News


Zitat ORF Steiermark vom 04.12.2022:

"Eine couragierte Grazerin hat der Polizei geholfen, zwei Betrüger zu erwischen: Die Pensionistin wurde von einem »falschen Polizisten« kontaktiert, durchschaute den Schwindel aber. In der Folge konnten zwei Männer festgenommen werden. [...] Die 81-jährige Grazerin traute dem Anrufer nicht, der sich als Polizist ausgab und Wertsachen von ihr forderte. Noch während sie mit dem Betrüger telefonierte, wählte sie daher mit einem zweiten Telefon den Polizeinotruf – so waren die Ermittler von Beginn an eingebunden.

Die resolute Pensionistin machte einen Übergabezeitpunkt für die Wertgegenstände aus – dabei waren dann auch Polizisten dabei, die den Täter an der Wohnungstür der Frau verhafteten. Auch ein zweiter Betrüger, der in der Nähe in einem Taxi wartete, wurde festgenommen. Beide Täter geständig [...] Die beiden Deutschen – 24 und 26 Jahre alt – sind geständig und in Haft. [...]" ...
Quelle: ORF Steiermark

Zitat ORF Wien vom 28.11.2022:

"In einer Dehnfuge zwischen zwei Pavillons des Neurologischen Krankenhauses Rosenhügel in Hietzing ist am Montag ein Schwelbrand ausgebrochen. 20 Patientinnen und Patienten wurden auf eine andere Station verlegt. [...]" ...
Quelle: ORF Wien

Zitat Dolomitenstadt.at vom 19.11.2022:

"Ab 16. Dezember beginnt der Universitätskurs Krisen-, Katastrophen- und Risikomanagement der UMIT Tirol. [...] Während, wie berichtet, beim Krankenhaus auf unterschiedlichen, auch akademischen Ausbildungswegen der Pflegeberuf erlernt werden kann, soll der Campus Lienz – das Wort Technik ist verschwunden – sich jenen Ereignissen widmen, die nicht selten die Unfallabteilungen der Krankenhäuser beschäftigen: Krisen und Katastrophen aller Art, von denen einige erst jüngst sowohl global als auch regional massive Spuren hinterließen. Seuchen, Unwetter, Blackouts, Lawinen – im Pfahlbau an der Isel sollen Führungs- und Leitungskräfte in Unternehmen, Betrieben, Kommunen und diversen Organisationen lernen, wie man einerseits Risken minimiert und andererseits rasch, richtig und professionell agiert, wenn ein Katastrophen- oder Zivilschutzfall eintritt. [...]" ...
Quelle: Dolomitenstadt.at

Zitat spektrum.de/ Erste Hilfe - Deutschland vom 08.11.2022:

"Sicher helfen: Wie hilft man bei einem Herzinfarkt? [...] Starke Brustschmerzen und Atemnot – sofort den Notruf wählen! Dahinter kann ein Herzinfarkt stecken. Besonders tückisch: Frauen und Vorerkrankte zeigen meist ganz andere Symptome. [...]" ...
Quelle: spektrum.de

Zitat 5minuten.at/ Kärnten - Villach vom 30.10.2022:

"In Notsituationen ist es wichtig einen klaren Kopf zu bewahren. Doch was sollte man beachten, wenn es in einem besonders vulnerablen Umfeld, etwa in Alten- oder Pflegeheimen brenzlig wird? Die Brandschutz- und Evakuierungskonzepte von Fire-Protect übernimmt das Management in Notsituationen und sorgt auch für die entsprechende Vorbereitung. [...] Die Firma Fire-Protect steht Pflege- und Altenheimen sowie Hausverwaltungen und Betrieben mit Rat und Tat zur Seite, übernimmt unter anderem die Kontrolle der Feuerlöscher, ob diese ordnungsgemäß überprüft sind, bzw. die Eigenkontrollen nach TRVB 120 und macht regelmäßige Begehungen. [...]

Das ist bei Evakuierungs- und Brandschutzmaßnahmen zu beachten

* Beschilderung von Fluchtwegen bzw. Fluchtwegsorientierungspläne
* Checklisten für den Ernstfall
* Evakuierungspersonal mit genau definierten Aufgaben
** Koordination der Evakuierungskräfte
*** Hinweisen auf Fluchtweg-, Notausgangs- und Sammelplatzkennzeichnungen Einweisen der Personen auf die zu benützenden Evakuierungswege
*** Unterstützung beim Evakuieren von mobilitätseingeschränkten Personen
*** Maßnahmen treffen, um Panikreaktionen gegebenenfalls zu vermeiden Ansprechperson an den Sammelpunkten
* Allgemeine Maßnahmen aus brandschutztechnischer Sicht
** Brandabschnittstüren schließen
** Aufzüge sperren und belüften
** Posten mit Sprechfunk auf jede Etage
** einen Verantwortlichen des Objektes und der Technik zur technischen Einsatzleitung berufen
** Stromversorgung aufbauen
** Ermittlung der Anzahl bedrohter Personen [...]" ...
Quelle: 5min.at

Zitat ORF News vom 29.10.2022:

"Heute ist Welt-Schlaganfall-Tag. Ärztinnen und Ärzte nutzen das, um auf Symptome und Risikofaktoren aufmerksam zu machen. Betroffene und Menschen in der Umgebung sollen schließlich sofort erkennen, wenn es sich um einen Schlaganfall handelt – denn wenn das Gehirn zu wenig Sauerstoff bekommt, zählt jede Sekunde. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat MeinBezirk.at/ Österreich vom 21.10.2022:

"Noch nie seit Beginn der digitalen Aufzeichnungen 1992 verunglückten in der ersten Jahreshälfte so viele Senioren und Seniorinnen im Straßenverkehr wie heuer, zeigen die am Freitag präsentierten Zahlen der Statistik Austria. Auch bei Unfällen wegen Alkoholeinfluss gab es einen Höchststand. Im 1. Halbjahr des heurigen Jahres kamen laut Statistik Austria in Österreich 191 Personen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Dies entspricht einer Zunahme von jeweils 26 Prozent im Vergleich zu den ersten Jahreshälften 2021 (151 Getötete) und 2020.

Besonders auffällig war die Zahl der Verunglückten ab 65 Jahren. Zwischen Jänner und Juni 2022 verunglückten 2 799 Senioren und Seniorinnen (65 Jahre und älter) auf Österreichs Straßen, ein Plus von 22 Prozent im selben Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Die Zahl der getöteten Senioren erhöhte sich um 63 Prozent auf 57 (2021: 35 Getötete). Damit stieg die Zahl der im 1. Halbjahr im Straßenverkehr getöteten und verletzten älteren Menschen auf den höchsten Wert seit Beginn der digitalen Aufzeichnungen im Jahr 1992.

»19 Senior:innen verunglückten als Lenker:innen eines Pkw tödlich, wobei 17 davon die vermutlichen Hauptunfallverursacher:innen des jeweiligen Unfalls (89 Prozent) waren«, heißt es in der Mitteilung. Acht Pkw-Lenker kamen bei Alleinunfällen ums Leben. Weitere sechs Senioren verunglückten als Mitfahrer tödlich, zwölf als Fußgänger. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Kronen Zeitung Steiermark vom 18.10.2022:

"Mut-Steirer Günther Sterninger war 41 Jahre lang Sanitäter beim Roten Kreuz - und hilft auch im Ruhestand noch aus. [...] In Günther Sterningers Gedächtnis bleibt auch die Gruben-Tragödie von Lassing, als er in der Funk-Leitstelle die Rettungsmaßnahmen koordinierte. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat MeinBezirk.at/ Kärnten - Lavanttal vom 05.10.2022:

"Auch die heimischen Pflegeheime bereiten sich auf ein mögliches Blackout-Szenario vor. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Kärnten - Gailtal vom 04.10.2022:

"Auch Pflegeeinrichtungen müssen sich auf den Notfall vorbereiten. [...] Das Szenario Blackout ist nach wie vor ein wichtiges Thema. Nicht nur die Gemeinden, sondern auch Einrichtungen wie Pflege- oder Altersheime müssen sich darüber Gedanken machen. Auch die SeneCura Gruppe, die unter anderem einen Standort in Arnoldstein hat, musste sich bereits mit diesem Thema beschäftigen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung