News


Zitat Kronen Zeitung vom 07.11.2022:

"Was man von Menschen lernen kann, die auch im hohen Alter noch ein ausgezeichnetes Gedächtnis haben und auch körperlich weiter mobil bleiben. [...] Als ,Super-Ager‘ bezeichnen wir Personen, die im Alter von über 80 eine Gehirnleistung wie 50- bis 60-Jährige aufweisen", erklärt Dr. Anne Maass, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Magdeburg. Sie will herausfinden, was diese Hochbetagten richtig machen.

Im Zuge des Alterungsprozesses sinkt die Gedächtnisleistung ab dem 60. Lebensjahr, auch bei Menschen, die nicht unter einer Demenzerkrankung leiden. Auf die “Super-Ager„ wirkt sich das offenbar nicht aus, wie im “Deutschen Gesundheitspotal“ berichtet. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat ORF Science vom 05.10.2022:

"Wir kuscheln lieber mit Hunden als mit Stofftieren, das zeigt eine Schweizer Studie: Je mehr man mit einem Tier interagiert, desto stärker wird ein Teil im Gehirn aktiviert, der für die Verarbeitung sozialer und emotionaler Interaktionen zuständig ist. Bei Stofftieren ist die Reaktion weniger ausgeprägt. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat APA-OTS/ Alzheimer's Association vom 06.08.2022:

"Während der Schwangerschaft aufgetretene Bluthochdruckerkrankungen sind mit einem erhöhten Risiko für vaskuläre Demenz und beschleunigte Hirnalterung verbunden. Dies geht aus Studien hervor, die heute auf der Alzheimer's Association International Conference® (AAIC®) 2022 in San Diego und virtuell vorgestellt wurden.

Hypertensive Schwangerschaftserkrankung (HDP) – Bluthochdruck, einschließlich chronischer/gestationsbedingter Hypertonie und Präeklampsie - stehen in engem Zusammenhang mit Herzkrankheiten im späteren Leben, aber bisher gab es nur wenige Untersuchungen, die diese Störungen mit der kognitiven Leistungsfähigkeit in Verbindung brachten. Zu den wichtigsten Ergebnissen, die auf der AAIC 2022 vorgestellt wurden, gehören [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Focus.de/ Deutschland vom 08.04.2022:

"Eine Demenz-Erkrankung betrifft anfangs vor allem das Kurzzeitgedächtnis, später ist auch das Langzeitgedächtnis gestört. Ärzte unterscheiden zwischen primärer und sekundärer Demenz. Letztere ist seltener, aber oft behandelbar. Wie Sie eine Demenz erkennen, welche Formen es gibt und welche Therapien helfen können. [...]" ...
Quelle: focus.online

Zitat ORF Science vom 06.04.2022:

"Über 100.000 Hirnbilder, vom Fötus bis zum 100-Jährigen, hat ein internationales Forschungsteam gesammelt. Mit dem Datensatz kann die Entwicklung des Gehirns vom Mutterleib bis ins hohe Alter genau nachgezeichnet werden. Das könnte künftig helfen, krankhafte Veränderungen frühzeitig zu erkennen. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat National Geographic vom 08.03.2022:

"Das Gehirn bleibt lange schnell, sagt eine neue Studie. Demnach tritt der Rückgang der geistigen Geschwindigkeit deutlich später ein als bisher angenommen. [...]" ...
Quelle: National Geographic

Zitat heilpraxis.de vom 08.03.2022:

"Bestimmte Blutdruckmedikamente beeinflussen die Gehirnfunktion

ACE-Hemmer sind Arzneimittel, die vor allem bei Hypertonie (Bluthochdruck) und chronischer Herzinsuffizienz (Herzschwäche) zum Einsatz kommen. Forschende haben nun festgestellt, dass diese Blutdruckmedikamente auch die Gehirnfunktion beeinflussen. [...]" ...
Quelle: heilpraxisnet.de

Zitat ORF Tirol vom 25.02.2022:

"Im Krankenhaus Hochzirl (Bezirk Innsbruck-Land) startet ein internationales Forschungsprojekt zur Behandlung von Schlaganfallpatienten. Ein Computer soll dabei aus den Hirnströmen einer Patientin die Absicht herauslesen, eine gelähmte Gliedmaße zu bewegen und dann helfen, diese Bewegung tatsächlich auszuführen. [...]" ...
Quelle: ORF Tirol

Zitat DerStandard vom 21.01.2022:

"Das vom Tesla-Chef mitgegründete Start-up bereitet erste klinische Studien vor. Ziel ist es, dass Gelähmte wieder gehen können [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat ORF Science vom 16.09.2021:

"Dass sich das Anhören einer Klaviersonate von Mozart positiv auf das Gehirn auswirkt, geistert seit Jahrzehnten durch die Forschungslandschaft. Nun berichten US-Forscher vom Nachweis eines »Mozart-Effekts«: Epileptiker, die auf Medikamente nicht ansprechen, erfahren durch die Musik Erleichterung. [...]" ...
Quelle: ORF Science


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung