News


Zitat heute.at vom 21.09.2022:

"Für Minister Rauch ist klar: »Die Versorgung von Menschen mit Demenz muss weiter verbessert werden.« Die Pflegereform setze erste Schritte. [...] In Österreich leben aktuell etwa 130.000 bis 150.000 Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung. Aufgrund der demografischen Entwicklung und der zunehmenden Lebenserwartung ist von einem weiteren Anstieg der Zahl auszugehen.

»Mein Ziel ist es, die Versorgung von Menschen mit Demenz und ihren pflegenden Angehörigen, die oftmals sehr stark belastet sind, weiter zu verbessern«, so Gesundheitsminister Rauch zum Weltalzheimertag 2022. »Um die erforderlichen Rahmenbedingungen für die Gegenwart und die Zukunft zu gestalten, setzt die österreichische Demenzstrategie »Gut leben mit Demenz« im Auftrag meines Ressorts klare Handlungsempfehlungen."

Teilhabe und Selbstbestimmung für Betroffene sicherstellen [...] Die Unterstützung Betroffener, die Anerkennung ihrer Ressourcen und Fähigkeiten sowie deren Teilhabe am öffentlichen Leben müssen als wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgaben gesehen werden. Vor diesem Hintergrund wurde seitens des BMSGPK im Jahr 2021 auch eine Bundes-Arbeitsgruppe von Menschen mit Demenz mit dem Ziel eingerichtet, Betroffene in den Umsetzungsprozess der Demenzstrategie einzubinden und ihre Bedürfnisse und Meinungen einzuholen und sichtbar zu machen. [...]" ...
Quelle: heute.at

Zitat 5Minuten.at/ Kärnten vom 21.09.2022:

"Seit 1994 findet am 21. September der Welt-Alzheimertag statt. Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen. Und es werden jedes Jahr mehr. Alleine in Kärnten geht man pro Jahr von rund 2.000 Neuerkrankungen aus. Prognosen zufolge wird sich die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen bis 2050 verdoppeln. [...] Das Land Kärnten habe deshalb in den vergangenen Jahren schrittweise Maßnahmen ausgebaut – »angefangen von Informations- und Servicestellen, über spezielle Schulungen für Pflegefachkräfte, Entlastungsmaßnahmen für pflegende Angehörige bis zur Sensibilisierung und Schulung von MitarbeiterInnen im öffentlichen Dienst«, erklärte Prettner. »Besonders Sensibilisierungsmaßnahmen für die Bevölkerung werden immer wichtiger. Denn es geht ganz wesentlich darum, demenziell erkrankte Menschen in unserer Gesellschaft, also in unserer Mitte, zu halten. Dafür ist es notwendig, über die Erkrankung und über den richtigen Umgang mit Betroffenen Bescheid zu wissen«, so die Gesundheitsreferentin. [...]" ...
Quelle: 5min.at

Zitat OTS/ Pensionistenverband Österreichs vom 20.09.2022:

"Demenz ist besonders fordernd für pflegende Angehörige – PVÖ fordert mehr finanzielle Unterstützung, sozialrechtliche Absicherung und mehr Angebote [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Katholische Kirche Österreich vom 19.09.2022:

"Diakonie-Direktorin Moser: Pflegeberuf attraktivieren, bessere Personalschlüssel schaffen und Dienstleistungen ausbauen [...] Die Diakonie weist einmal mehr auf den Zeitmangel im Pflegebereich hin und fordert ein Ende der »Stoppuhr-Pflege«. Dafür brauche es neben dem Ausbau der Pflege-Dienstleistungen in erster Linie mehr Personal, forderte die evangelische Hilfsorganisation in einer Aussendung am Montag. »Mehr Personal bedeutet mehr Zeit, und das bedeutet höhere Lebensqualität für Menschen mit Demenz«, betonte Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser anlässlich des Welt-Alzheimertags am Mittwoch (21. September). [...]" ...
Quelle: Katholische Kirche

Zitat OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 17.09.2022:

"Welttag der Patient:innensicherheit: Information über die richtige Einnahme von Medikamenten verbessern [...] Wien, 17. September 2022: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nimmt den heutigen Welttag der Patient:innensicherheit zum Anlass, um auf das wichtige Thema der Arzneimittelsicherheit aufmerksam zu machen. Fehler rund um die Anwendung von Medikamenten sind weltweit eine der häufigsten Ursachen für gesundheitliche Schäden, die man durch die richtige Einnahme vermeiden kann. Auch das österreichische Gesundheitsministerium beteiligt sich an diesem thematischen Schwerpunkt und appelliert sowohl an Ärzt:innen als auch an Patient:innen, verstärkt auf die korrekte Einnahme von Medikamenten zu achten. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat APA-OTS/ Diakonie Österreich vom 09.09.2022:

"Diakonie fordert den Ausbau von Dienstleistungen und sieht Community Nursing als wichtigen Zwischenschritt [...] Die Hauptaufgabe der Community Nurses ist es, Menschen mit Pflegebedarf zu Angeboten in der Gemeinde zu beraten. »Community Nurses sollen Menschen mit Pflegebedarf dabei unterstützen, die für sie passenden Angebote zu finden. Was aber, wenn es die passenden Angebote nicht gibt? Ohne den Ausbau und die Finanzierung von wohnortnahen Angeboten bringt auch die beste Beratung nichts«, meint die Diakonie-Direktorin. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ SPÖ Wien vom 09.09.2022:

"Heute ist der Wiener Equal Pension Day. Am 09.09. haben Wiener Pensionisten bereits so viel Pension erhalten, wie Pensionistinnen erst bis Jahresende erhalten werden. Männer erhalten in Wien im Schnitt 30,8 Prozent mehr Pension als Frauen. [...] Die explodierenden Preise verschärfen die Lage der Pensionist*innen enorm. Für viele reicht das Geld nicht mehr zum Leben. Frauen sind von Altersarmut am stärksten betroffen. 26% der alleinlebenden Frauen mit Pension sind armuts- oder ausgrenzungsgefährdet – bei Männern sind es hingegen 16%. Gründe für diese enorme Schieflage gibt es viele. Das Pensionssystem ist an bezahlter Arbeit ausgerichtet. Frauen leisten aber den Löwenanteil der unbezahlten Care-Arbeit und Hausarbeit, Kinderbetreuung oder Pflege. Das heißt, dass Frauen oft keine Wahl haben und gar nicht oder nur Teilzeit arbeiten können. Hinzu kommt, dass deutlich mehr Frauen im Niedriglohnsektor arbeiten und frauendominierte Berufe drastisch unterbezahlt sind. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Schwaz vom 09.09.2022:

"Erstmalig findet in Schwaz der Praxistag „Demenz – den Alltag meistern“ statt. Betroffene, Angehörige und Interessierte erhalten Informationen zu Demenz, können Expert:innen befragen und haben die Möglichkeit, sich zu vernetzen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Hall-Rum vom 09.09.2022:

"Am Freitag, dem 23. September, findet an der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL ein Infonachmittag am Universitätscampus in Hall statt. [...] Die Universität UMIT TIROL informiert am Uni-Campus in Hall über das Studienprogramm. Ab 14:30 bis 16 Uhr informieren die Studienverantwortlichen in persönlichen Beratungsgesprächen über die universitären Bachelor- und Master-Studien der Universität UMIT TIROL in den Bereichen Mechatronik, Elektrotechnik, Medizinische Informatik, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Public Health und Pflegewissenschaft. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat APA-OTS/ Die Johanniter vom 08.09.2022:

"Zum »Tag der pflegenden Angehörigen« am 13. September lädt das Community Nurse Team der Johanniter zur Eröffnung in die neue Beratungsstelle in Orth an der Donau ein. [...] Unter dem Motto »Vorsorgen! Vorbeugen!« eröffnen die Johanniter am 13. September von 9:00 bis 12:00 Uhr die neue Beratungsstelle des Community Nurse Teams in Orth an der Donau, Zwenge 1/EG/2.

Zum Aktionstag haben Interessierte die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen das Team kennenzulernen und sich zu Themen rund um Gesundheit, Vorsorge und Pflege auszutauschen. Die diplomierten Pflegekräfte beraten etwa zu den Themen Sturzprophylaxe und Bewegung, Demenz und Gedächtnistraining, Pflege und Hilfsangebote. Sie können bei der Erstellung eines Vorsorgeplans helfen und über Hilfsangebote bei unheilbaren Erkrankungen sowie vieles mehr informieren. [...]" ...
Quelle: APA-OTS


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung