News


Zitat Kleine Zeitung vom 26.12.2022:

"Inflation und gestiegene Energiepreise halten die Welt im Atem – 2022 war von massiven Teuerungen bei Strom und Gas geprägt. Es wurden aber auch einige Entlastungspakete geschnürt. Auch in Österreich. Erhöhungen und Entlastungen im Überblick. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat DerStandard vom 15.12.2022:

"Es gebe Lieferengpässe bei bestimmten Antibiotika und Schmerzmitteln, sagt die Präsidentin der Apothekerkammer. Das könne sich aber schnell wieder ändern [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 09.12.2022:

"Eine Wiener Durchschnittsfamilie (34 Jahre) mit einem Kind müsse sich für nächstes Jahr auf Mehrkosten von rund 2.800 Euro einstellen, rechnet das Vergleichsportal durchblicker.at vor. [...] Die höchste Mehrbelastung sei jedoch auf die Energiepreise zurückzuführen: Für den Strom seien Mehrkosten von 468 Euro einzurechnen und beim Gas trotz aller Preisdeckel bis zu 2.115 Euro. Wer mit Fernwärme heize, komme vergleichsweise günstig davon, könne sich aber schon jetzt auf eine um 540 Euro höhere Rechnung einstellen. [...] Allerdings gäbe es die Möglichkeit, durch Tarifvergleiche und Anbieterwechsel die Mehrbelastung um bis zu 1.510 Euro zu reduzieren, teilte das Vergleichsportal weiters mit. Alleine bei der Autoversicherung könnten bis zu 600 Euro gespart werden. Bei der Privaten Unfallversicherung gäbe es ein Spar-Potenzial von 230 Euro, bei der Rechtsschutzversicherung von 180 Euro und bei der Haushaltsversicherung von 100 Euro. Bei Handy- und Festnetz-Internet-Tarifen sieht durchblicker.at ein Spar-Potenzial von jeweils bis zu 200 Euro. [...]" ...
Quelle: OÖN

Zitat Kronen Zeitung Burgenland vom 07.12.2022:

"Geschäftiges Treiben herrscht in den Samariterbund-Pflegeeinrichtungen. In Olbendorf gibt es sogar einen eigenen Adventmarkt. [...] Die Weihnachtsvorbereitungen sind in den Häusern im Burgenland bereits in vollem Gange. Ganz nach der Pflege-Philosophie des Samariterbundes wird dort großer Wert auf die Freizeitgestaltung der Bewohner gelegt. Es wird gebacken, gebastelt und dekoriert. [...] Einige Pflegekompetenzzentren veranstalten sogar einen Adventmarkt. So wurden etwa in Olbendorf heuer bereits wieder Glühwein und Langos angeboten. Zugleich gab es auch Selbstgebasteltes, wie Adventkränze oder dekorative Wichtel. Infos zu den verschiedenen Aktivitäten in den Pflegeeinrichtungen gibt es auf der Facebook-Seite #samaritergepflegt. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

ORF Salzburg vom 28.11.2022:

"Pharmafirmen können viele Medikamente nicht mehr liefern. Dieser Engpass sei auch in Salzburgs Apotheken zu spüren, sagen Fachleute. Sie vermuten, dass unseriöse Aufrufe und Schreckensmeldungen im Internet viele Menschen zu Hamsterkäufen verführen. [...]" ...
Quelle: ORF Sbg

Zitat ORF News vom 22.11.2022:

"Seit Beginn der CoV-Pandemie haben Aggression und Gewalt in den Familien stark zugenommen. Die Zahl der Betretungsverbote ist seither um mehr als die Hälfte gestiegen und bleibt vorerst hoch. Alleine in der Stadt Salzburg wurden heuer schon mehr als 300 Betretungsverbote verhängt. [...] Das Land Vorarlberg startet indes gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Spar eine landesweite Gewaltschutzinitiative. Auf den Kassabons ist von 25. November bis 10. Dezember die Frauennotrufnummer abgedruckt. In den Filialen liegen zudem Infofolder auf. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ Neunkirchen vom 20.10.2022:

"Inhaberin Helene Scheurer tritt ihre Pension an und sperrt ihr Geschäft an der Hauptstraße mit Ende Oktober zu. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat ORF Wien vom 27.09.2022:

"Ärzte und Apotheker schlagen Alarm: In Österreich fehlen bestimmte Antibiotika und Schmerzmittel. Aber auch bei anderen, gängigen Arzneimitteln gibt es Lieferengpässe. Hunderte Medikamente sind aktuell nur eingeschränkt verfügbar. [...]" ...
Quelle: ORF Wien

Zitat Kronen Zeitung vom 24.09.2022:

"Statt einer erhofften Erholung der Staatsfinanzen sorgen die Krise und die Gegenmaßnahmen erneut für eine Explosion des Defizits. [...] Schon vor diesem Herbst war klar, dass alleine heuer über vier Milliarden Euro mehr ausgegeben werden, die im Budget so nicht eingeplant waren: Diverse Anti-Teuerungs-Pakete, die Erhöhung des Klimabonus und der Zuwendungen an Familien waren erst der Anfang. Die Strompreisbremse für Haushalte und entsprechende Hilfen für die Betriebe werden hauptsächlich das Budget 2023 mit geschätzten fünf bis sechs Milliarden Euro zusätzlich belasten. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat ORF Steiermark vom 23.09.2022:

"Pflegeeinrichtungen sind durch Personalmangel und die Teuerung derzeit stark belastet. Die steigenden Kosten können aber nicht an die Kunden weitergegeben werden, da das Land die Tarife festlegt. Nun fordern die Betreiber einen Teuerungsausgleich von Bund und Land. [...]" ...
Quelle: ORF Stmk


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung