Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

216 News gefunden


Zitat NÖN.at/ Baden vom 16.06.2024:

"Zwei neue Community Nurses beraten seit Anfang Juni im Wasserschloss. [...] Die diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gudrun Madl und Christa Plazet betreuen ab sofort das Projekt Community Nursing der Marktgemeinde Kottingbrunn. [...]

Community Nurses unterstützen Angehörige von Pflegebedürftigen in der Bewältigung der Pflege - etwa bei Einreichung von Förderungen, der Organisation eines Pflegedienstes, die pflegegerechte Umgestaltung des Wohnumfeldes, etc. Hier stehen sie beratend und vernetzend im Einsatz.

Die Bürozeiten der Community Nurses sind Dienstag 17 bis 19 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr. Die Community Nurses ersuchen aber vor einem Besuch um vorherige Terminvereinbarung. Bei Bedarf können auch Termine außerhalb der Bürozeiten und Hausbesuche vereinbart werden.

In den vergangenen zwei Jahren seit Projektstart am 1. Mai 2022 konnten zahlreiche gesundheitsfördernde Projekte für die Kottingbrunner Bevölkerung umgesetzt werden. Es haben bereits über 100 Personen die Leistungen der Community Nurses in Kottingbrunn in Anspruch genommen.

Das Projekt Community Nursing der Marktgemeinde Kottingbrunn wird von der Europäischen Union gefördert und ist derzeit bis 31. Dezember 2024 befristet. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat Die Presse vom 15.06.2024:

"Kraftsport galt lang als Domäne der Jungen. Heute zeigen »Fitness-Omas« via TikTok und Instagram die richtige Technik für Liegestütze und beim Bankdrücken vor. Und das, obwohl die Muskelmasse ab 30 schwindet – eigentlich. [...]

Omas sehen schon lang nicht mehr so aus, wie es Kinderbücher erzählen: runde Statur, geknotetes Haar, langes Kleid, Schürze. Auch Opas haben sich verändert: Runde Rücken, zittrige Hände, Gehstock, weite Pastellhemden gehören vielfach der Vergangenheit an. Stattdessen auf dem Vormarsch: Großeltern, die im Fitnessstudio trainieren, Marathons laufen, TikTok-Videos aufnehmen und „Influencer“ werden.

Eine von ihnen ist Joan MacDonald. Die 78-Jährige zeigt sich in den sozialen Netzwerken in enganliegender Sportkleidung, während sie Gewichte stemmt oder vorzeigt, worauf bei verkehrten Liegestützen zu achten ist. Das war nicht immer so: Noch vor sieben Jahren hatte die Kanadierin gut 30 Kilogramm mehr auf den Hüften, nahm Medikamente gegen Bluthochdruck und Sodbrennen, hatte Ödeme in den Knöcheln und Mühe, über Stufen zu steigen. Auch Erika Rischko entdeckte erst mit 55 Jahren ihre sportliche Seite. Heute ist sie 84 und lässt sich, ungeachtet ihrer zwei künstlichen Kniegelenke, beim minutenlangen Planken filmen.

Dass Biografien wie diese von Hunderttausenden digital verfolgt werden, drängt zwei Fragen auf: Wie viel Sport ist im Alter gesund? Und: Sollte man überhaupt noch abnehmen? [...]" ...
Quelle: diepresse.com

Zitat NÖN.at/ Krems vom 14.06.2024:

"Der Abschiedskongress des Magazines »Pflege Professionell« in Krems war eine Veranstaltung höchster fachlicher Qualität. [...] Der fünfte und letzte Kongress der Reihe gestaltete sich als Vernetzungstreffen mit dem »Who is Who« der Gesundheits- und Krankenpflege. Einhelliges Urteil der Teilnehmer: eine inspirierende Zusammenkunft der Pflege-Elite. [...]

Internationale Vortragende gut aufgenommen [...]
Geboten wurde Wissenschaft zum Anfassen. Die internationalen Vortragenden aus der Schweiz, Deutschland, Australien und der USA fühlten sich ab der ersten Minute von der österreichischen Pflegecommunity herzlichst aufgenommen.

Wertschätzung für den Pflegeberuf ist wichtig [...]
Golla berichtete von zehn Jahren Magazin »Pflege Professionell« und dem Pioniergeist der Frauen, welche das Gesundheitswesen maßstäblich verändert haben. [...]

Tage von Wissen, Wertschätzung und Leichtigkeit
»Wir haben zwei Tage an Wissen, Wertschätzung und Leichtigkeit erlebt, die alle Teilnehmer beflügelt haben«, zog Golla stolz Bilanz. Dies sei auch der Erfolg der genialen Teilnehmer, die durchgehend motiviert, gut gelaunt und netzwerkfreudig gewesen seien.

»Ich glaube, dass wirklich jeder den Campus Krems mit enormer Energie und Freude verlassen hat.« Für ihn persönlich sei es der perfekte Zeitpunkt, das Projekt »Pflegemagazin« zu einem Ende zu führen. »Man hört solche Projekte am besten dann auf, wenn sie am absoluten Höhepunkt sind - und dies waren die beiden Tage am Campus Krems mit Sicherheit.« [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat WeLT/ Deutschland vom 11.06.2024:

"Alte und kranke Menschen werden in den Unterkünften geschubst, vernachlässigt, beklaut. Auch sie selbst greifen Pflegekräfte und andere Bewohner an. Gesprochen wird darüber kaum. Ein erfahrener Pfleger berichtet, auch über seine eigenen Grenzüberschreitungen. [...]" ...
Quelle: welt.de

Zitat Kurier vom 11.06.2024:

"Landesräte Hacker (SPÖ) und Hattmannsdorfer (ÖVP) wehren sich gegen Zentralisierungsideen des grünen Sozialministers. [...]

Der Ärger muss schon tief sitzen, wenn ein roter und ein schwarzer Landesrat gemeinsam ausrücken, um einen Minister offen zu kritisieren. Das darf nun Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) im Zusammenhang mit seiner Pflegereform erleben. [...]" ...
Quelle: kurier.at

Zitat Frankfurter Allgemeine/ Deutschland vom 11.06.2024:

"Die Stadt Wien will mit der Soap »Nicht wieder Mary« Fachkräfte für die Pflege gewinnen. Ist das mit großen Emotionen zu erreichen? [...]

»Ich lass das mit der Pflege«, sagt Mary zu ihrem Kollegen. Das sei normal, das habe er auch nach dem ersten Tag gedacht. »Das ist nicht normal, man hat überhaupt keine Zeit für die Menschen«, antwortet sie. Nur eine Episode zuvor wies eine Kollegin sie zurecht, dass sie schon im Verzug seien, als sie sich bei einer älteren Klientin zum Schachbrett hinunterbückte. [...]" ...
Quelle: faz.net

Zitat Tiroler Tageszeitung vom 09.06.2024:

"Die Lücke beim Pensionsantrittsalter zwischen Frauen und Männern ist im Laufe der Jahre größer geworden. [...] Viele TirolerInnen gehen zu früh in Pension. Frauen müssen mit 1387 Euro brutto haushalten, Männer mit 2258. [...]" ...
Quelle: tt.com

Zitat NÖN.at vom 08.06.2024:

"Ende Mai startete der diesjährige Computerkurs für Senioren. Wie schon in den Vorjahren haben die Stadtgemeinde, der Verein Seniorenbetreuung 65plus und das Bundesoberstufenrealgymnasium Ternitz diesen speziellen Kurs für die ältere Bevölkerung organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei in die Rolle der Lehrkräfte und halfen den wissbegierigen Senioren bei ihren Herausforderungen in der digitalen Welt. [...]
Die Senioren profitieren vom Wissen der Schüler, die unter der Leitung von BORG-Lehrer Matthias Berl Anwendungen am PC, am Tablet und am Smartphone erklären. [...]" ...
Quelle: m.noen.at

Zitat RND/ Deutschland vom 08.06.2024:

"Auch viele Seniorinnen und Senioren sind queer. Und wer pflegebedürftig wird, hat weiterhin sexuelle Bedürfnisse. Dieser Realität werde das deutsche Gesundheitswesen aber nicht gerecht, kritisieren Hannah und Judith Burgmeier. Im Interview erzählen die Pflegedienstleiterinnen von einer Versorgung, die Alte und Kranke systematisch ausgrenzt – und ihrem Vorhaben, es für alle besser zu machen. [...]" ...
Quelle: rnd.de

Zitat Kronen Zeitung/ Kärnten vom 06.06.2024:

"Dieser Fall scheint bezeichnend dafür, wie unsere Gesellschaft mit betagten Menschen umgeht: Ein rüstiger Kärntner, knapp 90 Jahre, möchte es sich nicht gefallen lassen, dass in seinem Pflegeheim Aufenthaltsräume und Terrasse für ihn gesperrt sind. Vor dem Bezirksgericht gab es einen Kompromiss – allerdings »einen faulen«, wie Herr S. beklagt! [...]" ...
Quelle: krone.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung