Links (5)


Ignatius Nascher Preis der Stadt Wien für Geriatrie

"Der nach dem Begründer der Geriatrie, dem 1863 in Wien geborenen Ignatius Leo Nascher, benannte Preis wird seit 1999 vergeben. Der Ignatius Nascher Preis der Stadt Wien für Geriatrie, der auf eine Initiative von Primaria Dr.in Katharina Pils zurückgeht, wird in Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Angewandte Gerontologie abgewickelt."
www.wig.or.at/Ignatius%20Nascher%20Preis%202013.887.0.html

Wiener Humanistischer Preis für Alternsforschung

"Der Preis für humanistische Alternsforschung wurde im Jahr 2001 in enger Zusammenarbeit von der Magistratsabteilung 7 – Wissenschaft unter der Leitung von Univ.Prof. Dr. Hubert-Christian Ehalt und der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie mit dem damaligen Präsidenten Prof. Dr. Franz Böhmer geschaffen. Dieser Preis soll die Komplexität der Alternsforschung widerspiegeln."
www.geriatrie-online.at/preise/wiener-humanistischer-preis-f...

Pflegestufen-Rechner

In über 1.300 Tests bewies das System – korrekte Antworten vorausgesetzt – eine Übereinstimmung von 99,7 % mit ärztlich erstellten Gutachten. Entwickelt hat das automatisierte System ein Gerichtssachverständiger für Geriatrie, der selbst viele Jahre Pflegegeldgutachten erstellt hat. Nun steht der Pflegegeld-Stufenrechner zur Nutzung bereit.

Für Sonder-Einstufungen [Kinder bis zum 15. Lebensjahr und diagnosebezogen (augenärztlich; oder Rollstuhl­fahrer mit bestimmten Diagnosen)] ist der Stufenrechner nicht geeignet. Weil die Schweiz und Deutschland eigene Gesetze und Vorschriften haben, ist der Rechner auch nur für Österreich (BPGG) anwendbar.

www.pflegestufen.at

Alle Links anzeigen



Sie sind hier: Themen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung