Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

283 News gefunden


Zitat Laumat.at vom 13.07.2024:

"61 Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirksalten- und Pflegeheims in Zell an der Pram (Bezirk Schärding) mussten am Samstag aus Sicherheitsgründen vorübergehend übersiedelt werden. [...]" ...
Quelle: laumat.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen Senioren / Pflegeheim Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Umwelt / Natur / Klima Bewohner*in Schutz Video

Zitat ORF Salzburg vom 13.07.2024:

"Die städtischen Pflegeheime sind überfüllt, auf den Wartelisten stehen so viele Akutfälle wie noch nie. Insgesamt stehen in der Stadt Salzburg 900 Heimplätze zur Verfügung. Der Bedarf liegt derzeit aber bei 1.400 Plätzen – und er dürfte noch deutlich steigen. [...] Aktuell kommen nur Akutfälle auf Wartelisten [...]" ...
Quelle: salzburg.orf.at
 
Aufnahme-Kriterien Gemeinde Kritik Senior*innen Senioren / Pflegeheim Behörde Notfall / Unfall Personalmangel Bewohner*in Video

Zitat Tips/ Schärding vom 13.07.2024:

"61 Bewohner des Bezirksalten- und Pflegeheims in Zell an der Pram mussten am Samstag aus Sicherheitsgründen vorübergehend übersiedelt werden. [...]" ...
Quelle: tips.at
 
Senioren / Pflegeheim Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Rotes Kreuz Umwelt / Natur / Klima Bewohner*in Schutz

Zitat APA-OTS/ Pressedienst der Parlamentsdirektion – Parlamentskorrespondenz vom 11.07.2024:

"Diplomiertes Pflegepersonal kann künftig auch bestimmte Medikamente verschreiben [...] Unfallrente wird ab 2025 nicht mehr auf Ausgleichszulage angerechnet [...] Geringere Pensionsabschläge [...] Mehr Befugnisse für Heimhelfer:innen [...] Stärkung der Behindertenanwaltschaft [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Bund Entlastung Entwicklung Behörde Medikamente Notfall / Unfall Anwaltschaft Berufstätigkeit Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP) Heimhilfe (HH) Qualifikation / Kompetenz Pflege Pension Gesetz Politik Reform

Zitat APA-OTS/ Arbeiter Samariter Bund Österreichs vom 11.07.2024:

"Mit steigenden Temperaturen nimmt auch das Risiko für gesundheitliche Probleme bei Senior:innen zu. Der Samariterbund bietet mit der Notrufuhr "James" eine innovative Lösung. [...]" ...
Quelle: ots.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen zuhause Wohnen Notfall / Unfall Rufhilfe-Service Arbeiter Samariter Bund Hitze Symptom / Beschwerde Schutz

Zitat ORF Kärnten vom 07.07.2024:

"Das Rote Kreuz hat am Samstag bei seiner Generalversammlung Bilanz über das Jahr 2023 gezogen. Die Einsätze werden mehr, die Finanzierung des Rettungsdiensts wird aber immer schwieriger. Präsident Martin Pirz forderte deshalb mehr Geld von der öffentlichen Hand, um den Rettungsdienst wie bisher aufrecht zu erhalten. [...] 3.000 Frauen und Männer arbeiten in Kärnten ehrenamtlich für das Rote Kreuz. 2023 waren es 330.000 Stunden, die unentgeltlich geleistet wurden. Ein Großteil davon im Rettungsdienst. Genau dieser steckt aber in finanziellen Nöten, sagte Kärntens RK-Präsident Martin Pirz [...] Einsatzbereitschaft rund um die Uhr [...] 22 Rettungsdienststellen des Roten Kreuzes gibt es in Kärnten. Mehr als 170 Rettungswägen und neun Notarztwägen stehen für Einsätze bereit. Man freue sich über jede und jeden freiwilligen Mitarbeiter, betonte Pirz. Zusätzlich werden aber auch ständig hauptamtliche Mitarbeiter gesucht.

40 Mitarbeiter fehlen in Pflege und Betreuung

Am meisten fehlen derzeit Mitarbeiter in der mobilen Pflege und Betreuung zu Hause, so Pirz: »Es fehlen etwa 40 Mitarbeiter bei bei der Heimhilfe, bei Pflegefachassistenten und diplomiertem Pflegepersonal.« Im letzten Jahr wurden in Kärnten rund 300.000 Patienten im Rettungsdienst und mehr als 10.000 im Bereich der Hauskrankenpflege versorgt. [...]" ...
Quelle: kaernten.orf.at
 
Mobile Dienste Mobilität Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Anlaufstelle Rotes Kreuz Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP) Heimhilfe (HH) Jobs Personalmangel Pflegefachassistenz (PFA) Investition Kosten Veranstaltung

Zitat ORF Vorarlberg vom 03.07.2024:

"Ein Mann ist nach einem Sturz drei Tage lang in seiner Wohnung in der Gemeinde Brand gelegen. Erst dann ist es ihm gelungen, den Notruf zu wählen. Die Feuerwehr hat die Tür aufgebrochen, um den Pensionisten zu retten. Er lebt alleine und dürfte am Sonntag zusammengebrochen sein. [...] Nach Angaben der Feuerwehr Brand wurden sie am Dienstag gerufen, nachdem bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) ein Notruf eingegangen war. Demnach war ein 80-jähriger Mann bereits am Sonntag in seiner Wohnung in der Gemeinde Brand gestürzt. [...] Dort lag er nach seinem Sturz drei Tage lang, bis es ihm gelang, an sein Telefon zu kommen und selbst den Notruf zu wählen. Seine Hilfeschreie habe niemand gehört, der 80-Jährige lebt allein. Die Feuerwehr Brand hat die Tür aufgebrochen, der Mann wurde ins Spital gebracht. [...]" ...
Quelle: vorarlberg.orf.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit zuhause Wohnen Blaulicht-Organisation Notfall / Unfall Krankenhaus Sturz-Prophylaxe

Zitat Land Tirol - Amt der Tiroler Landesregierung vom 01.07.2024:

"Hitzewellen und länger andauernde Hitzeperioden können körperlich sehr anstrengend sein und zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Vor allem für gefährdete Personengruppen wie ältere und pflegebedürftige Personen sowie Menschen mit chronischen Erkrankungen. Seitens des Landes Tirol und dem Roten Kreuz Tirol wurde deshalb die Informationsbroschüre »SeniorInnen & Hitze« für diese vulnerable Personengruppe und deren pflegenden Angehörigen entwickelt. In der Broschüre werden unter anderem einfache Maßnahmen erläutert, die helfen, gesund durch die Hitzewelle zu kommen. Diese wird in Kooperation mit dem Roten Kreuz über die jeweiligen Bezirksstellen an jene Personen ausgeteilt, die »Essen auf Rädern« in Anspruch nehmen. [...]

Hitze-Buddies unterstützen ältere und kranke Personen [...]
Neben der Broschüre startet das Rote Kreuz diesen Sommer deshalb die Aktion Hitze-Buddies, bei der die MitarbeiterInnen zusätzlich besonders gefährdete KlientInnen über Hitze und deren Folgen persönlich informieren [...]

Fünf einfache Tipps gegen Hitze [...]
* Gesunder Wasserhaushalt: Trinken Sie ausreichend, regelmäßig und abwechslungsreich. Getränke wie Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte eignen sich besonders gut. [...]
* Leichter Sommerspeiseplan: Essen Sie viel wasserreiches Obst und leichte Kost wie gedünstetes Gemüse. [...]
* Kurzfristige Kühlung: Kühlen Sie Kopf, Nacken, Hände und Füße mit feuchten Umschlägen, einer kalten Dusche oder kühlenden Wassersprays. [...]
* Vorsicht statt Nachsicht: Bleiben Sie aufmerksam und achten Sie auf Symptome wie Schwindel, Benommenheit, Schwäche, Kopfschmerzen, Übelkeit, Muskelschmerzen, Erschöpfung oder verschwommenes Sehen [...]
* Erste Hilfe im Ernstfall: [...] Begeben Sie sich in den Schatten, kühlen Sie den Körper mit feuchten Tüchern und trinken Sie ausreichend! Wenn notwendig setzen Sie auch einen Notruf ab! [...]" ...
Quelle: tirol.gv.at
 
Land Senior*innen Behörde Notfall / Unfall Hitze Selbsthilfe Vorsorge / Prävention Schutz Ratgeber

Zitat ORF Salzburg vom 29.06.2024:

"Ein 85-jähriger Radfahrer ist Samstag bei einem Verkehrsunfall in Mattsee (Flachgau) ums Leben gekommen. Als der E-Biker über eine so genannte Querungshilfe zu einem Geh- und Radweg radelte und nach links abbog, stieß er gegen einen geradeaus fahrenden Pkw. [...]" ...
Quelle: salzburg.orf.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Mobilität Notfall / Unfall Sterben-Tod-Trauer

Zitat ORF Wien vom 29.06.2024:

"Die Hitzetage werden mehr: Aus diesem Grund arbeiten Forscher, Rettungsdienste, Heim- und Spitalsbetreiber an der Entwicklung eines Hitzefrühwarnsystems für Österreich, wie der Komplexitätsforscher Peter Klimek erklärte. Momentan sucht man in Daten nach »Hotspots«. [...] Punktgenaue Suche nach künftigen Problemen [...] Daten des Medizinbereichs ausgewertet [...] Rund 500 Hitzetote jährlich [...]

Am Ende möchte man einerseits den Informations- und Kommunikationsfluss in Richtung Betroffene, wie etwa Pflegeheime und deren Bewohner verbessern, und konkrete Maßnahmenbündel für Institutionen entwickeln. Letztlich hofft man, gezielt mitteilen zu können, wann zum Beispiel in konkreten Altersheimen noch mehr auf die Wasserversorgung der Bewohner und die Raumlüftung geachtet werden muss bzw. wann Rettungsorganisationen ihre Kapazitäten vorsorglich erhöhen sollten. [...] Folgen von Hitzewellen im Fokus [...] Orte für längerfristige Maßnahmen [...]" ...
Quelle: wien.orf.at
 
Entlastung Land Projekt Senioren / Pflegeheim Behörde Notfall / Unfall Anlaufstelle Hitze Herz-Kreislauf-System Körper Sterben-Tod-Trauer Bewohner*in Richtlinie Ratgeber


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung