Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

233 News gefunden


Zitat ORF Vorarlberg vom 14.07.2024:

"Nach dem Tod eines 88-Jährigen im Senecura-Sozialzentrum »In der Wirke« in Hard hat Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) die Einsetzung einer unabhängigen Kommission angekündigt. Dabei gehe es auch um den Schutz der Mitarbeitenden in der Pflege. [...]" ...
Quelle: vorarlberg.orf.at
 
Land Senioren / Pflegeheim Behörde Aufsicht Personalmanagement Sterben-Tod-Trauer Bewohner*in Schutz

Zitat Laumat.at vom 13.07.2024:

"61 Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirksalten- und Pflegeheims in Zell an der Pram (Bezirk Schärding) mussten am Samstag aus Sicherheitsgründen vorübergehend übersiedelt werden. [...]" ...
Quelle: laumat.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen Senioren / Pflegeheim Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Umwelt / Natur / Klima Bewohner*in Schutz Video

Zitat Tips/ Schärding vom 13.07.2024:

"61 Bewohner des Bezirksalten- und Pflegeheims in Zell an der Pram mussten am Samstag aus Sicherheitsgründen vorübergehend übersiedelt werden. [...]" ...
Quelle: tips.at
 
Senioren / Pflegeheim Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Rotes Kreuz Umwelt / Natur / Klima Bewohner*in Schutz

Zitat ORF Vorarlberg vom 13.07.2024:

"Das Senecura-Sozialzentrum »In der Wirke« in Hard wird mit schwerwiegenden Vorwürfen konfrontiert: Ein 88-jähriger Mann soll dort vernachlässigt worden sein und starb kurz darauf. Die Rechercheplattform Dossier berichtete darüber. Das Heim und das Land weisen die Vorwürfe zurück, eine sofortige Prüfung habe keine Pflegefehler ergeben. [...]" ...
Quelle: vorarlberg.orf.at
 
Forderung / Petition Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Kritik Land Senioren / Pflegeheim Ernährung Behörde Aufsicht Gewicht Sterben-Tod-Trauer Anti-Diskriminierung Bewohner*in Schutz

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 11.07.2024:

"Großes CO2-Einsparungspotential im Gesundheitssektor - Folgekosten der Klimakrise im Gesundheitssektor am höchsten [...] Fünf Handlungsfelder für mehr Klimaschutz [...] Einsparungen bei Medizinprodukten und Arzneimitteln [...] Gebäude sanieren, Energieverbrauch reduzieren [...] 400 Millionen Euro Förderungen [...] Klare Rahmenbedingungen schaffen [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Bund Entwicklung Forderung / Petition Hilfsmittel Wohnen Wohnraumadaptierung Ernährung Mobilität Behörde Medikamente Gesundheits-Einrichtung Umwelt / Natur / Klima Gesundheit Förderung Schutz

Zitat APA-OTS/ Arbeiter Samariter Bund Österreichs vom 11.07.2024:

"Mit steigenden Temperaturen nimmt auch das Risiko für gesundheitliche Probleme bei Senior:innen zu. Der Samariterbund bietet mit der Notrufuhr "James" eine innovative Lösung. [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen zuhause Wohnen Notfall / Unfall Rufhilfe-Service Arbeiter Samariter Bund Hitze Symptom / Beschwerde Schutz

Zitat APA-OTS/ PEKABE - Schutzverband der Pensionskassenberechtigten vom 05.07.2024:

"Die Argumentation des Fachverbands mit dem langjährigen Durchschnitt ist irreführend, die Politik wird um eine Reform des Systems nicht umhinkönnen [...] Langfristvergleich lenkt von den tatsächlichen Problemen – nämlich oftmaligen Pensionskürzunbgen [sic] – ab

Die vom Fachverband angeführte Performance umfasst die Jahre 1990 bis 2000, damals gab es einen Börsenboom der sich nicht wiederholt hat. Überdies waren hohe Anleiherenditen bis zu neun Prozent üblich, auch diese Zinssätze wurden nie wieder erreicht. Tatsächlich werden viele Betriebspensionen ständig gekürzt, zusätzlich ist man von einer Erhöhung wie man sie aus dem ASVG kennt weit entfernt.
Ein Beispiel verdeutlicht diese Dramatik:

* Eine Anfang 2008 zuerkannte Pension von 404,- Euro hat sich bis heute durch wiederholte Pensionskürzungen auf 272,- Euro reduziert.
* Die zugesagte jährliche Valorisierung in Höhe von zwei Prozent wurde bei weitem verfehlt und hätte aktuell zu einer Pension von 555,- Euro geführt.
* Die Pension ist in der Zwischenzeit somit um 283,- geringer als ursprünglich versprochen. [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Bund Entlastung Entwicklung Forderung / Petition Kritik Behörde Verband Kosten Pension Schutz Politik Reform

Zitat APA-OTS/ ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund vom 03.07.2024:

"100.000 Neupensionist:innen droht ein Verlust von über 20.000 Euro, ÖGB/AK-Vorschlag für eine Schutzklausel ist beschlussfertig. [...]

Besonders treffen würde dies Frauen, die ab 2025 – durch das schrittweise Hinaufsetzen des Frauenpensionsalters – länger in Beschäftigung bleiben müssen, ergänzt Reischl: »Gerade jene Frauen werden mit einer Pensionskürzung bestraft, die zuerst von der Anhebung des Antrittsalters betroffen wären.« [...]

Wer 2024 in Pension geht, dessen bis dahin angesammelte Gutschrift am Pensionskonto wird trotz enormer Teuerung nur um 3,5 Prozent aufgewertet. Das ergibt somit eine Differenz zu den Pensionserhöhungen von 6,2 Prozent – die Schutzklausel gleicht hier aus. Für Pensionierungen im kommenden Jahr ist das derzeit nicht der Fall. Pensionsverluste sind somit vorprogrammiert. Einen Vorschlag, wie die Schutzklausel für 2025 aussehen könnte, haben AK und ÖGB an die Parlamentsparteien übermittelt. [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Forderung / Petition Senior*innen Senior*innen-Vertretung Pension Schutz

Zitat Kronen Zeitung/ Oberösterreich vom 03.07.2024:

"In Linz wird ab dem Herbst die Kreuzung vor den Seniorenheim in Kleinmünchen sicherer. Dank neuester Wärmebildsensoren kann die Ampel langsame Fußgänger erkennen und automatisch die Grünphase verlängern, um so eine sichere Querung der Straße zu ermöglichen. Das Pilotprojekt kostet die Stadt 70.000 Euro. [...] Senior! So lautet das Ampel-Projekt an der Kreuzung Dauphinestraße-Enenkelstraße, das in den kommenden zwei Monaten umgesetzt wird und deutlich zur Verkehrssicherheit beitragen soll – insbesondere für vulnerable Gruppen. Ein Wärmebildsensor erkennt die querenden Personen und verlängert je nach Dauer die Grünphase für Fußgänger. Damit wird ein sicherer und komfortabler Übergang über die Straße in unmittelbarer Nähe des Seniorenzentrums Kleinmünchen gewährleistet sein. [...]

Berührungsloses Erkennungssystem
Für Vizebürgermeister und Mobilitätsreferent Martin Hajart (VP) könnte das 70.000 Euro teure Pilotprojekt durchaus Schule machen: »Der Sensor erkennt die Bewegungen und kann intelligent auf langsamere Personen reagieren. Das trägt maßgeblich zur besseren Sicherheit bei.«

Darüber hinaus ist die Ampel mit einem berührungslosen Erkennungssystem zur Anforderung einer Grünphase ausgestattet, was nicht nur hygienischer ist, sondern auch den Komfort erhöht. [...]" ...
Quelle: krone.at
 
Gemeinde Projekt Senioren / Pflegeheim Mobilität Behörde Investition Schutz

Zitat Land Tirol - Amt der Tiroler Landesregierung vom 01.07.2024:

"Hitzewellen und länger andauernde Hitzeperioden können körperlich sehr anstrengend sein und zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Vor allem für gefährdete Personengruppen wie ältere und pflegebedürftige Personen sowie Menschen mit chronischen Erkrankungen. Seitens des Landes Tirol und dem Roten Kreuz Tirol wurde deshalb die Informationsbroschüre »SeniorInnen & Hitze« für diese vulnerable Personengruppe und deren pflegenden Angehörigen entwickelt. In der Broschüre werden unter anderem einfache Maßnahmen erläutert, die helfen, gesund durch die Hitzewelle zu kommen. Diese wird in Kooperation mit dem Roten Kreuz über die jeweiligen Bezirksstellen an jene Personen ausgeteilt, die »Essen auf Rädern« in Anspruch nehmen. [...]

Hitze-Buddies unterstützen ältere und kranke Personen [...]
Neben der Broschüre startet das Rote Kreuz diesen Sommer deshalb die Aktion Hitze-Buddies, bei der die MitarbeiterInnen zusätzlich besonders gefährdete KlientInnen über Hitze und deren Folgen persönlich informieren [...]

Fünf einfache Tipps gegen Hitze [...]
* Gesunder Wasserhaushalt: Trinken Sie ausreichend, regelmäßig und abwechslungsreich. Getränke wie Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte eignen sich besonders gut. [...]
* Leichter Sommerspeiseplan: Essen Sie viel wasserreiches Obst und leichte Kost wie gedünstetes Gemüse. [...]
* Kurzfristige Kühlung: Kühlen Sie Kopf, Nacken, Hände und Füße mit feuchten Umschlägen, einer kalten Dusche oder kühlenden Wassersprays. [...]
* Vorsicht statt Nachsicht: Bleiben Sie aufmerksam und achten Sie auf Symptome wie Schwindel, Benommenheit, Schwäche, Kopfschmerzen, Übelkeit, Muskelschmerzen, Erschöpfung oder verschwommenes Sehen [...]
* Erste Hilfe im Ernstfall: [...] Begeben Sie sich in den Schatten, kühlen Sie den Körper mit feuchten Tüchern und trinken Sie ausreichend! Wenn notwendig setzen Sie auch einen Notruf ab! [...]" ...
Quelle: tirol.gv.at
 
Land Senior*innen Behörde Notfall / Unfall Hitze Selbsthilfe Vorsorge / Prävention Schutz Ratgeber


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung