Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

193 News gefunden


Zitat falstaff vom 20.02.2024:

"Eine gesunde Ernährung spielt in unserem Alltag immer wieder eine wesentliche Rolle. Der vitale Lebensstil, der mit einer ausgewogenen Ernährung einher geht steht zwar für viele Vertreter:innen aller Altersklassen im Fokus aber er ist auch im gehobenen Alter besonders wichtig. Aus diesem Grund möchte die »SeneCura«-Gruppe mit ihrem langjährigen Projekt »Genussvoll G‘sund« einen besonderen Schwerpunkt auf altersgerechte und gleichzeitig köstliche Ernährung für ihre Bewohner:innen lenken. Die Speisen sollen nicht nur aus gesunder Frischküche und regionalen Zutaten bestehen, für Inputs bezüglich Ideen und Zubereitungsmethoden der Speisen soll unter anderem der Spitzenkoch Johann Lafer sorgen. Er beschäftigt sich bereits in seinem neuen Kochbuch »Medical Cuisine« mit der heilenden Kraft gesunder Gerichte. [...] Frische Zutaten und die Inspiration zu den Speisen sind allerdings ein geringer Teil bei der gesunden Küche – die richtige Zubereitung der verschiedenen Gerichte sollte nicht außer Acht gelassen werden. Aus diesem Grund lud die »SeneCura«-Gruppe rund 50 Gäste bestehend aus Bewohner:innen naheliegender »SeneCura«-Häuser – in die Wiener Interspot-Studios, um viel Neues über gesunde Ernährung und professionelle Zubereitung frischer Lebensmittel zu lernen. Im Rahmen dieser »Kochshow« seniorengerechte Kostproben unterschiedlicher Gerichte genossen werden. [...]" ...
Quelle: falstaff.com

Zitat APA-OTS/ OptimaMed Gesundheitstherme WildbadBetriebs GmbH vom 19.02.2024:

"Koch-Workshop in Wien begeisterte 50 Gäste mit seniorengerechtem, genussvoll gesunden Fünf-Gänge-Menü [...] Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der physischen Gesundheit von Senior:innen, eine köstliche Mahlzeit steht auch für Genuss und Wohlbefinden im Alltag – gerade im gehobenen Alter. Daher legt die SeneCura Gruppe im Rahmen des Projektes »Genussvoll G‘sund« seit vielen Jahren einen besonderen Schwerpunkt auf altersgerechte und gleichzeitig köstliche Ernährung für die Bewohner:innen. Dabei liegt der Fokus auf gesunder Frischküche und regionalen Zutaten [...]

Gemeinsam mit lieben Angehörigen und Freund:innen können die Bewohner:innen bei den beliebten Dinners ein mehrgängiges Menü in schönem Ambiente genießen. Festlich dekorierte Tische, Kerzenleuchter sowie eine Weinkarte und erlesene Menükompositionen verwöhnen die Gäste. [...]

Regelmäßige Gespräche mit den Angehörigen gehören genauso zur Initiative »Genussvoll G’sund« wie Kurzvorträge für die Bewohner:innen. Die SeneCura Mitarbeiter:innen werden kontinuierlich von Diätolog:innen und Ernährungswissenschafter:innen weitergebildet und haben ebenso wie Angehörige die Möglichkeit, die angebotenen Speisen zu verkosten. [...]

Bei der Aktion »Lieblingsgericht« werden die meistgewünschten Speisen zubereitet, zum Frühstück gibt es immer wieder frisch zubereitetes Rührei. Besonders freuen sich die älteren Menschen, wenn sie selbst mitwirken können. Daher bereitet das Küchenteam mit den Bewohner:innen gerne verschiedene Gerichte vom Strudel über den Krapfen bis hin zum Gröstl zu. [...]"

" ...
Quelle: ots.at

Zitat Die Presse vom 17.02.2024:

"Das Medikament, das bisher als Asthmamedikament diente, wurde nun in den USA auch gegen Nahrungsmittelallergien zugelassen. [...] »Die Genehmigung basiert auf den Daten der von den nationalen US-Gesundheitsinstituten (NIH) gesponserten Wirksamkeitsstudie der Phase III (OutMATCH), die zeigte, dass im Vergleich zu Placebo ein signifikant höherer Anteil von Patienten mit Nahrungsmittelallergien ab einem Alter von nur einem Jahr, die (...) behandelt wurden, kleine Mengen von Erdnüssen, Milch, Eiern und Cashew-Nüssen ohne eine allergische Reaktion tolerierten«, schrieb der Schweizer Pharmakonzern Roche Freitagabend in einer Aussendung. [...] Außer der Vermeidung des Allergens gab es bisher kaum medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten. Hier bot sich der humanisierte monoklonale Antikörper Omalizumab zur Erprobung an, der seit 2005 beispielsweise in der EU in der Therapie von sonst nicht ausreichend kontrollierbarem allergischen Asthma eingesetzt werden darf. Die FDA gewährte Omalizumab bereits im Jahr 2018 den Status eines »Therapiedurchbruchs« in der Behandlung von Nahrungsmittelallergien beziehungsweise zur Prävention schwerer allergischer Reaktionen bei Nahrungsmittelallergikern. Das sollte die Zulassung beschleunigen. [...] Omalizumab wirkt, in dem es nach der Injektion mittelfristig Immunglobulin E-Antikörper blockiert. Das verhindert die Ausschüttung jener Immunbotenstoffe aus bestimmten weißen Blutkörperchen (Mastzellen), welche allergische Reaktionen auslösen. Am wichtigsten ist hier das Histamin. [...]" ...
Quelle: diepresse.com

Zitat NÖN.at/ Hollabrunn vom 09.02.2024:

"Das NÖ Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Retz ist seit Jahrzehnten Ausbildungsstätte für Lehrlinge. Nun gab's erstmals einen Abschluss der Lehre im Fach Verwaltungsassistenz: Jennifer Parth schloss die Lehre mit gutem Erfolg ab. [...] Für die Riegersburgerin sei die Lehrzeit rasch vorübergegangen. Während dieser Zeit habe sie außerdem zu vielen Bewohnern gute Kontakte aufgebaut, was letztlich dazu geführt hat, dass sie bereits mit 15. Februar mit der Ausbildung zur Pflegefachassistentin beginnt. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat FOCUS online/ Deutschland vom 08.02.2024:

"Der Traum von der ewigen Jugend ist so alt wie die Menschheit. Jetzt kommt ihm die Realität schon ziemlich nahe. In Europa und den USA arbeiten Wissenschaftler daran, das biologische Altern aufzuhalten oder die durchschnittliche Lebenszeit des Menschen weit über 100 Jahre auszudehnen. [...] Erst müssen wir das Altern verstehen, um es zu besiegen [...] Junge Darmflora verjüngt greise Labor-Fische [...] Innere Uhr der Zellen zeigt das biologische Alter [...] Junges Blut macht alte Körper wieder fit [...] Antiaging-Forscher: „Der erste Mensch, der 130 Jahre alt wird, ist heute schon geboren.“ [...] 1000 Jahre Lebenszeit bleibt die reine Utopie [...] Nobelpreis für die Zellverjüngung [...] Alte Mäuse rennen wie die jungen, bekommen dann aber schnell Krebs [...] Das Altern menschlicher Zellen kann rückgängig gemacht werden [...] Lieber einen Selbstversuch wagen als abwarten [...] Bekannte Medikamente drehen biologische Uhr zurück [...] Diabetes-Mittel soll das erstes Medikament gegen das Altern werden [...] Gesund und fit bis zum Tod [...] Doch was unterscheidet diese Menschen von den anderen Alten, die durchschnittlich an vier bis fünf behandlungsbedürftigen Alterskrankheiten leiden?

Eine japanische Studie hat bei den untersuchten Super-Agern ein jugendlich intaktes Immunsystem gefunden. [...] Die einfachste Antiaging-Methode: weniger essen [...] Gesund leben heißt lang leben [...] Sport und gesunde Ernährung lassen die Zelluhr langsamer ticken. Der Basistipp für Gesundheit ist damit auch der Schlüssel für ein langes Leben. Allerdings nicht der einzige. Viele weitere muss die Altersforschung noch finden und dann die passenden Schlösser dafür: die Übertragung vom Labor in unser Leben. [...]" ...
Quelle: focus.de

Zitat 24vita/ Deutschland vom 03.02.2024:

"Der individuelle Lebensstil hat Auswirkungen auf den Alterungsprozess. Jeder Mensch kann diesen deshalb positiv beeinflussen.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen spielt der individuelle Lebensstil eine wichtige Rolle für den Alterungsprozess. So pflegen viele Menschen mit einer hohen Lebenserwartung bestimmte Angewohnheiten, die gesundes Altern begünstigen. Ein wichtiger Aspekt ist beispielsweise die Ernährungsweise. Bewohner der sogenannten »Blue Zones« (zu dt. blaue Zonen) verzehren viele Lebensmittel, die reich an Nährstoffen sind und gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzen. [...]

Folgende vier Tipps sollte man außerdem beherzigen, wenn man lange und gesund leben möchte:
* Fasten [...]
* Risikofaktoren für chronische Entzündungen vermeiden [...]
* Nach der Mittelmeerkost ernähren [...]
* Resilienz trainieren [...]" ...
Quelle: 24vita.de

Zitat FOCUS online/ Deutschland vom 03.02.2024:

"Pfeffer gibt Speisen nicht nur eine angenehm scharfe Würze, sondern er ist auch richtig gesund. Hier lesen Sie, wie Pfeffer Ihrem Körper Gutes tut. [...] Pfeffer unterstützt die Verdauung und macht gute Laune [...] Pfeffertee hilft gegen Verstopfung [...] Bei Durchfall, Magenschleimhautentzündung oder einem Magengeschwür empfiehlt es sich allerdings, auf Pfeffer zu verzichten. [...] Pfeffer hilft bei Erkältungsbeschwerden [...] So machen Sie einen Anti-Erkältungstrunk mit Pfeffer [...] Bei Verspannungen: Pfefferöl auftragen [...] Was ist der Unterschied zwischen grünem, schwarzem, weißem und rotem Pfeffer? [...] Das sollten Sie beim Kauf von Pfeffer beachten [...] ...
Quelle: focus.de

Zitat FOCUS online/ Deutschland vom 02.02.2024:

"Mit der richtigen Ernährung bleiben wir länger jung – dabei kommt es weniger darauf an, was man isst, sondern viel mehr wann, erklären die Experten Dominik Duscher und Gerd Wirtz [...]

Altern ist eine Krankheit und zellgerechte Ernährung die beste Medizin dagegen. Zellgesundheit ist durch die drei Zellkompetenzen definiert, die wir positiv beeinflussen können. 80 Prozent unserer Gesundheitsspanne haben wir über die tagtägliche Neuprogrammierung unserer Epigenetik selbst in der Hand, nur 20 Prozent ist durch unsere angeborene Genetik vorgegeben. [...]

1. Der Darm als »Inhouse Apotheke«
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist das Wichtigste. Sie bildet das Fundament für ein langes Leben, denn sie hält unsere Zellen fit – die richtigen Lebensmittel verlangsamen den Alterungsprozess im Körper. [...]

2. Zeitpunkt schlägt Menge
Mindestens ebenso wichtig wie das, was wir essen, ist die Frage nach dem »Wann«. [...] Unsere Empfehlung: Essen Sie innerhalb von acht Stunden zwei Mahlzeiten und anschließend 16 Stunden lang nichts. [...]

3. Flüssigkeit statt Essen [...]
Stillen Sie Ihren Hunger mit Flüssigkeit. Besonders empfehlenswert ist Grüner Tee, er enthält langlebigkeitsrelevante Substanzen. [...]

4. Kleine Helferlein
Wer sich und seinem Körper zusätzlich etwas Gutes tun will, arbeitet an der Stärkung der sogenannten Sirtuine. Dabei handelt es sich um Enzyme, die viele entscheidende Vorgänge in unserem Körper beeinflussen, etwa den Muskelaufbau, die Fettverbrennung und den Schutz vor Krankheiten. [...]

5. Die ¾ Regel
Wir sollten immer einen ¾ Teller voll nicht stärkehaltiges Gemüse zu uns nehmen. Wohlgemerkt Volumen und nicht Kalorien! [...]" ...
Quelle: focus.de

Zitat Berliner Morgenpost/ Deutschland vom 31.01.2024:

"Intervallfasten ist ein sehr beliebter Trend, der gesundes Leben und Abnehmen verspricht. Es kann aber auch das Leben verlängern. [...] Die gesundheitlichen Vorteile des Intervallfastens sind noch nicht eindeutig bewiesen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegen zu wenige klinische Studien vor, die an Menschen ausgeführt wurden. Hoffnung machen allerdings Tierstudien: Hier gibt es Ergebnisse, die gesundheitliche Vorteile des Intervallfastens nahelegen, etwa die von Victoria Acosta-Rodríguez von der University of Texas. Sie veröffentlichte mit ihrem Team 2022 eine Studie, die zeigt, dass Intervallfasten das Leben der Mäuse verlängert. Und das bis zu 35 Prozent. [...]

Dazu nutzten sie einen Apparat, der die Tiere in festgelegten Zeiträumen mit Futter versorgte. Die Tiere lebten während der Studie in Einzelkäfigen, damit die Ergebnisse so vergleichbar wie möglich blieben. Die Forschenden teilten die über 200 Mäuse in sechs verschiedene Gruppen ein. [...] Unbegrenzte Nahrung sorgt für das kürzeste Leben [...] Größte Lebensverlängerung bei Intervallfasten mit weniger Kalorien [...] Auch der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme spielt eine Rolle [...]

Die Lebensverlängerung im Überblick

* Lebensdauer: 792 Tage, 0 Prozent Lebensverlängerung, Kontrollgruppe, unbegrenzt Futter
* Lebensdauer: 875 Tage, 10,5 Prozent Lebensverlängerung, kalorienreduzierte Diät, Fütterung gleichmäßig über 24 Stunden
* Lebensdauer: 942 Tage, 18,9 Prozent Lebensverlängerung, kalorienreduzierte Diät, Fastenzeit: 12 Stunden, Fütterung über 12 Stunden, tagsüber (außerhalb der Aktivitätszeit)
* Lebensdauer: 959 Tage, 21,1 Prozent Lebensverlängerung, kalorienreduzierte Diät, Fastenzeit 22 Stunden, Ration am Stück, Fütterung tagsüber (außerhalb der Aktivitätszeit), in zwei Stunden alles gefressen
* Lebensdauer: 1058 Tage, 33,6 Prozent Lebensverlängerung, kalorienreduzierte Diät, Fastenzeit: 12 Stunden, ...
Quelle: morgenpost.de

Zitat Heute vom 31.01.2024:

"Richard Morgan aus Irland hat erst mit 73 mit Sport angefangen. Mittlerweile ist er 4-facher Weltmeister im Hallenrudern und hat Werte wie ein Junger. [...]

Morgan ist in vielerlei Hinsicht ein Musterbeispiel für fittes, gesundes Altern. Ein Pensionist mit dem Herz, den Muskeln und der Lunge von jemandem, der weniger als halb so alt ist wie er. In anderer Hinsicht ist er jedoch ein ganz normaler Mensch: Der ehemalige Bäcker und Batteriehersteller begann erst mit 73 Jahren damit, regelmäßig Sport zu betreiben. Als er in den Ruhestand ging und nicht wusste, was er mit seiner Zeit anfangen sollte, besuchte er ein Rudertraining mit einem seiner Enkelsöhne. Inzwischen hat er fast zehnmal um den Globus gerudert und hat vier Weltmeisterschaften gewonnen. Was, so fragten sich die Forscher, hat sein spätes Training für seinen alternden Körper bewirkt? [...] Die Wissenschaftler luden Morgan, der damals 92 Jahre alt war, in das physiologische Labor der Universität Limerick in Irland ein, um mehr über seinen Körper zu erfahren. Sie maßen seine Größe, sein Gewicht und seine Körperzusammensetzung und sammelten Details über seine Ernährung. Sie überprüften auch seinen Stoffwechsel sowie seine Herz- und Lungenfunktion. Dann baten sie ihn, auf ein Rudergerät zu steigen und ein simuliertes 2.000-Meter-Zeitfahren zu absolvieren, während sie sein Herz, seine Lunge und seine Muskeln überwachten. [...]

Morgan erwies sich als Kraftprotz, der mit seinen sehnigen 74 Kilogramm aus etwa 80 Prozent Muskeln und kaum 15 Prozent Fett besteht – eine Körperzusammensetzung, die für einen Jahrzehnte jüngeren Mann als gesund gelten würde. Während des Zeitfahrens erreichte seine Herzfrequenz einen Spitzenwert von 153 Schlägen pro Minute, was weit über der erwarteten maximalen Herzfrequenz für sein Alter liegt und zu den höchsten Spitzenwerten gehört, die jemals für einen 90-Jährigen aufgezeichnet wurden, was nach Ansicht der Forscher auf ein sehr starkes Herz schließen lässt. ...
Quelle: heute.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung