News


Zitat OTS/ Hilfswerk vom 19.09.2022:

"Karas plädiert anlässlich der Forderungsübergabe der Sozialpartner heute Nachmittag für eine deutliche Erhöhung der Gehälter. [...] Es gehe auch darum, die Kaufkraft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krisenzeiten zu erhalten und deren Lebensunterhalt ökonomisch angemessen abzusichern. »Wenn die Politik würdiges Altern in Österreich sicherstellen möchte, dann muss sie diesen Schritt gehen und deutliche Weichenstellungen zu Gunsten der Pflege- und Betreuungsberufe vornehmen. Das Gehalt ist nicht alles, es gibt auch noch eine Reihe anderer notwendiger Maßnahmen. Aber das Gehalt ist wichtig. Und darum brauchen wir diesen Abschluss«, schließt Karas. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Salzburger Nachrichten vom 15.09.2022:

"Mit dem Älterwerden stellen sich viele Frauen Lebensfragen. Warum man diese Zeit des Umbruchs - und der Emanzipation - zulassen sollte. [...] Die Wechseljahre sind für viele Frauen nicht nur eine Phase der körperlichen Umstellung, sondern auch der emotionalen Neuorientierung. Die Salzburger Gerontologin Sonja Schiff ist Expertin für das Älterwerden. Sie hat jahrzehntelange Erfahrung in der Altenpflege und arbeitete als Wechseljahreberaterin. In der letzten Folge der SN-Podcast-Staffel zu Frauengesundheit spricht sie über diese Zeit des Umbruchs. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat Salzburger Nachrichten vom 15.09.2022:

"Mit dem Älterwerden stellen sich viele Frauen Lebensfragen. Warum man diese Zeit des Umbruchs - und der Emanzipation - zulassen sollte. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat woman.at vom 15.09.2022:

"Frauen über 65 sind in Österreich überdurchschnittlich von Armut bedroht und erhalten niedrigere Pensionen als Männer. Hohe Wohn- und Nebenkosten sorgen dann für ein leeres Börserl. [...] Private Vorsorge

Es macht natürlich auch Sinn privat vorzusorgen, um dich für die künftige Rente besser abzusichern. Besser jetzt als später - es gibt auch kein zu spät - nimm deine Finanzen selber in die Hand! Mit Vermögensaufbau, Geld anlegen und Sparen kannst du der Altersarmut selbst vorbeugen!
Pensionsoptimierung

Die Arbeiterkammer rät Frauen sich schon frühzeitig um eine Pensionsoptimierung zu kümmern. Trotz der grundsätzlich schlechten Ausgangslage für Frauen im heimischen Pensionssystem gibt es Möglichkeiten, gegen Altersarmut etwas zu tun. Die AK in deinem Bundesland steht dir für ausführliche Beratungen immer gerne zur Verfügung.

Tipps für bessere Pensionen von der Arbeiterkammer:

* Bei Teilzeit jede Möglichkeit zur Aufstockung nützen
* Statt Stunden zu reduzieren eine Verlagerung der Arbeitszeit prüfen
* So gut es geht, auch während der Kindererziehungszeiten erwerbstätig bleiben
* Die Möglichkeit der Veränderung von Elternteilzeit zur Stundenaufstockung nützen
* Pensionssplitting
* Elternteilzeit mit dem Partner gemeinsam nützen
* Schul- und Studienzeiten nachkaufe
* freiwillige Höherversicherung [...]" ...
Quelle: woman.at

Zitat MeinBezirk.at/ Wien - Favoriten vom 15.09.2022:

"Am Freitag, 16. September, findet in der Fußgängerzone Herzgasse der Favoritner Senioren- und Seniorinnentag statt. Dabei gibt es von 9 bis 14 Uhr ein buntes Programm. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat kurier.at vom 14.09.2022:

"2051 wird die Hälfte der Wahlberechtigten 60 plus sein. [...] Die Bevölkerungsentwicklung bringt eine ungeheure Dynamik in die Welt. Von den nächsten 1.000 Babys, die geboren werden, kommen 511 in Asien zur Welt, 326 in Afrika, 106 in Amerika, 52 in Europa und fünf in Ozeanien. Nach Ländern gegliedert werden 172 Babys in Indien geboren, 103 in China, 57 in Nigeria, 47 in Pakistan, 30 in den USA, 25 in Äthiopien, in Frankreich und Deutschland jeweils sechs, in Italien drei, in der Schweiz 0,7. [...] Die Zahl der Seniorinnen und Senioren steigt in den nächsten 15 Jahren drastisch an. Sie werden nicht mehr wie bisher 26,8 Prozent der Bevölkerung stellen, sondern am Höhepunkt 2051 mit 34,5 Prozent mehr als ein Drittel der Gesamtbevölkerung Oberösterreichs. Die Zahl der Wahlberechtigten im Alter von 60 plus wird 2051 auf die Hälfte (49,6 %) der 50 Prozent steigen. [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 07.09.2022:

"Die Babyboomer erreichen das Pensionsalter. In den nächsten 15 Jahren steigt die Zahl der Senioren drastisch an: Ist 2021 noch jeder vierte Bewohner Oberösterreichs über 60 Jahre alt, wird es 2045 jeder dritte sein. Gesundheit, Wirtschaft oder Politik – der Altersanstieg zeigt Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Klosterneuburg vom 09.09.2022:

"Unterstützung von pflegenden Angehörigen durch die Rufhilfe des Roten Kreuzes

Frau Gerlinde S. hat über viele Jahre aufopfernd ihren Ehemann, der an Parkinson erkrankt ist, zu Hause gepflegt. Nun wurde er in einer Pflegeeinrichtung aufgenommen. Ihr ist es ein wichtiges Anliegen die Situation von pflegenden Angehörigen zu erklären. Sie selbst hat die Rufhilfe des Roten Kreuzes als Erleichterung der Situation und große Unterstützung kennen gelernt. Nun trägt sie selbst einen Rufhilfesender bei sich, um bei Bedarf Hilfe zu organisieren.

Sie haben jahrelange Erfahrung als pflegende Angehörige und mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes. Was wollen Sie uns darüber berichten?
Mein Gatte hat Parkinson. Eine schleichende, sich entwickelnde Erkrankung. Ich möchte pflegenden Angehörigen meine Situation darstellen. Jede Pflegesituation ist anders und muss individuell beurteilt werden. Ich bin vollkommen überraschend in diese Situation gekommen. Man sucht es sich nicht aus. Plötzlich verändert sich dein Leben und man „funktioniert“. Die Belastung für Familie, Freunde ist gewaltig.

Wie hat sich ihre Situation verändert?
Nach der Diagnose nimmt man es noch sportlich. Man negiert, lehnt ab, möchte darüber nicht reden. In den ersten Jahren ist es schwer auszuhalten. Es ist oft schwierig zu akzeptieren, dass Patienten selbst entscheiden auch wenn es einem schadet – die Patientenrechte werden gewahrt. Als Angehöriger steht man oft daneben und wird gefühlt nicht genug eingebunden.

Man übernimmt Alltagstätigkeiten vom Partner - Auto, Garten, Bank, …. Einkäufe. Plötzlich ist man alleine und hat die zusätzlich Verantwortung für einen kranken Menschen. Außenkontakte gehen verloren. Das Thema Vorsorgevollmacht war ein schwieriges Thema zu behandeln. Es ist belastend für die gesamte Familie – Kinder, Enkelkinder, ….. einen Patienten zu begleiten und seine Veränderungen wahrzunehmen. ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Süddeutsche Zeitung Magazin vom 08.09.2022:

"14 Fotografinnen und Fotografen haben die Menschen in Szene gesetzt, von denen sie sich besonders durch das Leben geleitet fühlen – und verraten, welche ihrer Ratschläge ihnen wirklich geholfen haben. [...]" ...
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Zitat Salzburger Nachrichten vom 07.09.2022:

"Diakoniewerk und Stadtgemeinde Hallein starten mit dem »Community Nursing« eine neue, kostenlose Beratungsstelle für alle Fragen rund um das Leben im Alter. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung