Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

33 News gefunden


Zitat E-Steyr.com vom 01.07.2024:

Heute, 85 Jahre nach der Gründung, lässt sich resümieren – die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr ist eine wichtige Partnerin für die Gesundheit in der Region. Denn seit Gründung der Schule schlossen bereits über 3.000 Pflegekräfte ihre Ausbildung hier ab. Sie sind unverzichtbare KollegInnen in der Pflege - am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr, in der gesamten Oberösterreichischen Gesundheitsholding (OÖG), in Pflegeeinrichtungen der Region sowie in der Schule selbst. [...]

»Der Standort Steyr ist eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, daher dürfen alle Pflegeberufe von der Pflegeassistenz bis zum Diplom ausgebildet werden. Zusätzlich bietet die Schule für medizinische Assistenzberufe die Möglichkeit, auch Medizinische Assistenzberufe wie OP- oder Gipsassistenz und die Operationstechnische Assistenz (OTA) auszubilden. [...]«" ...
Quelle: e-steyr.com
 
Bildungs-Einrichtung Krankenhaus Assistenz-Beruf Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP) Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeassistenz (PA) Pflegeausbildung Pflege-Beruf Pflege Medizin

Zitat MeinBezirk.at/ Oberösterreich - Steyr & Steyr Land vom 28.06.2024:

"Heute, 85 Jahre nach der Gründung, kann resümiert werden – die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr ist eine wichtige Partnerin für die Gesundheit in der Region. Denn seit Gründung der Schule schlossen bereits über 3.000 Pflegekräfte ihre Ausbildung hier ab. Sie sind unverzichtbare Kollegen in der Pflege - am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr, in der gesamten Oberösterreichischen Gesundheitsholding (OÖG), in Pflegeeinrichtungen der Region sowie in der Schule selbst. [...]

Große Vielfalt

Derzeit werden an der GuKPS Steyr folgende Ausbildungen angeboten: Pflegefachassistenz (PFA), Pflegeassistenz (PA), Pflegestarter (PS) ab Herbst 2024, Verkürzte Ausbildung gemäß § 44 GuKG (DGKP), Operationstechnische Assistenz (OTA), Medizinische Assistenzberufe (MAB)
und Berufsfindungspraktikum (BFP).

»Der Standort Steyr ist eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, daher dürfen alle Pflegeberufe von der Pflegeassistenz bis zum Diplom ausgebildet werden. Zusätzlich bietet die Schule für medizinische Assistenzberufe die Möglichkeit, auch Medizinische Assistenzberufe wie OP- oder Gipsassistenz und die Operationstechnische Assistenz (OTA) auszubilden. [...]«" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Bildungs-Einrichtung Krankenhaus Feiern / Feste Assistenz-Beruf Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP) Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeassistenz (PA) Pflegeausbildung Pflegefachassistenz (PFA) Praktikum Medizin Bildung Veranstaltung

Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark vom 25.06.2024:

"Das Land Steiermark setzt auch weiterhin einen Schwerpunkt zum Thema Ausbildungen im Gesundheitsbereich. Seit mehreren Jahren wird unter dem Titel »Zeit für Pflege« über die vielfältigen Ausbildungen informiert, um möglichst viele für den spannenden und vielseitigen Fachbereich der Gesundheitsberufe zu begeistern. [...]

1. Welche Angebote gibt es?

Wer eine Ausbildung im Bereich Pflege beginnen möchte, hat viele Möglichkeiten: Wer mindestens 17 Jahre alt ist und die neunte Schulstufe erfolgreich abgeschlossen hat, kann eine einjährige Ausbildung zur Pflegeassistenz bzw. nach Abschluss der zehnten Schulstufe eine zweijährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz absolvieren. Diese Ausbildungen werden an mehreren Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege in der ganzen Steiermark kostenfrei angeboten. Zusätzlich kann ein Pflegeausbildungsbeitrag von bis zu 600 Euro beantragt werden. [...]

2. Wo kann ich mich informieren?

Bei der Beratungsstelle für Gesundheitsberufe in Graz erhalten Interessierte Informationen zu allen Ausbildungen und Berufsbildern. Das Team steht telefonisch, per Mail und persönlich zur Verfügung. [...]

3. Gibt es auch neue, noch nicht so bekannte Berufsbilder?

Die neueste Ausbildung ist die Operationstechnische Assistenz, eine dreijährige Diplomausbildung, die in Graz angeboten wird. Mit der Operationstechnischen Assistenz wird eine fachspezifische Alternative zum klassischen Pflegeberuf angeboten. Das Berufsbild umfasst die eigenverantwortliche Betreuung und Versorgung der Patientinnen und Patienten vor, während und nach einem Eingriff sowie die Assistenz bei operativen Eingriffen nach ärztlicher Anordnung. Nach der Ausbildung kann in den verschiedensten Operationsbereichen aller chirurgischen Fachgebiete, in der Notfallambulanz, dem Schockraum, der Endoskopie sowie in der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte gearbeitet werden. [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at
 
Information Land Behörde Bildungs-Einrichtung Assistenz-Beruf Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeassistenz (PA) Pflegeausbildung Pflegeausbildung ab 14 Pflege-Beruf Pflegefachassistenz (PFA) Pflege Förderung Stipendium

Zitat NÖN.at/ Ybbstal vom 22.06.2024:

"Am Freitag, 14. Juni, stand für den ersten Lehrgang Operationstechnische Assistenz (OTA) vom Bildungscampus Mostviertel Lernen in der Praxis im OP des Landesklinikums Waidhofen/Ybbs am Stundenplan. [...]

Operationstechnische Assistenz (OTA) ist ein neuer Gesundheitsberuf in Österreich, mit dreijähriger Ausbildungszeit. Auch am Bildungscampus Mostviertel in Mauer werden diese Ausbildungslehrgänge angeboten. Der erste Lehrgang startete im Herbst 2023. Zuletzt wurde der Unterricht vom Seminarraum direkt in den Operationssaal des LK Waidhofen/Ybbs verlegt.

Die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer konnten dabei wertvolle praktische Erfahrungen für das spätere Berufsleben sammeln, sowie gelernte Theorieinhalte beim Lernen im realitätsnahen Umfeld festigen. Wie sieht ein OP wirklich aus, wie funktioniert das Ein- bzw. Ausschleusen in den sensiblen Bereich? Wie erfolgen unterschiedliche OP-Positionierungen? Der Praxistag im Klinikum gab Antworten auf diese und viele weitere Fragen. [...] Eine Operationstechnische Assistenz (OTA) bereitet Instrumente, technische Geräte sowie Materialien für Operationen vor und positioniert zu operierende Personen entsprechend den Anweisungen der Fachärztinnen und Fachärzte. Zudem betreut sie Patientinnen und Patienten vor und nach Operationen und führt auf ärztliche Anordnung einfache Assistenztätigkeiten während Operationen aus. Neben dem OP-Bereich können OTAs auch in Notfallambulanzen, im Schockraum, in der Endoskopie oder in Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte eingesetzt werden. [...]" ...
Quelle: noen.at
 
Bildungs-Einrichtung Krankenhaus Ausbildung Gesundheits-Beruf Operationstechnische Assistenz (OTA) Qualifikation / Kompetenz Veranstaltung

Zitat Der Standard vom 15.06.2024:

"Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen. Aber es gibt auch viele Chancen für Berufseinsteiger. Drei Junge in Ausbildung berichten [...]

Kaum eine andere Branche ächzt so sehr unter dem Arbeitskräftemangel wie das Gesundheitswesen. Schließlich sind viele Menschen auf die Leistungen unseres Gesundheitssystems angewiesen. Der Bedarf an beruflichem Nachwuchs ist vor allem in der Pflege groß, ebenso die Anstrengungen, zukünftige Fachkräfte für Ausbildungen in diesem Bereich zu begeistern.

Auch neue Möglichkeiten spielen dabei eine große Rolle: von der Pflegelehre bis zu Schulversuchen mit entsprechenden Schwerpunkten. Dass ein Job im Gesundheitswesen eigentlich ganz gut zu den Wünschen vieler Junger passt, zeigt die aktuelle Ö3-Jugendstudie. Mehr als 30.000 junge Menschen in ganz Österreich wurden dafür online befragt.

Die zentrale Erkenntnis zum Thema Arbeit: Mehr als drei Vierteln der 16- bis 25-jährigen Teilnehmenden ist es sehr wichtig, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Weitere 20 Prozent stimmen dieser Aussage eher zu. Beinahe ebenso viele sehnen sich nach einem sicheren Arbeitsplatz. Die große Frage bleibt jedoch: Wie können mehr junge Menschen für einen Job im Gesundheitswesen begeistert werden?

Wir haben bei drei jungen Menschen in Ausbildung nachgefragt. Während manch einer schon immer von einem Job im Krankenhaus geträumt hat, geraten andere über Umwege in ihren künftigen Traumjob. Zwischen OP-Saal, Praktika und Mensch ärgere dich nicht: Ein angehender Operationstechnischer Assistent, eine junge Frau in der Pflegelehre und eine Gesundheits- und Krankenpflegestudentin erzählen von ihrem persönlichen Zugang zum Beruf und davon, was ihnen daran am besten gefällt. [...]" ...
Quelle: derstandard.at
 
Bildungs-Einrichtung Krankenhaus Akademische Qualifikation Arbeitszufriedenheit Berufseinstieg Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeausbildung Pflegelehre Praktikum Qualifikation / Kompetenz Zivildienst / Freiwilligenjahr Förderung

Zitat Heute/ Steiermark - Leoben vom 04.06.2024:

"Im LKH in Leoben (Steiermark) wurde jetzt ein neuer OP-Assistenzroboter vorgestellt - er ist bereits der zweite »Da Vinci«, der dort Kranken hilft.

Vor drei Jahren wurde der erste OP-Roboter »Da Vinci« im Ärzteteam des LKH Hochsteiermark aufgenommen. Bereits 1.000 Operationen wurden mithilfe des Roboters durchgeführt. Nun bekommt der OP-Assistent einen neuen »Kollegen«. Die Roboter werden bei besonders komplizierten Operationen eingesetzt wie zum Beispiel bei Prostatakrebsoperationen. [...]

»Es gibt dadurch einen geringeren Blutverlust. Die Patientinnen und Patienten haben weniger Schmerzen, kleinere Narben und können sich auch rascher erholen vom Eingriff« [...]" ...
Quelle: heute.at
 
Entlastung speziell für Männer IT-Produkte Krankenhaus Blut / Gefäße Hormonsystem Tumor / Krebs Operationstechnische Assistenz (OTA) Wundversorgung Chirurgie Medizin

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Mistelbach vom 04.05.2024:

"Die große Vielfalt der Aufgaben von Gesundheits- und Krankenpflegeberufen sowie auch die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten wie etwa der Pflege auf Intensiv- und Dialysestationen, im Herzkatheter-Labor und der Endoskopie, sowie in der Anästhesie und dem OP-Bereich, wurden an mehreren Stationen höchst anschaulich präsentiert.
Pflegedirektor Christian Pleil begrüßte Vertreter der Politik, der Landesgesundheitsagentur, Besucher und Interessenten zum »Mistelbacher Tag der Pflege« im Landesklinikum [...]

Bei der Ausbildung von Pflegefachassistenz und Pflegeassistenz über die Medizinischen Assistenzberufe (Basis-, OP-Assistenz- und Gips-Assistenzmodul) bis hin zur Operationstechnischen Assistenz besteht die Möglichkeit schon während der laufenden Ausbildung eine bedingte Aufnahmezusage der NÖ LGA zu erhalten. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Land Krankenhaus Berufseinstieg Gesundheits-Beruf Leitung MTD-Berufe Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeassistenz (PA) Pflegeausbildung Pflege-Beruf Pflegefachassistenz (PFA) Veranstaltung

Zitat Salzburger Nachrichten vom 11.03.2024:

"Neues Führungsduo in den Landeskliniken: »Könnten auf Anhieb 200 Pflegekräfte aufnehmen.« [...]

Am Standort Salzburg herrscht mittlerweile latente Bettenknappheit aufgrund des Pflegemangels. Teilweise Abhilfe verspricht sich Gamsjäger von rund 50 Übergangspflegeplätzen, die 2025 in einer ehemaligen Reha-Einrichtung in Hallein umgebaut werden. Momentan seien die SALK die letzte Versorgungsstufe für viele. Durch die Kapazitätseinschränkung ergebe sich ein »Spannungsfeld für das Gesamtgefüge«, das weder für Patienten noch für Mitarbeiter zufriedenstellend sei. Die Versorgung sei nicht punktgenau genug.

»International Nurses« nur Übergangslösung [...] Gesucht werde Personal quer durch alle pflegerischen Berufsgruppen. Erst kürzlich schlossen 50 neue Kräfte ihre Ausbildung ab, 107 begannen. [...]

OTA-Ausbildung nahm in Salzburg den Anfang [...]
Das neue Geschäftsführer-Duo ist sich einig, weiter in die Attraktivität der Ausbildungsplätze investieren zu wollen. [...]" ...
Quelle: sn.at
 
Land Krankenhaus Berufseinstieg Leitung Operationstechnische Assistenz (OTA) Personalmangel Pflegeausbildung

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Horn vom 25.02.2024:

"Insgesamt sechs Absolventinnen und Absolventen konnten ihre Ausbildung im Gesundheitsbereich an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Horn erfolgreich beenden und nahmen am 14. Februar ihre Abschlusszeugnisse in einem feierlichen Akt im Festsaal des Landesklinikums Horn entgegen. [...]

Neue Ära

Weiter bildet die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Horn auch Pflegeassistentinnen und -assistenten (Kursdauer ein Jahr) erfolgreich aus. Diese Abschlussfeier markiert gleichzeitig den Übergang zu einer aufregenden neuen Ära für angehende Pflegefachkräfte in der Region.

Ab dem Herbst 2024 bietet die IMC Fachhochschule Krems den Bachelorstudiengang für »Gesundheits- und Krankenpflege« am Standort der GuKPS Horn an. Mit diesem wegweisenden Programm wird den Menschen in der Region Waldviertel eine weitere erstklassige Ausbildungsmöglichkeit im Pflegebereich eröffnet. Zudem werden an der GuKPS Horn die dreijährige Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz (OTA) sowie die MAB-Lehrgänge (Medizinische Assistenzberufe) der Operationsassistenz und Gipsassistenz angeboten. Darüber hinaus bietet die GuKPS Horn die einjährige Ausbildung zur Pflegeassistenz und die zweijährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz an. Für Pflegeassistentinnen und -assistenten besteht außerdem die Möglichkeit in das zweite Ausbildungsjahr der Pflegefachassistenz einzusteigen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
Bildungs-Einrichtung Feiern / Feste Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP) Operationstechnische Assistenz (OTA) Pflegeassistenz (PA) Pflegeausbildung Pflegefachassistenz (PFA) Bildung Veranstaltung

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 29.12.2023:

"Anspruchsvoll ist das neue Berufsbild der operationstechnischen Assistenz (OTA), das auf dem Lehrplan des Campus Gesundheit am Klinikum Wels-Grieskirchen steht. [...] Die OTA ist vorwiegend im OP-Bereich eingesetzt. Zuweilen trifft man diese auch in Ambulanzen mit Wundversorgung oder in der Endoskopie. Die Ausbildung zur OTA kann direkt am Klinikum absolviert werden. Diese hat man je nach Vorkenntnissen in drei Jahren beendet. Zwei Jahre dauert das Upgrade. Rund ein Drittel des Unterrichts umfasst die Theorie, zwei Drittel verbringen OTA-Anwärter in der Praxis. Der nächste Lehrgang beginnt im September 2024. Die Anmeldefrist läuft bis 10. Mai. Operationstechnische Assistenten in Ausbildung erhalten ein Taschengeld von 600 Euro. Schon ab dem zweiten Jahr ist ein Dienstverhältnis möglich. [...]" ...
Quelle: nachrichten.at
 
Krankenhaus Ausbildung Berufseinstieg Jobs Operationstechnische Assistenz (OTA) Stipendium


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung