News


Zitat Vorarlberg Online vom 17.11.2022:

"AK-Präsident Heinzle schlägt Alarm und behauptet, dass die GÖG-Studie auf falschen Annahmen basiert. [...] Die aktuellen Berichte zur Pflege in Vorarlberg lesen sich für die AK »wie ein Gruselroman«: 200 Betten in der Langzeitpflege wegen fehlender Mitarbeiter nicht belegt, 100 Betten sind es in den Spitälern. Am LKH Rankweil stehen 50 Betten leer, Psychiatriepatienten müssten deswegen vorzeitig entlassen werden. [...]

Die Österreich-Studie der GÖG 2021 ortet bis 2030 einen Bedarf von 75.700 Pflegekräften, das wären für Vorarlberg rund 3.400. In der GÖG-Studie für Vorarlberg sinkt dieser für denselben Zeitraum auf nur 2.415. »Das kann so nicht der Realität entsprechen«, ist AK-Direktor Rainer Keckeis überzeugt. Er verweist darauf, dass in der Studie angenommen wird, dass es keine Berufsabbrecher gibt und alle bis zur gesetzlichen Alterspension arbeiten. Die Realität sehe aber anders aus

Man registriere bereits jetzt Notrufe aus den Spitälern, immer wieder würden sich auch Patienten beklagen, berichter der AK-Direktor. Allein die Zeitspanne von 2020 bis 2023 ergebe einen Ausbildungsrückstand von mindestens 200 Pflegekräften. [...] Forderungen der Arbeiterkammer [...]

Gesundheitslandesrätin Martin Rüscher verweist bei der angespannten Situation in der psychiatrischen Versorgung auf ein Maßnahmenpaket des Landes Vorarlberg. Das Land Vorarlberg bemühe sich intensiv, der angespannten Situation – insbesondere am Landeskrankenhaus Rankweil – zu begegnen »Wir sind uns der Herausforderungen sehr bewusst. Es wurden und werden vielfältige Maßnahmen gesetzt, die aber großteils Zeit brauchen, um zu wirken.«

2021 und 2022 wurde ein Basis-Ausbildungslehrgang in Schloss Hofen für Psychiatriepflege durchgeführt, um allen Interessierten eine rasche Qualifizierung zu ermöglichen. Darüber hinaus sei mit der aus Bundes- und Landesmitteln finanzierten Pflege-Ausbildungsförderung ein wichtiger Schritt gesetzt worden, um dringend benötigtes Fachpersonal für die Pflegebetreuung zu gewinnen. ...
Quelle: VOL.at

Zitat Salzburg24 vom 11.11.2022:

"Der Salzburger Pflegeskandal hat nicht nur politische Folgen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Personen. Die Anschuldigungen sich heftig. [...]" ...
Quelle: salzburg24

Zitat Kronen Zeitung Salzburg vom 11.11.2022:

"Nach dem Pflege-Skandal rund um das Senecura-Heim in Salzburg-Lehen hagelt es nun wieder Kritik von der Volksanwaltschaft. Vor allem die Heimaufsicht zeigt sich nämlich uneinsichtig. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat OTS/ PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien vom 10.11.2022:

"Die Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft feierte am 9. November 2022 auf Einladung von Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und dem amtsführenden Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport, Peter Hacker, in einem Festakt ihr 30-jähriges Bestehen. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat OTS/ Pressedienst der Parlamentsdirektion – Parlamentskorrespondenz vom 03.11.2022:

"Sozialausschuss befasst sich mit Tätigkeitsbericht 2021 des Behindertenanwalts und vertagt zahlreiche Oppositionsanträge [...] Abgeordnete von ÖVP und Grünen beantragten auch die Vertagung für eine Reihe von Oppositionsanträgen zum Bereich Pflege. Die Vertagungsanträge wurden mit den Stimmen der Koalition mehrheitlich angenommen. [...] Sozialminister Johannes Rauch betonte, sein Ressort nehme die Anregungen der Anwaltschaft ernst und habe eine Reihe von Maßnahmen bereits in Angriff genommen, wie etwa die One-Stop-Shops, die als zentrale Ansprechstellen für Behindertenanliegen dienen sollen. Auch werde geprüft, ob eine Ausweitung der Befugnisse der Anwaltschaft sinnvoll sei. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat OTS/ VertretungsNetz vom 07.10.2022:

"VertretungsNetz schlägt zum Tag der psychischen Gesundheit am 10. Oktober 2022 Alarm: Die Gesundheit und die Rechte psychisch erkrankter Menschen sind gefährdet. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat OTS/ Volksanwaltschaft vom 02.10.2022:

"Volksanwalt Achitz: Auswüchse des Föderalismus dürfen nicht zulasten von Pfleger*innen gehen [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 30.09.2022:

"Bestürzt zeigt sich Sozialminister Johannes Rauch über das plötzliche Ableben von Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer, der in der Nacht auf 30. September 2022 verstorben ist. »Es erfüllt mich mit großer Trauer, dass mit Hansjörg Hofer ein wahres Vorbild im Einsatz für die Rechte von Menschen mit Behinderungen von uns gegangen ist«, so Rauch.

Dr. Hansjörg Hofer, geboren am 24. April 1959, begann seine Karriere 1985 im Sozialministerium. Sie führte ihn vom Referatsleiter bis zum Sektionschef-Stellvertreter. Von Beginn an stellte er seinen Dienst in die Anliegen und Sorgen von Menschen, die auf Unterstützung angewiesen waren. Dabei zeichnete er für unzählige Meilensteine in der österreichischen Behindertenpolitik verantwortlich. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat DerStandard vom 13.09.2022:

"13 Bewohnerinnen und Bewohner sollen anderswo untergebracht werden. Soziallandesrat Schellhorn steht politisch unter Druck [...] Nachdem die Volksanwaltschaft schwere Mängel in einem Senecura-Pflegeheim in der Stadt Salzburg aufgedeckt hat, soll nun die Anzahl der Bewohner in Lehen innerhalb eines Monats auf 50 gesenkt werden. Soziallandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) hat das dem Betreiber per Bescheid vorgeschrieben. Sollten sich bis dahin die Personalsituation und damit verbundene Mängel in der Pflege immer noch nicht gebessert haben, droht dem Heim die Schließung. [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat MeinBezirk.at/ Salzburg vom 08.09.2022:

"Unterernährung, bis zum Knochen wund gelegene Stellen und Fäulnisgeruch. Solche rapiden Missstände ortete eine Kommission der Volksanwaltschaft in einem Pflegeheim in Lehen. Die Salzburger Parteien, die Gewerkschaft und die Stadt meldeten sich jetzt zu Wort. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung