News


Zitat OTS/ Volkshilfe Österreich vom 19.01.2023:

"Das Jahr 2023 soll Umsetzung statt Stillstand bei Pflegereform bringen [...] Die Pflegemilliarde war ein erster wichtiger Schritt, um die riesigen Herausforderungen in Österreichs Pflege- und Betreuungssystem zu bewältigen. Aber was sind die nächsten Schritte in der Pflegereform, was muss heuer und in den nächsten Jahren passieren? Damit die pflegenden Angehörigen und die Pflegepersonen nicht das Gefühl haben, dass »täglich das Murmeltier grüßt«, und sie zu wenig positive Veränderungen spüren. [...] Das Pressegespräch findet hybrid per Zoom statt. Bitte um Anmeldung per mail [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat OTS/ Eipeldauer-Consulting e.U. vom 18.01.2023:

"ÖSG will Jungärzt:innen frühzeitig für die Schmerzmedizin begeistern [...] Zum Auftakt der 22. Schmerzwochen präsentierte die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) heute, Mittwoch, ihre Schwerpunkte für das Jahr 2023 im Rahmen einer Pressekonferenz von ÖSG-Präsidentin Dr.in Waltraud Stromer (Landesklinikum Horn), ÖSG-Vizepräsident und künftiger Präsident Ao. Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Eisner (Medizinische Universität Innsbruck), ÖSG-Generalsekretär Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, MSc, vom Klinikum Klagenfurt am Wörthersee sowie ÖSG-Sekretär Prim. Mag. Dr. Gregor Kienbacher, MSc, vom Theresienhof - Klinikum für Orthopädie und orthopädische Rehabilitation. Im Rahmen des heurigen Kongresses vom 11. bis 13. Mai 2023 in Villach wird u. a. auch wieder der »Medienpreis« verliehen, mit dem Journalist:innen ausgezeichnet werden, die sich in besonders qualitätsvoller Weise mit dem Thema Schmerz auseinandersetzen. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Tagesschau vom 02.01.2023:

"Statistisch werden Frauen älter als Männer. Und offenbar liegt das nicht nur daran, dass sie sich in vielen Bereichen gesundheitsbewusster verhalten. Eine Studie legt nahe, dass es dafür biologische Ursachen gibt.[...]
Überall auf der Welt leben Frauen durchschnittlich betrachtet deutlich länger als Männer. Lange gingen Forschende davon aus, dass das unterschiedliche Verhalten von Frauen und Männern die Ursache dafür ist: Frauen ernähren sich oft gesünder, achten mehr auf ihre Gesundheit, rauchen seltener und trinken weniger Alkohol. In den wohlhabenden Ländern mit staatlicher Gesundheitsversorgung nehmen sie häufiger Vorsorgeuntersuchungen wahr als Männer und gehen auch bei Beschwerden vielfach eher zum Arzt oder zu einer Ärztin.[...]" ...
Quelle: Tagesschau

Zitat DiePresse vom 21.12.2022:

"Wir entwickeln ein »Viertes Lebensalter«. Die nachberufliche Lebenserwartung liegt im Schnitt bei 25 bis 30 Jahren. Es gilt, herauszufinden, wie man länger fit bleibt. Wie gelingt das? Und: Ist man wirklich nie zu alt, um Neues zu lernen? Diskutieren Sie mit! [...]" ...
Quelle: DiePresse

Zitat Salzburger Nachrichten/ Leserbrief vom 29.11.2022:

"Sehr geehrte österreichische Bundesregierungsmitglieder und Verantwortliche des Magistrats Salzburg! [...] Ihnen allen geht es wahrscheinlich sehr gut, viel zu vielen anderen nicht. Also warum sich viele Gedanken darüber zu machen. Aber nun ist es höchste Zeit »Danke« zu sagen für:

1. Die »überfrühe Vorsorge« von Pflegekräften in allen sozialen Einrichtungen.
2. Die "überaus stattliche Bezahlung« von durchschnittlich 1900 Euro netto für unser fleißiges Pflegepersonal in den Senioren-- und Pflegeheimen und den Pflege-500er, den viele nicht erhalten haben.
3. Die »peinlichst genauen Einhaltungen« Ihrer Versprechungen gegenüber den Pflegepersonalforderungen.
4. Die »notwendigen Einsparungen« bei Hygieneartikel und Versorgungskosten in Seniorenheimen.
5. Das »schnell, schnell und unpersönliche Pflegen" von hilfsbedürftigen Menschen, dank ihrer klugen und durchdachten Vorsorgemaßnahmen.
6. Die »Alles-wird-besser-Lobgesänge«, die wie Seifenblasen platzen.
7. Die »Pflege-attraktiv-machen«-Versprechungen, die gesagt und vergessen werden.
8. Die »massenhaft zufrieden lachenden« Seniorenheimbewohner, für die Sie verantwortlich sind, wo sind diese Bewohner?
9. Die »aufopfernden Hausärzte«, die wöchentlich im Vorbeigehen die Seniorenheimbewohner, also ihre Patienten, fragen: »Wie geht's, brauchen's was?« und das war's.
10. Die bei Medien »alles schön reden, ins rechte Licht rücken« und den kleinen Angestellten (Schwestern, Pflegerinnen, Betreuerinnen) die Schuld zuweisen.

Ich bin Bewohner in einem städtischen Seniorenwohnhaus und werde ab sofort jede grobe Verfehlung gegen unsere hart arbeiteten Pflegekräfte oder Bewohner sofort veröffentlichen! [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten vom 25.11.2022:

"Im Casineum Velden fand Donnerstagabend die Verleihung des Pflege-Awards der Kleinen Zeitung statt. Neben der »Pflegerin des Jahres« wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der sechs Kategorien geehrt. [...] Die Auszeichnung »Pflegerin des Jahres« wurde Eva Stubinger zuteil [...] Für alle Gewinnerinnen und Gewinner gab es neben dem Preis und einer Urkunde noch eine Überraschung: eine Videobotschaft. Kolleginnen und Kollegen beziehungsweise Familie und Verwandte hielten in den selbst gedrehten Videos berührende Reden. Für Schwung in der Pause sorgte die Kärntner Band Matakustix, die eine Auswahl ihrer Hits spielte.

Die Statue, die die Pflegekräfte des Jahres 2022 überreicht bekamen, wurde vom österreichischen Künstler Klaus Mosettig gefertigt. Die Skulptur bildet, so die Intention des Künstlers, die Altersstruktur unserer Gesellschaft ab. Sie soll auch »den Wert und die Wichtigkeit des Pflegeberufs für die Bevölkerung darstellen«. Eingearbeitet in dem Betonguss ist ein Goldbarren. [...] Unterstützt wird der Award von Humanomed Consult, Rotes Kreuz Kärnten, Volksbank Kärnten, Wirtschaftskammer Kärnten, der Fachhochschule Kärnten, der Kabeg, den Österreichischen Lotterien, dem Land Kärnten und dem Hilfswerk. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat News.at vom 24.11.2022:

"Manche warten sehnsüchtig darauf, für andere ist die Pension der Abschied von liebgewonnenen Kolleg:innen und Routinen. Wann darf man eigentlich in Pension gehen, wie viel Geld bekommt man - und wie kommt man eigentlich zu seinem Geld? Ein Überblick. [...]" ...
Quelle: News.at

Zitat Kleine Zeitung Steiermark vom 24.11.2022:

" Die Gewinnerinnen und Gewinner der »Vita 2022«, des Pflegeawards der Kleinen Zeitung, stehen fest. [...] Sie haben einen extrem herausfordernden Beruf und brennen trotzdem Tag für Tag dafür: Sechs außergewöhnliche Pflegekräfte und ein Pflegeteam wurden am Mittwoch im Aiola Restaurant im Schloss Sankt Veit mit der »Vita«, dem Pflegeaward der Kleinen Zeitung, ausgezeichnet. In verschiedenen Kategorien konnten die Steirerinnen und Steirer im Vorfeld für ihre Pflegeheldinnen und -helden abstimmen – Tausende haben das getan. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat News.at vom 10.11.2022:

"Wenn das Kind krank wird, benötigen Österreichs Arbeitnehmer:innen oftmals Pflegeurlaub bzw. Pflegefreistellung. Auch für die Betreuung von engen Angehörigen oder bei Todesfällen in der Familie hat man das Recht auf Freistellung. Was ist dabei zu beachten? [...]" ...
Quelle: News.at

Zitat Kleine Zeitung vom 08.11.2022:

"Menschen in der Pflege leisten Außergewöhnliches und arbeiten oft bis an ihre Grenzen. Mit dem »Vita« Pflegeaward wird dieser Einsatz für die Gesellschaft ausgezeichnet. Auch die KABEG unterstützt die Initiative - als ein Zeichen der Wertschätzung für die Kärntner Pflegerinnen und Pfleger. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung