News


Zitat kathpress vom 24.11.2022:

"Appell dazu, selbst »Vorbild gegen Gewalt« zu sein, und Kampf gegen »strukturelle Gewalt« - St. Pöltner Emmausgemeinschaft bietet Schutzräume für Frauen [...] Anlässlich des am 25. November begangenen "Internationalen Tags gegen Gewalt an Mädchen und Frauen" wies die kfbö-Vorsitzende Angelika Ritter-Grepl darauf hin, dass ihre Organisation Frauen seit Jahren dazu ermutige, »selbstbewusste, eigenständige Frauenbilder und Frauenrollen zu entwickeln«. Zudem benenne man auch »strukturelle Gewalt, welche die Gleichberechtigung und die Gleichstellung von Frauen behindert«. Dabei werde ein Bewusstseinswandel innerhalb der Kirche wie auch in der gesamten Gesellschaft angestrebt. [...]" ...
Quelle: kathpress

Zitat ORF News vom 22.11.2022:

"Seit Beginn der CoV-Pandemie haben Aggression und Gewalt in den Familien stark zugenommen. Die Zahl der Betretungsverbote ist seither um mehr als die Hälfte gestiegen und bleibt vorerst hoch. Alleine in der Stadt Salzburg wurden heuer schon mehr als 300 Betretungsverbote verhängt. [...] Das Land Vorarlberg startet indes gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Spar eine landesweite Gewaltschutzinitiative. Auf den Kassabons ist von 25. November bis 10. Dezember die Frauennotrufnummer abgedruckt. In den Filialen liegen zudem Infofolder auf. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 18.11.2022:

"Finanzierung für Impfungen, Medikamente und Testungen wird bis 30.06.2023 gesichert [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Kurier.at vom 18.11.2022:

"Staatsanwaltschaft Innsbruck stellte alle Ermittlungen zur Causa mangels strafrechtlicher Relevanz ein. [...] An der Abteilung für Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Kufstein sind Ende Juli Vorwürfe über angebliche Pflege-Missstände laut geworden. [...] Im Rahmen eines Gerichtsverfahrens wegen Mobbings am Krankenhaus hatte ein Innsbrucker Anwalt die Zustände in der Pflege an die Öffentlichkeit gebracht. Es ging um mögliche Verstöße gegen die Menschenwürde. Pflegebedienstete sollen unter anderem wehrlose Patientinnen und Patienten gefilmt und fotografiert und die Aufnahmen über einen Messenger-Dienst geteilt haben. Auf einem Video soll ein Pfleger zu sehen gewesen sein, der an einem Fixierbett sexuelle Handlungen an sich vornimmt.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte das BKH eine Rechtsanwaltskanzlei für eine externe Untersuchung hinzugezogen. Die Staatsanwaltschaft hatte dann ein Ermittlungsverfahren gegen zwei (Ex-)Mitarbeiter eingeleitet. [...] Nun wurden alle Ermittlungen zur Causa seitens der Innsbrucker Staatsanwaltschaft eingestellt - auch der sexuell motivierte Fall. [...] Eine Pflegerin sei mittlerweile fristlos entlassen worden. Der Gemeindeverband hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe betont, dass man sämtliche Sachverhalte sofort angezeigt habe. Auf einen Vergleich mit dem Kläger sei man nicht eingegangen. [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat Salzburg24 vom 11.11.2022:

"Der Salzburger Pflegeskandal hat nicht nur politische Folgen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Personen. Die Anschuldigungen sich heftig. [...]" ...
Quelle: salzburg24

Zitat Moment.at vom 10.11.2022:

"Grabschen an Po oder Brust, Intimpflege, die für sexuelle Befriedigung ausgenutzt wird: Für viele Pfleger:innen ist sexuelle Belästigung Alltag. Doch das Thema wird totgeschwiegen, trotz #metoo. Sexualpädagogin und Krankenpflegerin Elke Kieweg möchte das ändern. Sie musste selbst sexuelle Belästigung in der Pflege erleiden und schwieg lange. »Ich habe mich nicht getraut, weil ich mich schämte«, sagt sie im MOMENT.at-Interview. [...]" ...
Quelle: moment.at

Zitat Tiroler Tageszeitung vom 09.11.2022:

"Sie reißen nicht ab, die Meldungen über Internetbetrug, Einschleichdiebstähle oder falsche Polizisten. In erster Linie bringen die Täter Senioren mit Neffen- und Enkel-Tricks um Geld und Schmuck. »Es geht um Sicherheit im besten Alter«, begründet der Imster Stadtrat Richard Aichwalder einen kostenlosen Informationsnachmittag am 21. November ab 14 Uhr im Imster Stadtsaal. Allein in Imst leben rund 2000 Senioren und machen etwa 20 Prozent der Bevölkerung aus. Und diese sind potenzielle Opfer. [...]" ...
Quelle: Tiroler Tageszeitung

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Mödling vom 09.11.2022:

"Beim Seniorennachmittag im November gab es einen besonderen Programmpunkt: einen Vortrag zur Kriminalprävention durch Kontrollinspektor Norbert Vogel von der Bezirkspolizei Mödling. Themen waren Sicherungsmaßnahmen zur Verhinderung von Haus- und Wohnungseinbrüchen, das Verhalten bei betrügerischen Telefonanrufen und die Vermeidung von Taschendiebstählen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat ORF Steiermark vom 08.11.2022:

"Am Dienstag musste sich ein 20-Jähriger vor Gericht verantworten, weil er im September mit einer Gaspistole auf ein oststeirisches Pflegeheim geschossen haben soll. Der Angeklagte kam mit einer Geldstrafe davon, das Urteil ist nicht rechtskräftig. [...]" ...
Quelle: ORF Stmk

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Kirchberg/Wechsel vom 08.11.2022:

"Ab 12. Dezember stehen in Wiener Neustadt drei ehemalige Pflegekräfte eines Heims in Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) vor Gericht. [...] Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Frauen und dem Mann u.a. Quälen und Vernachlässigen von wehrlosen Personen und fahrlässige Körperverletzung vor. [...] Den drei Angeklagten wird angelastet, Heimbewohner systematisch gequält zu haben, wie auch die Tageszeitung berichtete. Die Vorwürfe sollen von der Verweigerung von Harnkathetern über das bewusste Streichen von Mahlzeiten bis zu mangelnder Körperhygiene reichen. Außerdem soll beispielsweise wochenlang nichts gegen den Ausbruch von Krätzmilben bei Pflegebedürftigen unternommen worden sein, obwohl die Betroffenen bereits Hautausschläge, Juckreiz und schmerzhafte Ekzeme aufwiesen.

Ein Vorwurf betrifft Datenfälschung. Durch eine nachträgliche Manipulation der Pflegeaufzeichnungen sollen die Beschuldigten versucht haben, diverse Zwischenfälle zu verschleiern. Nach Bekanntwerden der Vorfälle wurden die drei Mitarbeiter entlassen. [...]" ...
Quelle: NÖN.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung