich mit dem von der NÖ LGA konzipierten Kindertheaterstück »Der geheimnisvolle Koffer« ändern. 60 Aufführungen sind gemeinsam mit dem Team Sieberer in rund 40 Landeskindergärten geplant.

»Das Kindertheaterstück rund um den geheimnisvollen Pflegekoffer wurde deshalb ins Leben gerufen, um unseren Jüngsten den wichtigen Beruf der Pflegekräfte näherzubringen. Dabei geht es im spielerischen Theaterstück nicht nur ums Helfen und um das Thema Freundschaft, sondern es wird auch gezeigt, welche Aufgaben im Bereich der Pflege ausgeübt werden. Damit wollen wir unseren Kindern zeigen, dass es Freude macht für andere Menschen da zu sein und zu helfen«, erklärt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister im Rahmen eines Theaterstücks im Landeskindergarten in St. Pölten. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Kronen Zeitung Kärnten vom 23.11.2022:

"Für Unmut sorgt die im Rahmen der Pflegereform versprochene Prämie in Höhe von 2000 Euro für alle Pflegekräften in Österreich. Und nicht nur deswegen, weil die Mitarbeiter noch immer darauf warten müssen. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Baden vom 23.11.2022:

"Land NÖ investiert 40.645.000 Euro. [...] In den Neubau des Pflege- und Betreuungszentrum (PZB) Bad Vöslau investiert das Land Niederösterreich über 40.6 Millionen Euro. Das Gebäude wird auf dem Areal des derzeitigen PZB in mehreren Abschnitten realisiert.

»Durch diese Planung ist gewährleistet, dass der Betrieb während der gesamten Bauphase aufrechterhalten wird. Im Endausbau wird die Betten-Kapazität von derzeit 105 auf 144 erhöht werden. [...]« Nach der Errichtung des Neubaus wird der Altbau abgerissen werden. Das Angebot umfasst: Kurz- & Langzeitpflege, Palliative Care, Ergotherapie, Tagesbetreuung, Tagespflege. [...]" ...
Quelle: NÖN.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung