News


Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 06.05.2022:

"Partnergewalt und häusliche Gewalt betreffen nicht nur einige wenige Frauen, sondern wirken sich tagtäglich auf die gesamte Gesellschaft aus. StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt setzt daher auf Ganzheitlichkeit, auf Gemeinwesenarbeit, auf gelebte demokratische Partizipation und aktive Nachbarschaftsarbeit, um Gewalt an Frauen und Kindern, Partnergewalt sowie Femizide zu verhindern. Durch den bundesweiten Ausbau von StoP wird die Arbeit im Gewaltschutz mit der Gemeinwesenarbeit verknüpft und damit eine Bewegung gegen Partnergewalt in Gang gesetzt. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Bezirk Tulln vom 27.04.2022:

"UK Tulln und LK Klosterneuburg luden zu zweitägiger Vortragsreihe. Das Motto: »Warum es sich lohnt, hinzuschauen statt wegzuschauen«. Gewalt und Pflege passen eigentlich so gar nicht zusammen. Das eine richtet sich gegen den Menschen, das andere hilft ihm. Trotzdem kommt es zu Gewalt in der Pflege – seitens der Pflegebedürftigen und seitens der Pflegenden. Und das öfter, als man denkt.

Um sich mit diesem Thema von vielen unterschiedlichen Perspektiven aus zu beschäftigen, lud das Universitätsklinikum Tulln in Kooperation mit dem Landesklinikum Klosterneuburg zahlreiche Experten aus den verschiedensten Disziplinen zu einem zweitägigen Symposium. [...] ...
Quelle: NÖN.at

Zitat ORF Niederösterreich vom 22.04.2022:

"Ob zu Hause, im Spital oder im Heim: Pflegebedürftige Personen erfahren oft Gewalt. Ein Problem, das durch die Überalterung der Gesellschaft und den Pflegemangel immer brisanter wird. Ein Symposium in Tulln hat Lösungswege aufgezeigt. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat ORF Wien vom 03.04.2022:

"Seit März gibt es in Österreich die Möglichkeit des »Stillen Notrufs«. Damit kann ein Notruf lautlos abgesetzt und die Polizei unauffällig gerufen werden. Rund 1.200-mal wurde die Handy-App im März heruntergeladen. [...]" ...
Quelle: ORF Wien

Zitat tips.at/ Linz vom 08.03.2022:

"»Wir sind viele, wir sind wild, wie scheißen auf das Rollenbild!«, »Man tötet nicht aus Liebe, stoppt Femizide«, »Jedes Mädchen, jede Frau, gegen den Sozialabbau« - Mit lauten Parolen machte das Bündnis Do It Yourself: Frauentag Linz gemeinsam mit Unterstützern anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März auf die immer noch währende Ungleichbehandlung von Frauen aufmerksam. Die Demo zog vom Musiktheater über die Landstraße zum Landhaus. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 08.03.2022:

"Schwerpunkte Gewaltprävention, Pflege und psychosozialer Gesundheit [...] ...
Quelle: APA-OTS

Zitat ORF News vom 01.03.2022:

"Seit heute ist eine App mit einem »stillen Notruf« zu den Blaulichtorganisationen in Betrieb. Die entsprechende App »DEC112« kann aus den Stores auf das Handy geladen werden. Damit kann ein Notruf lautlos abgesetzt und die Polizei unauffällig gerufen werden. Diese Form des Notrufs soll vor allem Frauen vor physischer Gewalt schützen, die App ist Teil des Gewaltschutzpakets der Regierung.

Während Frauenhäuser und Frauenring die App kritisierten – sie hatten Bedenken, dass Betroffene zu wenig Vertrauen in die Exekutive hätten und deshalb diese App nicht nutzen würden –, hatte der Bundesverband der Gewaltschutzzentren Österreichs die Maßnahme begrüßt.

Für weitere Entwicklungsschritte des »Stillen Notrufes« sind Kooperationen mit Frauen- und Opferschutzeinrichtungen geplant, berichtete das Innenministerium heute. »Der erste Schritt, um die Gewaltspirale zu durchbrechen, ist, die Polizei zu rufen«, sagte Innenminister Gerhard Karner (ÖVP). [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Linz-Stadt vom 08.02.2022:

"Vorausblickend auf den Internationalen Frauentag am 8. März führt das Bündnis Do It Yourself: Frauentag Linz seinen Kampf für Frauenrechte weiter fort. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Kronen Zeitung Steiermark vom 04.02.2022:

"Der Grazer Apotheker, der seine bettlägerige Mutter und den kranken Bruder erschoss, war mit der Pflegesituation zu Hause überfordert. In allen steirischen Bezirken informieren Beratungsstellen kompetent über Betreuungsangebote - in Sachen Entlastung für pflegende Angehörige gibt es aber noch Luft nach oben. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat ORF Niederösterreich vom 02.01.2022:

"Seit Herbst steigt die Anzahl jener Anrufe beim Frauentelefon, bei denen es um Gewalt geht. Etwa 2.000 Anrufe werden jährlich unter 0800/800 810 abgewickelt. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung