News


Zitat Kronen Zeitung Oberösterreich vom 26.06.2022:

"So etwas haben selbst Landesbedienstete mit vielen Berufsjahren wohl noch nicht erlebt! Die (alleinstehende und anfangs gehbehinderte) Leiterin eines Bezirksaltenheims im südlichen Oberösterreich zog Ende Mai nach einem Krankenhausaufenthalt so quasi zur Überleitungspflege wochenlang ins eigene Heim. Tag und Nacht war sie dort - und arbeitete zugleich als Leiterin weiter. Mit einem Pflegebett im Büro bzw. gleich daneben. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat APA-OTS/ Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ vom 25.06.2022:

"Anfragebeantwortung zur Umsetzung der Pflegereform wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet – es fehlen konkrete Ziele, die wirklich den Betroffenen helfen [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat bizeps.at vom 25.06.2022:

"Das Zweckzuschussgesetz, das eine - längst überfällige - Verbesserung der Bezahlung von Pflege- und Betreuungspersonal verfolgt, geht aus Sicht der IVS Wien leider völlig an der Realität der Behindertenhilfe vorbei. [...]" ...
Quelle: bizeps

Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark - Südost & Süd vom 24.06.2022:

"Bürgerinnen der ältesten und vermeintlich verletzlichsten Altersgruppe müssen umziehen. Angehörige sind nervös und frustriert. Mitarbeiter bangen um ihren Job und somit ihre Existenz. Es klingt pathetisch, beinahe dramatisch. Aber so passiert es etwa gerade im Pflegeheim Ahornhof in Bad Gleichenberg. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 22.06.2022:

"Im Artikel »Umfrage: Häusliche Pflege wird unterschätzt« (OÖN vom 22.6.22) wird die Bedeutung der häuslichen Betreuung hervorgehoben. [...] Dieses Dilemma – die Vermischung von »Pflege« und »Betreuung« zieht sich quer durch alle Medien. Es wird auch immerzu von 24-Stunden-Pflege gesprochen, von 24-Stunden-PflegerInnen, obwohl es sich hier fast ausschließlich um Betreuung und betreuende Personen handelt.

Dieses Vermischen trägt sicher zu einem Bild der Pflege bei, das nicht unbedingt richtig ist (auch bei der Berufswahl). Pflege ist nicht nur Funktionspflege – Waschen, Füttern (sic!), Hintern putzen (sic!) –, sondern eine hoch komplexe Angelegenheit, die aus einer Mischung aus Medizin, Physiotherapie, Psychologie, etc. besteht. Die Pflegerinnen und Pfleger maßen sich nicht an, medizinische Diagnosen zu stellen oder eine Therapie zu verschreiben, aber wer die Krankheit nicht versteht, die Parameter zu gewissen Phänomenen nicht kennt, Notfallszenarien, Druckabfälle, psychologisch auffällige Reaktionen nicht versteht, keine Ahnung von Pharmakologie hat, Familiensysteme nicht erfasst, die Ängste von Angehörigen und Patienten nicht erkennt, der hat auch in der professionellen, hoch ausgebildeten Pflege nichts zu suchen. [...]" ...
Quelle: OÖN

Zitat APA-OTS/ Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband vom 22.06.2022:

"Pressemitteilung ÖGKV Landesverband Tirol zu Maßnahmen des Landes Tirol in Bezug auf die Pflege. [...] Das Pflegepaket der Bundesregierung wurde veröffentlicht und die ersten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Die meisten davon waren positiv, weil auch einige Forderungen verschiedener Institutionen und Meinungsträgern der letzten Zeit berücksichtigt wurden. Die Reaktionen des ÖGKV Landesverbandes Tirol kann man als ambivalent einstufen: begeistert, enttäuscht und hoffnungsvoll, schließlich mündend in einer äußerst positiven Stimmung im aktuellen Kontext. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Wiener Zeitung vom 21.06.2022:

"Die Begutachtung der ersten Gesetze zeigt, dass nur 3 Prozent der Angehörigen den Pflegebonus erhalten. [...] Nach einem Anti-Teuerungspaket im Umfang von insgesamt 28 Milliarden Euro, davon sechs Milliarden an Soforthilfen für Bevölkerung und Unternehmen, nimmt sich die Mitte Mai von Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) und den Klubobleuten August Wöginger und Sigrid Maurer präsentierte Pflege-Milliarde fast klein aus. [...]" ...
Quelle: Wiener Zeitung

Zitat Oberösterreichisches Volksblatt vom 21.06.2022:

"Pflegeorganisationen, Gewerkschaft und Sozialversicherungsdachverband sehen bei der Pflegereform der Bundesregierung noch Nachbesserungsbedarf: Die zusätzliche Finanzierung sei nicht nachhaltig, sowohl beim Pflegepersonal als auch den pflegenden Angehörigen seien diverse Gruppen von den angekündigten Boni ausgenommen. Anreize dafür, in den Pflegeberuf zu wechseln oder in diesem zu bleiben, liefere das Paket kaum, so der Tenor in den Stellungnahmen zu den Gesetzesentwürfen. [...]" ...
Quelle: Oberösterreichisches Volksblatt

Zitat APA-OTS/ Pensionistenverband Österreichs vom 13.06.2022:

"Pflegemaßnahmen müssen spürbarer und nachhaltiger werden [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Katholische Kirche Österreich vom 20.06.2022:

"Caritas-Lob für Maßnahmen-Paket, Kritik jedoch an Länder-Unterschieden und zeitlicher Befristung - Diakonie: Weiteres Reformpaket muss ehestmöglich folgen [...]" ...
Quelle: Katholische Kirche


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung