News


Zitat ORF Science vom 24.01.2023:

"Der aktuelle »Österreichische Krebsreport«, der heute präsentiert wurde, zeichnet ein durchaus positives Bild der Versorgung. Innovationen kämen bei den Patienten und Patientinnen an, was sich auch an den gestiegenen Überlebensraten ablesen lässt. Doch zugleich wäre die Hälfte aller Krebstodesfälle durch bessere Vorsorge vermeidbar. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat APA-OTS / Arbeiterkammer Oberösterreich vom 08.01.2023:

"Vielfältige Krisen, von der Pandemie über den schrecklichen russischen Angriffskrieg bis hin zu den massiven Teuerungen, belasten die Menschen und führen zu schlechterer psychischer Gesundheit. Besonders junge Menschen leiden. Vom Land Oberösterreich bekommen sie viel zu wenig Unterstützung, weder finanziell noch durch ausreichende psychosoziale Versorgung. »Das ist fahrlässig. Das Land schaut zu, wie eine ganze Generation junger Leute den Mut und die wirtschaftliche Perspektive verliert«, sagt AK-Präsident Andreas Stangl. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Kurier vom 04.01.2023:

"Viel Wasser zu trinken, sorgt für niedrigen Natriumspiegel im Blut. [...]
Erwachsene, die auf eine ausgewogene Flüssigkeitszufuhr achten, scheinen seltener unter chronischen Erkrankungen zu leiden und eine höhere Lebenserwartung zu haben als jene, die nicht genug trinken. Zu diesem Ergebnis kommt eine im eBioMedicine veröffentlichte Studie des National Health Institute. [...]
Dazu analysierten die Forscherinnen und Forscher Gesundheitsdaten von über 11.000 Erwachsenen in einem Zeitraum von 30 Jahren. [...]" ...
Quelle: Kurier

Zitat Tagesschau vom 02.01.2023:

"Statistisch werden Frauen älter als Männer. Und offenbar liegt das nicht nur daran, dass sie sich in vielen Bereichen gesundheitsbewusster verhalten. Eine Studie legt nahe, dass es dafür biologische Ursachen gibt.[...]
Überall auf der Welt leben Frauen durchschnittlich betrachtet deutlich länger als Männer. Lange gingen Forschende davon aus, dass das unterschiedliche Verhalten von Frauen und Männern die Ursache dafür ist: Frauen ernähren sich oft gesünder, achten mehr auf ihre Gesundheit, rauchen seltener und trinken weniger Alkohol. In den wohlhabenden Ländern mit staatlicher Gesundheitsversorgung nehmen sie häufiger Vorsorgeuntersuchungen wahr als Männer und gehen auch bei Beschwerden vielfach eher zum Arzt oder zu einer Ärztin.[...]" ...
Quelle: Tagesschau

Zitat DiePresse vom 08.11.2022:

"Der Nachkauf von Ausbildungszeiten ist teuer. Wann er sich trotzdem lohnt. [...] Es gab Zeiten, da musste man sich in Österreich über die Altersvorsorge wenig Sorgen machen: Im staatlichen Pensionssystem galten die 15 Jahre mit dem besten Verdienst als Basis für die Höhe der Pension, für Schule und Ausbildung gab es Ersatzzeiten. Spätestens mit den Pensionsreformen der 2000er-Jahre wurde das System an die Realität herangeführt. Heute gilt die lebenslange Durchrechnung. Da schlägt jedes einzelne Jahr, in dem man wenig verdient hat, negativ zu Buche. Schul-, Studien- und Ausbildungszeiten werden heute nur mehr dann berücksichtigt, wenn nachträglich Beiträge bezahlt werden. Das gilt sowohl für die Frage, ob ein Anspruch auf eine Pension vorliegt, als auch für die Pensionshöhe. Und der Nachkauf ist teuer: Aktuell kostet ein Monat 1292,8 Euro, wenn der Antrag heuer gestellt wird. Entsprechend gering ist der Andrang. 1171 Anträge auf Nachkauf von Ausbildungszeiten verzeichnete die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) 2021. 2013 waren es noch 3092 Anträge. Ein Antrag heißt nicht, dass der Nachkauf auch tatsächlich getätigt wurde. [...] Es gebe aber durchaus Fälle, in denen es sich lohnt – beispielsweise für einen Mann, der vor dem gesetzlichen Antrittsalter von 65 Jahren in die Korridorpension gehen möchte, sagt Monika Weissensteiner, Expertin für Pensionen und Sozialversicherung der Arbeiterkammer (AK). Die Korridorpension kann von Männern ab 62 Jahren in Anspruch genommen werden, Voraussetzung sind 40 Versicherungsjahre. In dem Fall sei das »eine Überlegung wert«, sagt Weissensteiner. Die Gutschrift erfolgt als Ergänzung zur Kontoerstgutschrift auf dem Pensionskonto, erklärt die Expertin. Wie hoch sie letztlich ausfällt, hänge davon ab, wie viel man davor verdient habe. [...]" ...
Quelle: DiePresse

Zitat MeinBezirk.at/ Kärnten - Völkermarkt vom 25.10.2022:

"Gestiegene Kosten, Teilzeitarbeit, Betreuungszeiten – viele Faktoren stellen vor allem Frauen vor Herausforderungen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Österreich vom 21.10.2022:

"Die Hälfte der jungen Österreicherinnen und Österreicher beschäftigt sich mehr mit finanzieller Vorsorge als noch vor zwei Jahren. Hauptgründe sind Inflation, Pandemie und der Krieg in der Ukraine, wie eine Studie der Uniqa ergibt. Dabei zeigt sich: Knapp ein Drittel (31 Prozent) der Befragten gibt an, über zu wenig Geld oder Einkommen zu verfügen, um vorzusorgen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Innsbruck vom 20.10.2022:

"Vom 18. bis 20 November herrscht in der Innsbrucker Messe wieder Hochbetrieb. Die KREATIVMESSE bietet umfassende Infos, Beratung, Tipps und Tricks und Produkte. Mit der SENaktiv findet die bedeutendste und größte Seniorenmesse Westösterreichs statt. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat DiePresse vom 17.10.2022:

"Um für die Pension vorzusorgen, muss man nicht zwangsläufig auf den privaten Sektor ausweichen. Es gibt auch Möglichkeiten, die staatliche Pension aufzubessern. Das ist vor allem in Zeiten volatiler Aktienmärkte interessant. [...]" ...
Quelle: DiePresse

Zitat MeinBezirk.at/ Wien vom 12.10.2022:

"Für Währinger Seniorinnen und Senioren gibt es jetzt ein ganz spezielles Angebot im Amtshaus. Bei der Vorsorge-Messe bekommt man auf einem Blick fundierte Infos von verschiedenen Stellen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung