für ExpertInnen


Lexikon > Flutter (Medizinprodukt)


Bestimmte Medizinprodukte, die Patienten mit Asthma bronchiale, Mukoviszidose und anderen Erkrankungen das Abhusten von Sekret erleichtern können, werden als Flutter bezeichnet. Auch die Bezeichnung VRP (vario-resistance-pressure) wird verwendet.1
Diese Atemtherapiegeräte bestehen aus einem Mundstück und einer Metallkugel, welche in einem Trichter liegt und einen Widerstand beim Ausatmen bildet. Während der Ausatemphase wird im Bronchialsystem ein oszillierender Gegendruck erzeugt, welcher den Schleim lockert und einen Kollaps der Atemwege verhindert. Dadurch bleiben die Bronchien offen und es kann leichter abgehustet werden.
Bei instabilen Atemwegen kann der Schleim nicht abtransportiert werden. Flutter sollen – ähnlich wie andere Geräte zum selbstständigen Atemtraining, PEEP-Ventile oder die einfache Lippenbremse – die Atemnot verringern und die Gefahr von Infektionen und Entzündungen durch Bronchialschleim im Sinne von Pneumonieprophylaxe vermindern.2

Einzelnachweise


1 http://www.klinik-hygiene.de/tl_files/files/content/pdf/hygieneverabredungen/Physiotherapie/Aufbereitung%20Flutter.pdf Vario-Resistance-Pressure (VRP1)-Gerät mit „Flutterventil“, zuletzt abgerufen am 24. Januar 2014.
2 Morrison L, Agnew J. Oscillating devices for airway clearance in people with cystic fibrosis. In: Cochrane Database Syst Rev. Nr: 1. 2009. S.CD006842.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Flutter (Medizinprodukt)

Zurück zu allen Lexikon-Einträgen



Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung