News


Zitat WKO vom 15.09.2022:

"Obmann Andreas Herz: Förderhöhe seit 2007 weder erhöht noch inflationsangepasst – Betreuung für viele Familien bereits unleistbar [...] Die Fakten: Seit 2007 wurde die vom Bund beschlossene Förderung in Höhe von monatlich 550 Euro weder erhöht noch an die Inflation angepasst. Angesichts der aktuellen Teuerungsraten schmilzt der Wert der Förderung rasant dahin. Die Folge: Die 24-Stunden-Betreuung wird für immer mehr Familien in Österreich unleistbar.

Herz erinnert daran, dass die Betreuung in Privathaushalten der öffentlichen Hand und somit der Allgemeinheit viel Geld erspart. Er warnt vor möglichen Folgen eines Kollaps für das Pflegesystem: »Wir haben rund 30.000 betreuungsbedürftige Personen in der 24-Stunden-Betreuung. Wo sollten diese künftig betreut werden, wenn diese für die Familien unleistbar wird und wir in der Folge unsere Betreuerinnen verlieren? Der Personalmangel bei mobilen Diensten und in Pflegeheimen ist jetzt schon eklatant.«

Umso wichtiger wäre es, die 24-Stunden-Betreuung zu stärken anstatt sie finanziell auszuhungern. Das Ziel müsse es – gerade angesichts der von Bundesminister Rauch beschriebenen Herausforderungen - sein, mehr zusätzliche Pflege- und Betreuungskräfte für Österreich zu gewinnen – sowohl im Land selbst wie auch international.

Derzeit ist das Gegenteil der Fall: »Der Arbeitsort Österreich verliert aufgrund der aktuellen Situation zusehends an Attraktivität, andere Länder haben uns bereits überrundet«, warnt Herz. Deshalb wäre es ein weiterer wesentlicher Schritt, die Unterstützungsleistungen über alle Bundesländergrenzen hinweg einheitlich zu gestalten. Der Fachverband befürwortet zudem flexiblere Ansätze wie ein mobiles Personenbetreuungsmodell oder auch die Möglichkeit, mehr als höchstens drei Menschen zu betreuen. Mit einer Qualitätsoffensive sollten unter anderem das Gütesiegel ÖQZ-24 gefördert und für zertifizierte Vermittlungsagenturen finanzielle Anreize geschaffen werden. ...
Quelle: wko.at

Zitat APA-OTS/ FH Campus Wien vom 23.06.2022:

"Die Fachhochschule Campus Wien ist Staatspreis-Gewinnerin und Siegerin in der Kategorie Non Profit Organisationen im Staatspreis Unternehmensqualität 2022. Als vorerst erste und einzige Hochschule in Europa sicherte sich die FH Campus Wien im EFQM-Assessment zur Bewerbung für den Staatspreis Unternehmensqualität 2022 neben der Nominierung auch die höchste erreichbare Auszeichnung »Recognised for Excellence 7 Star«. Damit steht die FH Campus Wien nicht nur für qualitätsvolle Ausbildung, Forschung und Weiterbildung, sondern auch für hervorragendes Unternehmer*innentum. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Amt der Kärntner Landesregierung vom 01.06.2022:

"LHStv.in Prettner: Gütesiegel E-Qalin für Pflegeheim in St. Andrä – Kärnten führt bei Qualitätszertifizierung – Klienten und Mitarbeiter profitieren [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ AIZ Agrarisches Informationszentrum vom 25.05.2022:

"Neue Perspektiven für Gemeinden im ländlichen Raum [...] »Hier geht es um eine stundenweise Betreuung in Kleingruppen von maximal drei Personen. Die älteren Menschen sollen in der Nähe ihres Wohnortes aktiv bleiben und die Natur erleben können. Daher bieten diese Betriebe eine flexible und stundenweise Betreuung am Hof an. Das Angebot richtet sich an ältere Menschen, die nicht allein sein wollen und ihren Tag sinnvoll verbringen möchten. So soll die Selbstständigkeit möglichst lange erhalten und eine Pflegebedürftigkeit vermieden werden. Gleichzeitig dient das Angebot Green Care Hofzeit der Entlastung der Angehörigen«, erklärt die Projektleiterin und Obmann-Stellvertreterin des Vereins Green Care Österreich, Mag.a Senta Bleikolm-Kargl das neue Angebot. Derzeit befinden sich zwölf Bäuerinnen in einer eigens konzipierten Weiterbildung, die im Juni abschließt, damit im Herbst die ersten Höfe ihre Türen öffnen können. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Verein zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen vom 13.05.2022:

"Breite Allianz fordert überfällige Weiterentwicklung des Fördermodells! [...] Der österreichische Gesetzgeber hat vor 15 Jahren die 24-Stunden-Betreuung in Österreich gesetzlich verankert und mit einer Förderung versehen. Heute nutzen rund 25.000 betreuungs- und pflegebedürftige Menschen in Österreich eine 24-Stunden-Betreuung. Sie sparen der Allgemeinheit viel Geld. Aber sie werden von der Politik im Stich gelassen. Die Förderung von 550 Euro pro Monat wurde seit ihrer Einführung vor 15 Jahren nicht angepasst und hat sich massiv entwertet! Die Betroffenen kommen für Kost und Logis sowie Fahrtkosten der Personenbetreuer:innen auf, ebenso für deren Honorare. Alles zusammen unterliegt der Inflation, erst recht angesichts der aktuellen, krisenbedingt massiven Teuerungswelle. Die betroffenen Haushalte sind übermäßig belastet, das System kommt finanziell an den Rand des Zusammenbruchs. [...] Dabei verspricht das Regierungsprogramm diese Weiterentwicklung auf Basis des ÖQZ-24 (Österreichisches Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung). Bis heute hat sich nichts getan! Das muss sich ändern! Eine breite Allianz von Organisationen fordert nun eine rasche und konsequente Anpassung des Fördermodells im Sinne der Absicherung und Weiterentwicklung der 24-Stunden-Betreuung in Österreich. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Katholische Kirche Österreich vom 13.05.2022:

"Caritas-Generalsekretärin: Teuerungen bringen Betroffene stark unter Druck - Caritas, Hilfswerk und Qualitätssicherungs-Verein fordern mehr Geld und Förderung von Qualität für die 24-h-Betreuung [...]" ...
Quelle: Katholische Kirche

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 23.04.2022:

"Zum fünften Mal in Folge erhielt das Pflegezentrum eine Auszeichnung für Gesundheitsmaßnahmen zugunsten seiner Mitarbeiter. [...] Das Pflege- und Betreuungszentrum Zwettl hat zum fünften Mal in Folge das Gütesiegel »Betriebliche Gesundheitsförderung« (BGF) verliehen bekommen. Die erste Prämierung für das Haus Frohsinn in Zwettl erfolgte bereits im Jahr 2010.

Das Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung gibt es für die Dauer von drei Jahren, bis es erneut beantragt werden kann. Normalerweise gibt es eine Verleihungszeremonie – coronabedingt wurde es heuer per Post übermittelt. Das BGF-Gütesiegel, welches vom Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen wird, prämiert Leistungen für ein erfolgreich abgeschlossenes BGF-Projekt beziehungsweise für die Implementierung in den Regelbetrieb. Zu den Maßnahmen, welche in den letzten Jahren im Haus Frohsinn umgesetzt wurden, zählt unter anderem die Schaffung eines Ruheraums für die Mitarbeiter. Zudem gibt es einen Kostenzuschuss des Betriebsrates für gesundheitsförderliche Kurse sowie Workshops für Mitarbeiter zu Gesundheitsthemen. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 08.04.2022:

"Die ehemalige Gemeindevorständin Klaudia Simader wurde mit der Goldenen Medaille für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. [...] Mit dieser Bundesauszeichnung wird das Wirken und der Einsatz der langjährigen Gemeinderätin (von 2003 bis 2021) von St. Martin gewürdigt. Ab 2009 war sie im Gemeindevorstand vertreten und setzte sich dort als einzige Frau vor allem für Frauenthemen ein. Ebenso wichtig war und ist ihr das Thema Gesundheit: Die Gütesiegel Gesunde Schulküche und Gesunder Kindergarten sind ihr ebenso zu verdanken, wie der Erfolg des Langsamlauftreffs, des Stammtischs für pflegende Angehörige oder der Veranstaltungen im Seniorenbereich. Simader war Sozialausschuss-Obfrau und auch für den Start des Audits »Familienfreundliche Gemeinde« verantwortlich. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 25.01.2022:

"Leider nur virtuell überreichte Gesundheits- und Sozialminister Wolfgang Mückstein das ÖQZ-Qualitätszertifikat an "Pflege-daheim" mit Sitz in Mistelbach und Krems von Bernd Nawrata [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat APA-OTS/ Familie & Beruf Management GmbH vom 21.01.2022:

"100 Gemeinden und 5 Regionen aus ganz Österreich mit staatlichem Gütezeichen für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet [...]" ...
Quelle: APA-OTS


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung