Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

67 News gefunden


Zitat Versicherungsjournal.at vom 10.07.2024:

"Volle Kapitalauszahlung oder Rentenbezug? Eine »absolute Mehrheit« hat keine der beiden Optionen, viele möchten einen Mix daraus, besagen Ergebnisse einer Umfrage. Was die »höchste Priorität« für die Pensionszeit betrifft, ist die Lage etwas eindeutiger: Für mehr als die Hälfte hat Vorrang, dass die laufenden Ausgaben bis zum Lebensende gedeckt sind. [...]" ...
Quelle: versicherungsjournal.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen Lebensqualität Pension Vermögen Versicherung Umfrage

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 27.06.2024:

"Um 900.000 Euro sollen sechs Beschuldigte eine inzwischen verstorbene Pensions-Besitzerin am Traunsee betrogen haben. Am dritten Prozesstag kamen zwei Enkelinnen der Frau zu Wort.

Die wichtigste Zeugin für diesen Prozess kann nicht mehr befragt werden: Denn Gertrude Neuwirth, die im Oktober 2019 einen Teil ihrer Seepension in Gmunden verkaufte, ist vor zwei Jahren gestorben. 750.000 Euro hatte sie für das Gebäude und einige Teilgrundstücke bekommen. Viel zu wenig, sagt die Welser Staatsanwaltschaft. [...]" ...
Quelle: nachrichten.at
 
Senior*innen Abo+ Testament / Erbschaft Vermögen Gericht

Zitat ORF Oberösterreich vom 10.06.2024:

"Die Polizei hat einen Raubüberfall vom vergangenen Februar aufgeklärt. Der Täter hatte in Linz eine kranke Pensionistin überfallen, die gerade aus einer Bank gekommen war. Der Täter erbeutete 1.500 Euro. Er gab die Tat zu.

Die an Parkinson erkrankte 75-Jährige kam gerade aus einer Bankfiliale, wo sie Geld abgehoben hatte. Ein unbekannter Mann versetzte ihr dann einen Stoß, entriss ihr die Handtasche mit 1.500 Euro und lief davon. Die ersten Fahndungsmaßnahmen blieben allesamt erfolglos. Nur die Handtasche konnte wenig später in einem Mehrparteienhaus gefunden werden – das Bargeld fehlte. [...]" ...
Quelle: ooe.orf.at
 
Senior*innen Gewalt Parkinson Vermögen Betrug / Kriminalität

Zitat Kronen Zeitung vom 10.06.2024:

"»Nichts haben ist ein ruhiges Leben«, pflegt der Schwiegervater zu sagen. Beruhigter ist man dann aber doch, wenn man zumindest etwas Geld in der Hinterhand hat – das sich auch gerne vermehren darf. In unserem großen Check haben wir für Sie Tipps rund um Gehalt, Pension, Investment, Konto, Kredit, Wohnen & noch mehr. [...]" ...
Quelle: krone.at
 
Wohnen Einkommen Finanzen Pension Schulden Vermögen Ratgeber

Zitat Vienna Online vom 08.06.2024:

"Eine mutmaßliche »Polizeitrick«-Betrügerin ist in Wien festgenommen worden. Die 26-Jährige soll die Straftaten über ein Callcenter in der Türkei angebahnt haben. Auf das Konto der Frau sollen 19 Betrügereien von Mai 2023 bis heuer im Februar gehen, davon blieb es zehn Mal beim Versuch. Opfer waren überwiegend hochbetagte Wienerinnen. Der Schaden beträgt laut einer Aussendung der niederösterreichischen Polizei rund 2,1 Millionen Euro - die Versuche mit eingerechnet. [...]

Beim »Polizeitrick« wird ein Anruf von Polizisten oder Kriminalbeamten vorgetäuscht. Opfer werden dazu gebracht, Wertgegenstände oder Geld an die vermeintliche Exekutive zu übergeben. [...]" ...
Quelle: vienna.at
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen Blaulicht-Einsatz Vermögen Betrug / Kriminalität Gericht

Zitat Vorarlberg Online vom 05.06.2024:

"Zwei Jahre Haft für Geldabholer und drei Jahre für seinen Fahrer: Sie betrogen telefonisch kontaktierte Senioren, die den vermeintliche Polizisten 146.000 Euro übergaben. [...]" ...
Quelle: vol.at
 
Senior*innen Vermögen Betrug / Kriminalität Gericht

Zitat UnserTirol24/ Italien - Südtirol vom 17.05.2024:

"In den letzten Wochen ist es in Bozen und Meran vermehrt zu Betrugsfällen gekommen, bei denen ältere Menschen das Ziel gewesen sind. Die Polizei hat nun vier Verdächtige ermittelt und angezeigt. Die mutmaßlichen Täter, alle mit Vorstrafen, nutzten die Gutgläubigkeit und Verletzlichkeit der Senioren aus. [...]

Senioren überzeugt, Geld abzuheben

Ein 94-jähriger Mann meldete, dass ein Betrüger sich als ehemaliger Schüler ausgab, ihn begleitete und schließlich 500 Euro an einem Geldautomaten stahl.

Dank Überwachungskameras konnte die Polizei den Täter identifizieren: einen 48-jährigen Mann aus Neapel mit vielen Vorstrafen.

In zwei weiteren Fällen gab sich derselbe Mann als Freund des Sohnes oder als Verkäufer aus, überzeugte Senioren, Geld abzuheben, und entwendete es dann gewaltsam. [...] Auch in Meran wurde eine 77-jährige Frau Opfer eines Betrugs. Eine Täterin sprach sie in einer Bar an, betrat ihre Wohnung und stahl Ringe, Bargeld und Schlüssel. [...] Die Polizei warnt die Bevölkerung vor solchen Betrugsmaschen und rät, bei verdächtigen Anfragen sofort die Notrufnummer 112 zu wählen oder die »YOUPOL«-App zu nutzen. [...]" ...
Quelle: unsertirol24.com
 
Hochaltrigkeit / Langlebigkeit Senior*innen Hotline Computer / Internet Vermögen Betrug / Kriminalität Schutz APP / Software Ratgeber

Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark vom 02.05.2024:

"In der stationären Pflege ist der Vermögensregress bereits 2018 gefallen. In der mobilen Pflege bleibt er trotz des neuen Pflegegesetzes bestehen. [...]

Am neuen Pflegegesetz für die Steiermark hingen viele Hoffnungen. Doch nach dem erst kürzlich präsentierten ersten Entwurf sind viele Steirerinnen und Steirer enttäuscht. Allen voran jene, deren Angehörige zu Hause gepflegt werden. Denn der Vermögensregress für die 24-Stunden-Betreuung bleibt weiterhin bestehen. Im Klartext bedeutet das, dass das Land weiterhin auf das Vermögen von pflegebedürftigen Personen zurückgreifen darf, die ihre Pflegekosten nicht durch Einkommen, Pension und Pflegegeld decken können. [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at
 
Angehörige Betroffene*r Entwicklung Kritik Land Abo+ Behörde 24-Stunden-Betreuung mobile Pflege stationäre Pflege Vermögen Gesetz

Zitat Der Standard vom 24.04.2024:

"Die Babyboomer-Generation könnte bald bedeutende Vermögen an die kommenden Generationen vererben. Jene, die nichts erben, haben dadurch einen immer größeren Startnachteil [...] Bis 2050 könnten sich die vererbten Vermögen in Österreich verdoppeln. Für junge Menschen macht das Erbe der Eltern und Großeltern einen immer größeren Teil des Lebenseinkommens aus. [...] Fehlender Ehrgeiz? [...] Verdoppelung bis 2050 [...] Ungleiche Verteilung [...] Viele erben nichts [...] Spitze des Eisbergs [...] Starke Trennlinie [...]" ...
Quelle: derstandard.at
 
Entwicklung Arbeit Soziales Testament / Erbschaft Vermögen Diskussion

Zitat Kurier vom 19.04.2024:

"Der Sachverständiger wurde am Donnerstag enthaftet. Die Ermittlungen in dem Fall werden aber noch nicht eingestellt. [...]

Ein psychiatrischer Sachverständiger, der mit einer Rechtsanwältin und einem Notar wohlhabende demente Klienten um ihre Liegenschaften gebracht haben soll, ist am Donnerstag in Wels aus der U-Haft entlassen worden.

Sein Verteidiger bestätigte der APA einen Bericht in den »Oberösterreichischen Nachrichten« (OÖN) am Freitag. Dem Antrag auf Enthaftung sei stattgegeben worden, der Jurist spricht von »völlig haltlosen Vorwürfen«. [...]

Demenzkranke Frau sollte Grundstück abtreten

Die Rechtsanwältin und der Notar werden verdächtigt, 2022 eine demenzkranke Frau dazu gebracht zu haben, einen Übergabsvertrag, zwei Schenkungsverträge für den Fall ihres Todes und eine Vorsorgevollmacht zu unterschreiben. [...] Gefälligkeitsgutachten? [...] Immobilie am Traunsee [...]" ...
Quelle: kurier.at
 
Demenz Testament / Erbschaft Vermögen Betrug / Kriminalität Gericht Vorsorgevollmacht Psychiatrie


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung