News


Zitat MeinBezirk.at/ Wien - Favoriten vom 15.09.2022:

"Am Freitag, 16. September, findet in der Fußgängerzone Herzgasse der Favoritner Senioren- und Seniorinnentag statt. Dabei gibt es von 9 bis 14 Uhr ein buntes Programm. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Niederösterreichische Nachrichten/ St. Pölten vom 11.09.2022:

"Versorgung kommt gut weg. Pflege merkt Personalprobleme, aber nicht drastisch. [...] Wie fit die Gesundheitsversorgung der Stadt ist, beleuchtet der neue Schwerpunkt der St. Pöltner NÖN ein ganzes Monat lang. Höhepunkt bildet eine Podiumsdiskussion am Dienstag, 4. Oktober.

Bei der großen NÖN-St. Pölten-Umfrage haben fast 1.000 Personen ihre Meinung zum Thema abgegeben. Wer sich die rund 200 offenen Antworten durchliest, könnte meinen, St. Pöltens Gesundheitssystem schwächelt. Allerdings zeigt sich bei den quantitativen Aussagen ein ganz anderes Bild. [...]

Am verhältnismäßig schlechtesten bewertet bei der Umfrage wurden die Pflege-Einrichtungen der Stadt. Allerdings gaben 30 Prozent der Befragten an, dieses Thema nicht beurteilen zu können. Nur 14 Prozent finden das Angebot »sehr gut«, immerhin 35 Prozent »eher gut« und nur 5 Prozent »schlecht«. Erst vor Kurzem eröffnete der Um- und Neubau im Pflegeheim Stadtwald. Obwohl ein städtisches Pflegeheim, ist es ein Vertragsheim mit dem Land Niederösterreich. Die Stadt erklärt: »In den Pflegeabteilungen gibt es ausschließlich durch das Land genehmigte Pflegebetten, die aus den diversen Töpfen der Sozialhilfe und der Landestagsatzung berechnet und bezahlt werden.« Das Gleiche gilt für das privat geführte Pflegeheim in Pottenbrunn. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat Kleine Zeitung/ Kommentar - Kärnten vom 09.09.2022:

"In 93 Kärntner Gemeinden helfen Pflegekoordinatorinnen alten Menschen und Angehörigen, die richtige Unterstützung zu finden. [...] Mobile Pflege, auch mehrstündig, Tagesstätten, 24-Stunden-Betreuung, Ehrenamtliche, die beim Arztbesuch dabei sind: Es gibt viele Angebote im Pflegebereich, wenn ältere Leute Zuhause bleiben wollen. Doch in den Herausforderungen des Alltags ist es oft für Betroffene wie für deren Angehörigen unmöglich, den Überblick zu haben.
Die vom Land Ende 2019 gestartete Pflegenahversorgung, dass Expertinnen als Pflegekoordinatoren in mittlerweile 93 Gemeinden aktiv auf ältere Leute zugehen oder von Hausärzten aktiviert werden, um in Pflegefragen und bei der Organisation von Entlastendem zu helfen, ist ein sinnvolles Angebot. Es wird sehr gut angenommen, das zeigt eine Evaluierung. Es gab bisher über 13.400 Bürgerkontakte.
In Kärnten wird der Anteil der über 75-Jährigen und Hochbetagten bis 2030 um enorme 18 Prozent steigen. Es wird neue Angebote und den Ausbau bestehender Pflegeangebote brauchen. Es wird viel mehr Pflegepersonal brauchen. Jetzt schon ist es so, dass etwa mehrstündige mobile Betreuung nicht umgesetzt werden kann, weil Personal fehlt. Image, Ausbildung und Bedingungen für Pflegeberufe sind deshalb zu attraktivieren, Pflegenden ist Wertschätzung entgegenzubringen. Für Politik wie Gesellschaft muss das Priorität haben. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat APA-OTS/ Amt der Niederösterreichischen Landesregierung vom 14.08.2022:

"LH Mikl-Leitner: »Wir wollen angehenden Ärztinnen und Ärzten Motivation geben, bei uns in Niederösterreich zu arbeiten« [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat heute.at vom 06.08.2022:

"Supermärkte-Vorstand Markus Kaser platzt der Kragen: Großkonzerne bereichern sich mit »maßlos überzogenen Preisforderungen« an der Geldnot der Kunden. [...]" ...
Quelle: heute.at

Zitat ORF Österreich vom 04.08.2022:

"Das Quarantäne-Aus für CoV-Positive wird in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt: Ob Positive in sensiblen Bereichen wie Spitälern oder Kindergärten tatsächlich im Einsatz sind, kommt darauf an, wo man wohnt. Das ergab ein APA-Rundruf. Die meisten Lebensmittelhändler lassen Infizierte arbeiten. [...]" ...
Quelle: ORF Österreich

Zitat tips.at/ Niederösterreich - Gmunden vom 01.08.2022:

"Inflation, Ängste vor steigenden Energiepreisen, aber auch persönliche Notsituationen: Die Bewältigung der täglichen Ausgaben ist für viele schwieriger geworden. »Wir helfen gern, leider gibt es aber bei vielen eine Hemmschwelle beim Besuch im Sozialmarkt«, bedauert Walpurga Hackmair. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark - Leoben vom 28.07.2022:

"Die Cafeteria im LKH Hochsteiermark am Standort Leoben wird mit Ende Juli schließen, da es sich für den Betreiber Rudolf Weber finanziell „nicht mehr ausgeht“. Durch die Corona-Pandemie und die strengen Maßnahmen im Krankenhaus blieben die Gäste teilweise vollkommen aus. Kein Wunder, dass man sich dann als Unternehmer fragt, ob sich das alles noch rentiert. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat 5minuten.at/ Kärnten vom 10.06.2022:

"In der Aktuellen Stunde der 53. Sitzung des Kärntner Landtages wurde am Donnerstag über »Die Zukunft der Pflege in Kärnten« debattiert. [...]" ...
Quelle: 5min.at

Zitat Kronen Zeitung Salzburg vom 27.05.2022:

"Einsam muss sich am Fuße des mächtigen Großglockners keiner fühlen. Denn: Durch Corona sind die Fuscher erst so richtig eng zusammengerückt. [...] Fusch war die erste Gemeinde in Salzburg mit einem Coronafall. »Daraus haben wir viel gelernt«, erzählt Bürgermeister Hannes Schernthaner. »In dieser Zeit haben wir unseren Einkaufsservice für die Bürger gestartet.«

Nun denkt man in Fusch noch weiter. Mit einer mobilen Gemeinde-Krankenschwester, einer sogenannten »Community Nurse«, will man mobile ärztliche Betreuung und Unterstützung für pflegende Angehörige anbieten. »Damit sich Leute, die sich in einer Ausnahmesituation befinden, nicht alleine gelassen fühlen.« Bis Ende 2024 wird das Projekt noch von der EU gefördert, in der Zwischenzeit sucht man noch nach einer klangvolleren deutschen Bezeichnung für das »Community Nurse« Projekt. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung