News


Zitat Salzburger Nachrichten vom 23.09.2022:

"Es ist verwunderlich und bedauerlich, dass bei einer Prüfung zur/zum diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/-in in Salzburg so unterschiedliche Erfolgsquoten aufscheinen. Im Pongau sind ca. 1/4 der Schüler/-innen durchgefallen, dagegen im Pinzgau haben knapp 100% der Prüflinge bestanden. Sind die Pongauer/-innen für diesen Beruf, obwohl die praktische Prüfung mit Auszeichnung bestanden wurde, unfähig? Vielleicht steckt Prüfungsangst, Nervosität, dahinter? Zwei Jahre Corona haben die Ausbildung wesentlich erschwert. Fehlt es an Einfühlungsvermögen, an Sensibilität der Prüfungskommission? Die Schüler/-innen haben diesen Berufsweg aus voller Überzeugung, mit aller Hingabe gewählt, sich intensiv vorbereitet. Nun stehen sie vor der Entscheidung: Mit über 20 Jahren noch ein Jahr Schule, alles wieder von Anfang an, für einen Hungerlohn, der immer noch Unterstützung von den Eltern erfordert, oder Berufswechsel? Jeden Tag wird in den Medien über Fachkräftemangel im Pflege- und Spitalsbereich berichtet, überlegt, wie man dagegen ankämpft. Auf diese Art und Weise werden wir das Problem nicht in den Griff bekommen. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat Apotheken Umschau vom 22.09.2022:

"Wer einen Angehörigen zuhause bis zum Tod pflegen will, kann sich in einem Kurs wichtige Unterstützung holen. Und lernt wichtige Tipps – etwa, was Prosecco und Karamellbonbons mit guter Mundpflege zu tun haben können. [...]" ...
Quelle: ApothekenUmschau

Zitat tips.at/ Niederösterreich - Amstetten vom 20.09.2022:

"Ein neuer Lehrgang in der Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) Haag startet im Frühjahr 2023 mit einer attraktiven Landesförderung. [...] Die Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) Haag startet im Februar 2023 wieder einen berufsbegleitenden Lehrgang, der die Pflegeassistenzausbildung (wahlweise Altenarbeit oder Behindertenarbeit) sowie die Ausbildung zum:zur Fachsozialbetreuer:in beinhaltet. Ab sofort wird diese Ausbildung von Bund und Land NÖ gefördert. Zum einen wird das Schulgeld übernommen, zum anderen gibt es eine attraktive Pflegeausbildungsprämie. »Diese Ausbildungsprämie soll einen finanziellen Anreiz für Interessierte darstellen, sich in Niederösterreich für einen Pflegeberuf ausbilden zu lassen«, bestätigt Dr. Reinhold Meyer, Leiter der SOB Haag. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat weekend.at vom 20.09.2022:

"Die Anforderungen in der Pflege werden immer spezifischer, zum fachlichen Grundwissen sind auch hohe Spezialisierungen gefragt. Das Ordensklinikum Linz bietet ein vielfältiges Ausbildungsangebot. [...] Das Vinzentinum Linz ist die älteste Krankenpflegeschule Oberösterreich. Als solche bietet es bereits seit fast zwanzig Jahren Weiterbildungen an, die wichtige Zusatzkompetenzen für die pflegerische Betreuung bestimmter Patientengruppen vermitteln. Seit 2018 besteht darüber hinaus die Möglichkeit, am Vinzentinum Linz die zweijährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz (PFA) sowie das einjährige Upgrade zur PFA für PflegeassistentInnen zu absolvieren. Die dadurch erworbene Expertise bildet für PatientInnen ebenso wie für die Pflegeteams der betreffenden Stationen eine hochwertige Verstärkung im gemeinsamen Bemühen um Gesundheit und Lebensqualität der zu pflegenden Personen. Als ExpertInnen in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich leisten Pflegekräfte das Beste für die PatientInnen. [...]" ...
Quelle: weekend.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Gmunden vom 14.09.2022:

"2002 entwickelte die MAS Alzheimerhilfe das Konzept der MAS Alzheimerakademie und startete österreichweit mit der Ausbildung der ersten MAS Demenztrainer. Im September 2022, gab es im bereits 77. Lehrgang, dieses Mal in Wien (Kolping Wien-Zentral, Gumpendorferstraße 39), eine Besonderheit zu vermelden: die 1.000 Teilnehmerin der MAS Demenztrainer-Ausbildung. [...] Die MAS Alzheimerhilfe will mit dieser Ausbildung Mitarbeiter aus dem Pflege-, Sozial- und Gesundheitsbereich, sowie engagierte und kreative Menschen, die gerne mit älteren Personen zusammenarbeiten, ansprechen. MAS Demenztrainer begleiten Menschen mit Demenz mit Kompetenz. Es handelt sich um keine pflegerische Tätigkeit. MAS Demenztrainer unterstützen die Selbständigkeit und Lebensqualität von Menschen mit Demenz durch stadiengerechte MAS Ressourcentrainings, damit die Betroffenen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und möglichst lange selbständig leben können. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Kurier.at/ Niederösterreich vom 14.09.2022:

"Im Landesklinikum Mistelbach startet mit 21. Oktober das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege. Es ist der erste FH-Standort im Weinviertel. [...] Das Thema Pflege ist ein politischer Dauerbrenner: Nicht nur in Österreich, sondern weltweit fehlt es an Pflegekräften. Der Pflegeberuf soll wieder attraktiver werden, zum Beispiel mit Gehaltszuschüssen, die im Rahmen der Pflegereform vom Bund versprochen wurden.

Bei der Landessozialreferenten-Konferenz, die am Freitag in Wien stattfindet, wird es einen Antrag dazu geben: Niederösterreichs Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Oberösterreichs Soziallandesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (beide ÖVP) fordern eine möglichst rasche Auszahlung. Außerdem wollen sie eine koordinierte Vorgehensweise zwischen Ländern und Bund erreichen.

Um den Pflegebereich auf Dauer zu stärken, braucht es in einem ersten Schritt aber vor allem eines: Entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten. Eine solche wurde nun in Mistelbach geschaffen: Ab 21. September startet dort das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege im Landesklinikum. Es ist der erste Fachhochschulstandort im Weinviertel. [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Schwaz vom 09.09.2022:

"Erstmalig findet in Schwaz der Praxistag „Demenz – den Alltag meistern“ statt. Betroffene, Angehörige und Interessierte erhalten Informationen zu Demenz, können Expert:innen befragen und haben die Möglichkeit, sich zu vernetzen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Hall-Rum vom 09.09.2022:

"Am Freitag, dem 23. September, findet an der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL ein Infonachmittag am Universitätscampus in Hall statt. [...] Die Universität UMIT TIROL informiert am Uni-Campus in Hall über das Studienprogramm. Ab 14:30 bis 16 Uhr informieren die Studienverantwortlichen in persönlichen Beratungsgesprächen über die universitären Bachelor- und Master-Studien der Universität UMIT TIROL in den Bereichen Mechatronik, Elektrotechnik, Medizinische Informatik, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Public Health und Pflegewissenschaft. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Wiener Neustadt vom 06.09.2022:

"Bildung, die hilft: Der Schulstart für die neue berufsbegleitende Schule für Sozialbetreuungsberufe, und der Schulzweig HLW für Sozialmanagement Wiener Neustadt erfolgte mit Franz Dinhobl (ÖVP), Heinz Kerschbaumer (Bildungsdirektion) und Klaus Schwertner (Caritas). Mitarbeiter in Sozial- und Gesundheitsberufen sind gefragter denn je. »Die vergangenen Jahre haben verdeutlicht: Sozialberufe sind systemrelevant«, betonte Klaus Schwertner, gf. Caritasdirektor der Erzdiözese Wien, anlässlich des Schulstarts einer neuen Ausbildungsform am Caritas-Schulstandort Wiener Neustadt. »Die Caritas Schule Wiener Neustadt ist eine punktgenaue Antwort auf den sich abzeichnenden Fachkräftemangel im Sozial- und Pflegebereich.« Zahlreiche Studien zeigen, dass bis 2030 in ganz Österreich zusätzlich 100.000 Fachkräfte in der Pflege, aber auch darüber hinaus im gesamten Sozialbereich benötigt werden. Schwertner: „Die gute Nachricht lautet: So viele Menschen wie noch nie entscheiden sich für den Beruf im Sozial- und Gesundheitsbereich. Umso mehr freuen wir uns, dass die Bundesregierung und die Bundesländer erkannt haben, dass mit dem Fachkräftemangel auch eine Riesenchance verbunden ist: 100.000 zu besetzende Stellen sind schließlich auch 100.000 Arbeitsplätze von morgen. 100.000 Jobs mit Sinn und Zukunftsgarantie.“ [...] Neue Schulform und berufsbegleitende Ausbildungen [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Horn vom 04.09.2022:

"Klinikum informierte über neue Ausbildung, die im Oktober in Horn startet. [...] Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Horn informierte unter dem Motto »Ausbildung mit Zukunft in Niederösterreich« über das neue Angebot der Ausbildung im Gesundheitsberuf »Operationstechnische Assistenz«, die ab Oktober in Horn startet.

Bei diesem Infotag zeigten Ärzte, Lehrer und derzeit in Ausbildung stehende Schüler Aufgaben, etwa das Legen von Zugängen, Wiederbelebungsmaßnahmen und die Nutzung eines Endoskops. Nebenbei beantworteten sie die Fragen der zahlreichen Interessierten.

Eine Führung durch ausgewählte Bereiche, unter anderem auch Operationssäle des Landesklinikums Horn veranschaulichte den Arbeits- und Ausbildungsalltag, der nicht nur theoretischen Unterricht beinhaltet. [...]" ...
Quelle: NÖN.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung