News


Zitat 5minuten.at/ Kärnten vom 16.09.2022:

"Mitte Mai präsentierte die Bundesregierung eine Pflegereform mit 20 Maßnahmen – unter anderem »zur Attraktivierung des Pflegeberufes«. Dabei hat man eine Ausschüttung von 520 plus 50 Millionen Euro bis Ende 2030 für die Erhöhung der Gehälter im Pflege- und Betreuungsbereich angekündigt. Die Sozialreferenten wollen den Gehaltsbonus nun einheitlich und rasch an den Start bringen. [...]" ...
Quelle: 5min.at

Zitat ORF Steiermark vom 06.09.2022:

"Innerhalb nur eines Jahres hat sich in der Steiermark die Zahl der sogenannten Mangelberufe – also Berufe, für die pro gemeldete Stelle maximal eineinhalb Arbeitssuchende vorgemerkt sind – verdoppelt. [...]" ...
Quelle: ORF Stmk

Zitat DerStandard vom 29.08.2022:

"Am Arbeitsmarkt vollzieht sich beim Faktor Zeit ein Wertewandel. Teilzeitarbeit bleibt in Österreich dennoch eine Frage von Rollenbildern und ökonomischem Status [...] »Arbeitszeitzufriedenheit im Sinkflug«, titelt die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ). Viermal pro Jahr veröffentlicht sie den Arbeitsklima-Index, der auf 900 persönlichen Befragungen beruht und die Stimmungslage der arbeitenden Bevölkerung einfangen soll. Die niedrige Zufriedenheit liegt aktuell nicht nur am fehlenden Optimismus, was die wirtschaftliche Entwicklung des Landes betrifft. Die Österreicher:innen würden auch gerne weniger arbeiten. [...] Die Gewerkschaft bringt indes verschiedene Modelle einer Arbeitszeitverkürzung immer wieder aufs Tapet – das könne auch zusätzlicher Urlaub sein. Heuer werde es aufgrund der rasanten Teuerung aber »wohl eher ums Geld« gehen, sagte ÖGB-Chef Wolfgang Katzian kürzlich im Interview mit Ö1. Für mehr Freizeit auf einen Teil des Gehalts verzichten – die Angst vor der nächsten Stromrechnung hat diese Frage vielfach verdrängt. [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat DerStandard vom 20.08.2022:

"Was verlockend klingt, verleitet Frauenpolitikerinnen zu düsteren Warnungen vor herben Einbußen in der Pension. Soll die Politik das Boom-Modell Teilzeit bekämpfen? [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat karriere.at vom 08.03.2022:

"Fast die Hälfte aller erwerbstätigen Frauen geht einer Teilzeitbeschäftigung nach, während es bei Männern nur jeder zehnte ist. Diese Kluft vergrößert sich seit Jahren – und beruht nicht unbedingt auf Freiwilligkeit. Wir werfen einen Blick auf die Hintergründe und Entwicklungen. [...]" ...
Quelle: karriere.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Linz vom 01.12.2021:

" Die Caritas Oberösterreich bietet an ihrer Schule am Schiefersederweg in Linz-Urfahr ab Februar 2022 die Ausbildung für Fachkräfte in der Altenarbeit in Teilzeitform an. Die Ausbildung dauert ein Semester länger und lässt sich gut mit familiären und beruflichen Verpflichtungen vereinbaren. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der nächste Infoabend findet digital oder telefonisch am Dienstag, 14. Dezember, statt. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 04.10.2021:

"68,3 Prozent der 15- bis 64-jährigen Frauen in Österreich gingen im Vorjahr einer Erwerbsarbeit nach (Quelle: Statistik Austria). Viele von ihnen arbeiten Teilzeit. Woran das liegt und mit welchen Maßnahmen die Frauenerwerbsquote insgesamt höher werden soll, präsentierten Vertreter der Wirtschaftskammer (WK) OÖ, der Arbeiterkammer (AK) OÖ sowie Industriellenvereinigung (IV) OÖ und des Österreichischen Gewerkschaftsbundes OÖ in einer Pressekonferenz am Montag, 4. Oktober. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat APA-OTS/ FPÖ – Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ vom 30.07.2021:

"Besonders Frauen kommen durch Kindererziehung und Teilzeitarbeit oftmals in die Altersarmut [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Seniorenbund vom 29.07.2021:

Seniorenbund-Präsidentin fordert frühe und umfassende Aufklärung über die Folgen von Teilzeitarbeit und den Ausbau alter(n)sgerechte Arbeitsplätze. [...] Am 1. August werden Männer statistisch bereits so viel Pension erhalten haben, wie Frauen in einem ganzen Jahr bekommen. Das entspricht einer Pensionslücke von knapp 42 Prozent, weit über dem EU-Durchschnitt von etwa 30 Prozent. Zusätzlich sind Frauen im Alter zu 16 Prozent von Armut oder Ausgrenzung betroffen, Männer nur zu 10 Prozent. Für Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec untermauern diese Zahlen eine unangenehme, aber hinlänglich bekannte Tatsache: »Altersarmut ist weiblich.«

Die Ursachen liegen für Korosec auf der Hand: Lohnungleichheit, eine überdurchschnittlich hohe Teilzeitquote bei Frauen und oftmals unterbrochene Erwerbsbiografien aufgrund von Kindererziehung und Pflege. Das kostet Frauen im Durchschnitt acht Beitragsjahre. »Viele sind sich dessen gar nicht bewusst, das böse Erwachen kommt oft erst bei der ersten Pensionsauszahlung«, so Korosec.

Die Seniorenbund-Präsidentin fordert nicht nur umfassende und frühe Aufklärung über die Folgen von Teilzeitarbeit, sondern auch die Anpassung der Arbeitswelt an die Bedürfnisse älterer Menschen. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Die Grünen im NÖ Landtag vom 20.05.2021:

"Grüner Vorstoß zur flächendeckende Ausbildung zur Pflegeassistenz auch in Teilzeit [...]" ...
Quelle: APA-OTS


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung