News


Zitat APA Science vom 28.11.2022:

"Studierende des Masterstudiums Soziale Arbeit der Fachhochschule St. Pölten waren letzte Woche zu Gast bei Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Johannes Rauch. Sie präsentierten gemeinsam mit den Dozent*innen Johanna Hefel und Christoph Redelsteiner vorläufige Ergebnisse ihres Masterprojekts »Berufsgesetz Sozialarbeiter*in«. [...] Außerdem befasste sich eine Gruppe von 32 Studierenden in der Lehrveranstaltung Qualitätssicherung und strategische Planung unter der Leitung von Christoph Redelsteiner mit dem Stimmungsbild zum Berufsgesetz in der politischen Landschaft. Sie informierten Stakeholder in den Bundesländern sowie im National- und Bundesrat, holten Stellungnahmen ein und sensibilisierten für das Berufsgesetz. Einen Überblick über geäußerte wesentliche Vorteile und Sorgen das Berufsgesetz betreffend diskutierten sie mit Minister Rauch, der selbst Sozialarbeiter ist. [...] In Österreich ist ein Berufsgesetz für Sozialarbeiter*innen Teil des Regierungsprogrammes. Ziel ist die Erarbeitung eines bundeseinheitlichen Berufsgesetzes für soziale Arbeit in Zusammenarbeit mit den Ländern. [...]" ...
Quelle: APA

Zitat OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 15.09.2022:

"Zahlreiche Angebote sollen Vernetzung und Partizipation in der Primärversorgungscommunity unterstützen [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Kronen Zeitung vom 05.12.2021:

"Sie versorgen Corona-Kranke. Sie stehen anderen bei, die durch das Virus ausgelöste Krise zu bewältigen. Sie sind mit Not und Elend konfrontiert. In einem Buch kommen nun Menschen in Extremberufen zu Wort. [...] Eine Heimpflegerin und eine Krankenschwester sind unter den Interviewten - und auch ein Hilfsarbeiter, eine Spitals-Reinigungskraft und ein Fahrradbote. Oder die Leiterin der Telefonseelsorge, ein Sanitäter und eine Obdachlosenhelferin [...]." ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 01.07.2021:

"Die ersten Jahrgänge von drei verschiedenen Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich konnten am Caritas Schulstandort in Gaming das erste Schuljahr erfolgreich abschließen. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat APA-OTS/ Amt der Niederösterreichischen Landesregierung vom 01.07.2021:

"Teschl-Hofmeister, Heuras: Brauchen gerade in der Pflege gut ausgebildete Fachkräfte [...] Die ersten Jahrgänge von drei verschiedenen Ausbildungswegen im Gesundheits- und Sozialbereich konnten am Caritas Schulstandort in Gaming das erste Schuljahr erfolgreich abschließen. Bei der heutigen Pressekonferenz betonte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister gemeinsam mit Bildungsdirektor Johann Heuras, Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger, Doris Wagner vom Bildungsministerium und Direktorin Barbara Heigl die Wichtigkeit einer zeitgemäßen und attraktiven Ausbildung in den Bereichen Sozialbetreuung und Pflege. In Gaming angeboten wird neben einer Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) und einer Fachschule für Sozialberufe (FSB) in Zusammenarbeit mit dem Bildungscampus Mostviertel auch eine fünfjährige Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP). [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Bezirk Vöcklabruck - Mondsee vom 30.06.2021:

"Ab 1. Juli tritt Christine Schneeweiß die Nachfolge von Eva Mauder als Sozialberaterin in der Marktgemeinde an. Tips bat die beiden zum Interview. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat APA-OTS/ Caritas Österreich vom 27.04.2021:

"Caritas bildet SozialbetreuerInnen für Pflegesystem mit Zukunft aus - Fachkräftemangel nur mit einheitlichen Rahmenbedingungen und geförderter Ausbildung in ganz Österreich zu verhindern [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Pensionistenverband Österreichs vom 27.04.2021:

"An den neuen Sozialminister: Wir brauchen Taten! [...] [sic] Alle wissen um den immer dramatischer werdenden Mangel an qualifizierten Pflege- und Betreuungskräften. Jetzt müssen wir die einmalige Chance nutzen, Berufsumsteiger in die Pflege zu bringen«, stellte der Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) Dr. Peter Kostelka zur heutigen, aktuellen Diskussion fest. »Da geht es um mobile Fachkräfte wie Heimhilfen, Pflegehilfen, SozialbetreuerInnen, Besuchsdienste und HauskrankenpflegerInnen – denn zu 80 Prozent findet Pflege und Betreuung zu Hause statt. Aber auch beim Personal in den Senioren- und Pflegeheimen gibt es enormen Bedarf«, so Kostelka. Deshalb fordert der Pensionistenverband während der Ausbildung eine »anreizende finanzielle Grundlage, von der man auch leben kann, und in der Folge attraktivere Einstiegsgehälter als aktuell.« Kostelka: »Schöne Worte in Sonntagsreden werden nicht ausreichen, es muss JETZT gehandelt werden!« [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Caritas Österreich vom 22.04.2021:

"Virtuelle PK am 27.4., 10 Uhr: Warum Österreichs Pflegesystem SozialbetreuerInnen braucht [...]" ...
Quelle: APA-OTS


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung