News


Zitat MeinBezirk.at/ Wien - Favoriten vom 15.09.2022:

"Am Freitag, 16. September, findet in der Fußgängerzone Herzgasse der Favoritner Senioren- und Seniorinnentag statt. Dabei gibt es von 9 bis 14 Uhr ein buntes Programm. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Gmunden/ Bad Ischl vom 23.08.2022:

"Mit einer Vernissage unter dem spannenden Titel »Altmodisch« stellt die Fotografin Catherine Ebser ihre neuesten Werke in der Kaiserstadt aus. [...] Mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail setzt die gebürtige Bad Ischlerin Ebser Seniorinnen und Senioren gekonnt in Szene. [...] Der Großteil der Bilder entsteht in Seniorenresidenzen, wie etwa auch in den beiden Bad Ischler Häusern. Genauso zieht es aber auch aktive Seniorinnen und Senioren vor Ebsers Linse. [...] Wertvoller Austausch zwischen den Generationen

Durch die (un)übliche Darstellung »alter Menschen« in Bezug auf die prekäre Lage was Pflege, Versorgung und Altersarmut betrifft, bietet das Kulturhauptstadtprojekt eine Plattform für wertschätzenden Austausch zwischen den Generationen. Das Projekt versteht sich auch als Gegenpol zur allgemeinen Entwicklung der medialen Schönheitsideale. Mit Blick auf echte Schönheit - dem Leben, Erfahrung, gezeichnete Gesichter, Falten und Charakter entdeckt Catherine Ebser ganz nach ihrem Lebensmotto »Jeder der sich die Fähigkeit erhält Schönes zu erkennen, wir nie alt werden« Kafka ganz neu. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Oberösterreich - Vöcklabruck vom 25.08.2022:

"Vor 50 Jahren machten 20 Diplomanden ihren Abschluss der Gesundheits- und Krankenpflege an der Schule am Klinikum Vöcklabruck. Die Schule ehrte nun die Jubilare und lud zu einem feierlichen Empfang, bei dem auch Einblicke in die moderne Pflegeausbildung von heute gegeben wurde. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Kronen Zeitung Oberösterreich vom 25.08.2022:

"Freiheit, Freizeit und Online-Darstellung - diese Werte sollen für die aktuelle Generation Z (zwischen 1995 und 2009 Geborene) angeblich oberste Priorität haben. Ein Blick in die Köpfe junger Oberösterreicher zeigt jedoch ein differenziertes Bild, wie eine neue Umfrage ergab. Und zeigt, dass junge Menschen sehr wohl für soziale Arbeit, etwa die Altenpflege, empfänglich sein können. [...] Natürlich spielt auch der Verdienst bei der Generation Z eine Rolle, schließlich möchte man sich etwas aufbauen. Doch ist dafür die Pflege wirklich lukrativ genug? Mitarbeiter Hattmannsdorfers sehen das schon so und nennen die Einstiegsgehälter am Beispiel Diplom-Gesundheits- und Krankenpfleger/in als Musterbeispiel: 2015 waren es 2281,10 € brutto im Monat. 2022 sind es bereits 3047,90 €. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat BVZ.at vom 18.08.2022:

"Treffpunkt für Jung und Alt. Am Platz vor der Pfarrkirche wird im September mit den Arbeiten für einen Generationenplatz begonnen. Zudem kommt bis 2024 ein Pflegestützpunkt. [...] Ab September geht es mit den ersten Bauarbeiten richtig los: Im Zentrum von Jabing, konkret auf der Grünfläche vor der Pfarrkirche und zwischen Feuerwehrhaus und Kindergarten, soll ein sogenannter Generationenplatz entstehen. Ein Platz, der ausgestattet mit Bänken und mehreren Sportgeräten als Freizeitplatz respektive »Motorikpark« sowie Treffpunkt für Jung und Alt dienen soll, wie Bürgermeister Günter Valika erklärt. „Die Fläche bietet sich super an. Die Arbeiten für den Platz starten bereits in den nächsten Wochen; wir hoffen, dass wir ihn dann bald für die Bevölkerung freigeben können.“ [...]" ...
Quelle: BVZ.at

Zitat DiePresse vom 07.08.2022:

"Der zwölfjährige Laurin Ericson besucht mit seinen Hühnern Menschen im Pflegeheim. Wie die Tiere auf die alten Menschen wirken – und wie das Tier auf Laurin wirkt. [...] r stellt ihn in der Mitte des Kreises ab, öffnet die Luke. Ein Huhn springt raus, ein zweites, ein drittes. Man hört auf zu zählen. Seidenhühner und Bielefelder, Zwerghühner und ein deutsches Lachshuhn wirbeln fortan durchs Gras, scharren in der Erde, suchen nach Nahrung. Braun, weiß, schwarz-weiß gescheckt, grau, klein und groß. Kastanie. Schneewittchen. Zimt. Zwista. Angel. Coffi. Bisquit. Bommel. Sie alle tragen Namen. Und sie werden in den kommenden zwei Stunden für eine unterhaltsame Abwechslung für die Bewohner des Pflegewohnheims sorgen. [...]" ...
Quelle: DiePresse

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 04.08.2022:

"Neuer Service der Stadt Traiskirchen für seine älteren Mitbürgerinnen und Bürgern. [...] Wer spürt nicht gerne die frische Luft in der Nase und ein bisschen Wind in den Haaren? Sieht Blumen und Bäume blühen und erfreut sich an der Natur? Ab jetzt ist das für ältere Traiskirchnerinnen und Traiskirchner sowie Menschen mit mobilen Einschränkungen möglich. Bürgermeister Andreas Babler, SPÖ, erzählt: „Wer nicht mehr selbst radeln kann, der lässt sich radeln. Mit unserer farbenfrohen E-Rikscha, dem »Traiskirchner Dreiradler«, erhalten sie ein Stück an Mobilität zurück und können sich über Radausflüge in die Natur und die Umgebung freuen“. [...]

Kostenlose Vergnügungsfahrt mit Terminbuchung

Dieses Vergnügen ist kostenlos. Die Ausfahrt mit dem Traiskirchner Dreiradler kann ab Mitte August über das Sozialamt der Stadt, Tel. 050355-314, gebucht werden. Die geschulten Pilotinnen und Piloten holen die »Passagiere« in den Pflegeheimen oder zu Hause mit dem Traiskirchner Dreiradler ab.

Ehrenamtliche Pilotinnen und Piloten werden noch gesucht

Wer über viel Empathie für ältere Menschen verfügt, sich gerne körperlich betätigt und Zeit in ein sinnvolles Projekt investieren möchte, kann sich auch beim Sozialamt melden. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat DerStandard vom 15.06.2022:

"Innenminister Karner und IKG-Präsident Deutsch unterschrieben die Initiative »Gemeinsam sicher« und besuchten gemeinsam das jüdische Seniorenheim, die ZPC-Schule und das Hakoah-Sportzentrum [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat Vorarlberg Online vom 14.06.2022:

"Zentrum für Beratung, Betreuung und Pflege ist zum Ort der Begegnung für alle geworden [...] Rund 500 Gäste folgten der Einladung zum Geburtstagsfest der Häuser der Generationen in Götzis am vergangenen Sonntag. Mit einem bunten Programm für die ganze Bevölkerung wurde die erfolgreiche 40-jährige Entwicklung zum vielfach ausgezeichneten Kompetenzzentrum für generationsübergreifende Beratung, Betreuung und Pflege gefeiert. Mittlerweile ist es auch zum Begegnungsort für Jung und Alt beider Gemeinden gewachsen. [...]" ...
Quelle: VOL.at

Zitat APA-OTS/ Die Wiener Volkspartei vom 13.06.2022:

"Die Volkspartei Margareten legt ihren Fokus künftig auf die Wiederbelebung der Reinprechtsdorfer Straße sowie das Zukunftsthema Pflege. [...] Auch das Zukunftsthema Pflege stehe künftig im politischen Fokus der Volkspartei Margareten. Hierfür seien Grätzlgespräche und verschiedene Informationskampagnen zu den Pflegeangeboten und zur Pflegeprävention geplant. »In Margareten leben rund 8.000 Menschen über 65 Jahre und rund 2.600 Pflegegeldbezieher. Die Angebote zu Pflege und Pflegeprävention im Bezirk, wie beispielsweise Grätzlcafés, Generationentreffs und Sport/Fitnessangebote in den Parks gehören dringend ausgebaut«, so Bezirksparteiobmann Alexander Biach abschließend. [...]" ...
Quelle: APA-OTS


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung