Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

419 News gefunden


Zitat NÖN.at/ Klosterneuburg vom 25.02.2024:

"Kommunikative Treffen im Café Holler mit kreativen Aktivitäten, organisiert von Renate Brandtner. Nächster Termin: Dienstag, 27. Februar, 14 bis 16.30 Uhr. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat NÖN.at/ Horn vom 25.02.2024:

"Vor 40 Jahren wurde der Teilbezirk Horn der NÖs Senioren gegründet. Mittlerweile gibt es 1.355 Mitglieder in acht Ortsgruppen. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat NÖN.at/ Horn vom 24.02.2024:

"Die Eggenburger Senioren feierten im Hotel Egino ihre Jubilare. Besonders Hilde Denninger und Aloisia Zahrl wurden dabei vor den Vorhang geholt. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat BVZ vom 24.02.2024:

"Die Piringsdorfer Senioren machten einen Tagesausflug nach Wien in das Schloss Schönbrunn. [...]" ...
Quelle: bvz.at

Zitat NÖN.at/ Lilienfeld vom 23.02.2024:

"Die NÖ Senioren Hainfeld sind regelmäßig auf Ausflügen unterwegs. Zuletzt wurde dem Parlament ein Besuch abgestattet. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat NÖN.at/ Horn vom 23.02.2024:

"Bei der Generalversammlung der Röschitzer Senioren gab Obfrau Gertrud Edlinger einen umfangreichen Bericht ab. Langjährige Mitglieder wurden bei dieser Gelegenheit geehrt. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat Vorarlberg Online vom 23.02.2024:

"Josef Summer übergibt nach 12 Jahren verdienstvoller Tätigkeit den Vorsitz an Ewald Nachbaur. [...] Neben den üblichen Tagesordnungspunkten und vor der Neuwahl verlas Josef Summer seinen seitenlangen Tätigkeitsbericht. Darin blickte er zurück auf ein Dutzend Unternehmungen gesellschaftlicher und kultureller Art. Die meisten davon wurden selbst organisiert, teilweise wurden aber auch bei den Aktivitäten der Ortsgruppen Klaus und Weiler teilgenommen. Auch Veranstaltungen des Landesverbandes wurden besucht. [...] Rückblick auf den scheidenden Obmann [...] Ehrung an verdiente Vorstandsmitglieder durch den Landesverband [...] Die Zusammensetzung des neu gewählten Vorstandes [...]" ...
Quelle: vol.at

Zitat Der Standard vom 23.02.2024:

"Seniorenbundchefin Korosec wendet sich mit einem Schreiben an Sozialminister Rauch und verweist auf die Dringlichkeit der Situation angesichts des Wertverlusts der Einkommensgrenze [...] Seniorenvertreter fordern eine rasche Anhebung der Einkommensgrenze für die Förderung der 24-Stunden-Betreuung. »Dass die aktuellen Richtlinien zur 24-Stunden-Betreuung seit 2007 in Zeiten hoher Inflation unverändert geblieben sind, ist schlichtweg untragbar«, kritisierte die Präsidentin des ÖVP-Seniorenbunds, Ingrid Korosec, am Freitag in einer Aussendung. Auch der SPÖ-nahe Pensionistenverband drängt auf eine Erhöhung und eine jährliche Valorisierung der Einkommensgrenze.

Korosec, die sich nun in einem Schreiben an Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) wandte, verwies auf die Dringlichkeit der Situation angesichts des Wertverlusts der Einkommensgrenze, der laut Statistik Austria mittlerweile 57,7 Prozent betrage. Der Seniorenbund berichtet von Fällen, in denen Senioren infolge der jüngsten Pensionserhöhungen aufgrund des Überschreitens der festgelegten Einkommensgrenze von 2.500 Euro nur noch eine entsprechend reduzierte Förderung erhalten. [...]" ...
Quelle: derstandard.at

Zitat Der Standard/ Deutschland vom 23.02.2024:

"Seniorenbundchefin Korosec wendet sich mit einem Schreiben an Sozialminister Rauch und verweist auf die Dringlichkeit der Situation angesichts des Wertverlusts der Einkommensgrenze [...] »Dass die aktuellen Richtlinien zur 24-Stunden-Betreuung seit 2007 in Zeiten hoher Inflation unverändert geblieben sind, ist schlichtweg untragbar«, kritisierte die Präsidentin des ÖVP-Seniorenbunds, Ingrid Korosec [...]

Der Seniorenbund berichtet von Fällen, in denen Senioren infolge der jüngsten Pensionserhöhungen aufgrund des Überschreitens der festgelegten Einkommensgrenze von 2.500 Euro nur noch eine entsprechend reduzierte Förderung erhalten.

Durch die jährlichen Steigerungen von Pension- und Pflegegeld würden Jahr für Jahr auch immer mehr Personen aus der vollen Förderwürdigkeit für die 24-Stunden-Betreuung herausfallen, bemängelt auch der Präsident des Pensionistenverbands, Peter Kostelka. [...]" ...
Quelle: derstandard.de

Zitat Tips/ Freistadt vom 23.02.2024:

"Das Projekt »Sicherheit für Seniorinnen und Senioren im Straßenverkehr« wurde auf Initiative des Seniorenbunds Rainbach den Obleuten aller Senioren- und Pensionisten-Ortsgruppen aus dem Mühlviertler Kernland vorgestellt. [...] Ziel des Projektes ist es, Fitness, Beweglichkeit, Konzentration, Koordination, Reaktions- und Orientierungsfähigkeit älterer Menschen zu erhalten und zu stärken, das Wissen über die Straßenverkehrsordnung zu trainieren, Informationen zu technischen Assistenzsystemen und Mobilitätsalternativen zu geben und vieles mehr. [...] Auf freiwilliger Basis sind auch spezielle Fahr-Trainings – beispielsweise Tunnelfahrten oder Kreisverkehrtrainings - möglich. [...] In einem nächsten Schritt geht es nun darum, abzuklären, wie und von wem dieses Projekt abgewickelt und durchgeführt werden kann, das die Lebensqualität stärken und die Mobilität und Selbstbestimmung im Alter erhalten soll. [...] Projekt über Parteigrenzen hinweg [...] Dazu wird es demnächst ein Abstimmungstreffen mit den Vertretern der Leader-Region Mühlviertler Kernland sowie den Obmännern der Bezirksorganisationen des Seniorenbundes, des Pensionistenverbandes und des Seniorenringes geben. [...]" ...
Quelle: tips.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung