News


Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 24.11.2021:

"Über unsere »Gössermuskeln« und Gesundheitsmuffelei. [...] »Bitte bringt uns Männer, Frauen sind ein Verlustgeschäft« tönt es von privaten Krankenversicherern an ihre Makler. Während weibliche Versicherte im Schnitt 130 Prozent ihrer bezahlten Prämie für Gesundheitsdienstleistungen beanspruchen, entpuppen sich Männer als Ärztemuffel und Vorsorge-Faulpelze: Nur rund 10 Prozent der Prämie holen sie sich zurück.

Die kugelrunde Last, die wir oft vor uns hertragen, stört nicht nur optisch, sondern wirkt hormonell und kann krank machen. Weil es uns regelrecht »wurscht« ist, verkürzen wir unser Leben mit dieser Haltung massiv - um ganze fünf Jahre gegenüber Frauen. Diese Ignoranz ist nicht gesund. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat ORF News vom 23.11.2021:

"Während der ab dieser Woche gehenden 16 Tage gegen Gewalt an Frauen richtet das Sozialministerium mit einer Sensibilisierungskampagne den Fokus auf Männergewalt.

»Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Fälle häuslicher Gewalt während eines Lockdowns leider zugenommen haben. Daher ist Aufklärung nun besonders wichtig«, sagte Sozialminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Man wolle vermitteln: »Wer Hilfe sucht, zeigt Stärke«, so Justizministerin Alma Zadic (Grüne).

Insgesamt umfasse das Maßnahmenpaket des Sozialministeriums zur Gewaltprävention heuer ein Ausgabenvolumen von rund vier Millionen Euro. Die Kampagne »Mann spricht’s an« soll Betroffene wie potenzielle Täter über Unterstützungsangebote aufklären. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat ZeitOnline vom 20.11.2021:

"Diese Frage stellen sich gerade viele Menschen. Ihre Wut auf die Skeptiker wächst. Eine Argumentationshilfe gegen die häufigsten Vorbehalte [...]" ...
Quelle: ZeitOnline

Zitat Kurier.at vom 18.11.2021:

"Pandemie sei keine Ausrede für Pflegestillstand: »Ein Minister muss zwei Themen gleichzeitig bewältigen können.« [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat ORF Science vom 15.11.2021:

"Eine Reihe von Covid-19-Medikamenten steht in den Startlöchern. Bis sie aber eingesetzt werden, dauert es noch, die Wissenschaft analysiert deshalb auch die Effekte bestehender Medikamente: Laut einer neuen Studie verringern etwa bestimmte Antidepressiva das Todesrisiko bei Covid-19 um über ein Viertel. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat ORF Science vom 09.11.2021:

"Ausreichend Schlaf ist gesund für das Herz. Das ist seit Langem wissenschaftlich belegt. Eine neue Studie liefert nun zudem konkrete Hinweise, wann man idealerweise in den „Federn“ landen sollte: Am seltensten herzkrank werden Menschen, wenn sie zwischen 22.00 und 23.00 Uhr ins Bett gehen. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat APA-OTS/ Arbeiterkammer Steiermark vom 04.11.2021:

"AK-Präsident Josef Pesserl fordert im Rahmen der 5. AK-Vollversammlung Bund und Land auf, im Bereich der Pflege und Kinderbetreuung unter anderem gesundheitserhaltende Arbeitsbedingungen zu schaffen. Gastreferent Markus Marterbauer, Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft der AK Wien, warnt vor einer Spaltung der Gesellschaft. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Salzburger Nachrichten vom 03.11.2021:

"Gesund und glücklich alt zu werden, können wir fördern. Statt abgehobener Theorien braucht es eine Kombination diverser Verhaltensweisen. [...] Friedrich Graf fasst am Ende seines Buchs die wichtigsten Geheimnisse kurz zusammen:

* Krankheiten so vorbeugen, dass man sie gar nicht erst bekommt
* Die richtige Ernährung, um gesund alt zu werden
* Das Gehirn so unterstützen, dass man auch als Hundertjähriger noch zur Uni gehen kann
* Im Alter nie einsam sein
* Gut aussehen, auch wenn man älter ist
* Beweglich bleiben, auch wenn man uralt wird
* Im Alter im Kopf fit bleiben
* Schlafen wie ein Baby
* Heilpflanzen, die helfen, gesund und leistungsfähig zu bleiben, nutzen
* Die erforderlichen Untersuchungen, um gesund zu bleiben
* Diabetes Typ 2 wieder loswerden
* Eine intakte Prostata
* Ein gesundes Herz
* Gesunde Zuckeralternativen
* Pflegeprodukte, die eine faltenarme Haut erhalten
* Diverse Altersprobleme wieder loswerden
* Sich öfter freuen, nie grantig sein
[...] " ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat Salzburger Nachrichten vom 02.11.2021:

"Ein Stimmungsbild auf Basis von mehr als 200.000 Interviews weltweit zeichnete das Forschungsinstitut »marketagent«. [...]

Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben

Selbstständig und selbstbestimmt zu leben, wird im Alter zunehmend schwerer, was gut jeden Dritten verunsichert. Zuletzt versetzt der Gedanke, geliebte Menschen zu verlieren, 36 Prozent in Angst und Schrecken.
Diese Sorgen sind gerade unter den Österreichern stark verbreitet. Sie haben in dem Punkt insgesamt mehr Angst als der weltweite Durchschnitt.

Österreicher freuen sich aufs Älterwerden

Gleichzeitig freuen sich unter den österreichischen Befragten 17 Prozent aufs Älterwerden und damit fast doppelt so viele wie im weltweiten Schnitt (8,7 %).

Den Dingen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, ist wieder vor allem österreichisch; darüber hinaus erwartet je ein Drittel der Befragten mit zunehmendem Alter mehr Kontrolle über die eigenen Finanzen und das ganze Leben. Und so mancher Falte zum Trotz fühlt sich jeder Fünfte insgesamt wohler in seiner Haut, je älter er wird.

Und da ist noch die Zeit. Knapp jeder Zweite freut sich darauf, zu reisen und viel Zeit mit geliebten Personen zu verbringen. Zudem möchte sich rund ein Drittel vermehrt der eigenen Gesundheit, sich selbst und Hobbys widmen. Im Alter grundsätzlich mehr Freizeit zu haben, können hierzulande vier von zehn kaum erwarten. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat DerStandard vom 31.10.2021:

"Geht es ab 30 wirklich bergab? Nein, sagt ein Mediziner – wenn man auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achtet [...]" ...
Quelle: DerStandard

Ältere Beiträge

Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung