News


Zitat heute.at vom 26.01.2023:

"Am 2. Tag der Schöffenverhandlung rund um den Missbrauch und das Quälen wehrloser Personen wurden die zwei weiteren Angeklagten befragt. [...] Die Anklage fußt auf Inhalten einer gemeinsamen WhatsApp-Gruppe der Angeklagten, in der auf oftmals herablassende Weise über Bewohner geschrieben wurde. Man habe Pflegebedürftige »niedergespritzt« und »ins Koma versetzt«, war dort zu lesen. Auch Medikamente-Vergaben seien über den Chat kommuniziert worden. Es sei das »Bild eines Berufsverständnisses, das einfach nur abscheulich ist«, meinte die Staatsanwältin dazu.

Nachdem am ersten Prozesstag eine 33- und eine 45-jährige Angeklagte beteuerten, in der WhatsApp-Gruppe lediglich »Frust abgelassen« zu haben, schlug der Drittangeklagte, ein 36-jähriger Pflegeassistent, am Donnerstag in die gleiche Kerbe. [...] Der Mann erklärte außerdem, dass die Angaben in der WhatsApp-Gruppe fingiert gewesen seien: Die besprochenen Medikamentengaben hätten in Wirklichkeit gar nicht stattgefunden. Grund soll eine Kollegin gewesen sein, die ebenfalls Teil der WhatsApp-Gruppe war und die es in ihren Diensten »gerne ruhig gehabt« habe. Deshalb habe man ihr weisgemacht, die Bewohner seien ruhiggestellt worden. Wirklich glauben wollte die Richterin dem 36-Jährigen die Geschichte aber nicht. [...]" ...
Quelle: heute.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Schwaz vom 19.01.2023:

"Am 8.Februar stellt das Bildungszentrum für Pflegeberufe Schwaz Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten am Standort vor. [...] Das Bildungszentrum für Pflegeberufe in Schwaz öffnet am Mittwoch, den 8. Februar, von 10:00 bis 15:00 Uhr seine Türen. Dort besteht für Interessierte die Möglichkeit, an spannenden Impulsvorträgen und praktischen Übungen teilzunehmen und die Bildungseinrichtung kennenzulernen. Sie können sich zu den Ausbildungen Heimhilfe, Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz und FH Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege informieren und sich direkt mit den Lehrenden und Auszubildenden austauschen.

Das breit gefächerte Ausbildungsangebot des Bildungszentrums für Pflegeberufe fhg campus Schwaz umfasst verschiedene Qualifikationsgrade, die je nach Ausbildungsart in ein bis drei Jahren absolviert werden können. Eine weitere Besonderheit des Bildungszentrums stellt die enge Kooperation mit dem Krankenhaus Schwaz und den umliegenden Gesundheits- und Sozialeinrichtungen dar, wo im Rahmen der Ausbildung die Praktika absolviert werden.

Unabhängig davon, ob Interessierte ihre berufliche Zukunft im Akutbereich, in der Langzeitpflege oder häuslichen Pflege sehen, das Bildungszentrum für Pflegeberufe Schwaz bietet für jede/jeden eine ideale und kompetente Ausbildung.

Mehr Informationen zu den Ausbildungen gibt es auf der Website [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat ORF Kärnten vom 05.01.2023:

"Da die Gesellschaft immer älter wird und immer weniger Nachwuchs zum Systemerhalt nachkommt, wird das Thema Pflege immer wichtiger. Das führte bereits zu Demonstrationen der Pflege-Bediensteten, um auf den drückenden Personalmangel hinzuweisen. Nun sind Verbesserungen erarbeitet und präsentiert worden.
Der Gewerkschafter der Pflegekräfte Valid Hanuna sieht eine Reduktion der Wochenarbeitszeit auf 35 Stunden als Schlüssel zum Erfolg. [...]" ...
Quelle: ORF Kärnten

Zitat Oberösterreichische Nachrichten / Mühlviertel vom 04.01.2023:

"Mitarbeiter in der Pflege sind allerorts gesucht. Deshalb startet im März der Sozialhilfeverband Rohrbach in Zusammenarbeit mit der Altenbetreuungsschule einen Ausbildungslehrgang zur Heimhilfe. Besonders willkommen sind auch Um- und Quereinsteiger. Die Teilnehmenden erwerben innerhalb eines halben Jahres die nötigen Kenntnisse in der Heimhilfe und schaffen sich die Voraussetzungen für einen sicheren Arbeitsplatz in der Region. [...]" ...
Quelle: OÖ Nachrichten

Zitat MeinBezirk.at/ Oberösterreich - Rohrbach vom 23.12.2022:

"Im März 2023 startet der Sozialhilfeverband Rohrbach in Zusammenarbeit mit der Altenbetreuungsschule einen Ausbildungslehrgang zur Heimhilfe. Innerhalb von rund sechs Monaten erwerben die Teilnehmer alle nötigen Kenntnisse und schaffen sich damit die Voraussetzungen für einen sicheren Job in der Region. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat OTS/ VOLKSHILFE Niederösterreich / Service Mensch GmbH vom 22.12.2022:

"Der erste Heimhilfe-Kurs der Volkshilfe NÖ / SERVICE MENSCH GmbH startete am 15. März 1999. Bis Dezember 2022 absolvierten 1500 TeilnehmerInnen den Kurs erfolgreich. Eine weiße Fahne gab es zuletzt bei der Ausbildung in Gerasdorf bei Wien. Alle 15 Teilnehmerinnen bestanden mit Erfolg, bei der Ausbildung in Ybbs an der Donau waren es 10 Teilnehmerinnen. Volkshilfe NÖ Präsident Prof. Ewald Sacher und Geschäftsführer Gregor Tomschizek gratulieren allen Absolventinnen herzlich. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat News.at vom 12.12.2022:

"In Österreich sind knapp 500.000 Menschen pflegebedürftig. In 80 Prozent der Fälle werden Betroffene von Angehörigen gepflegt. Die professionellen Angebote reichen von "Essen auf Rädern" bis hin zur 24-Stunden-Pflege. [...]" ...
Quelle: News.at

Zitat Niederösterreichische Nachrichten vom 08.12.2022:

"Bereits seit acht Jahren ist Sandra Binder beim Hilfswerk Niederösterreich tätig – als Teil des Pflege- und Betreuungsteams in Gänserndorf. Nach dem Abschluss der Ausbildung zur Heimhelferin hat sich Frau Binder hier beworben - und die Entscheidung nie bereut. Denn neben der beruflichen Erfüllung, die sie täglich bei ihren Kundinnen und Kunden erfährt, arbeitet sie mit einem eingespielten, motivierten Team zusammen.

Die gelernte Einzelhandelskauffrau war lange in ihrem ursprünglichen Beruf tätig. Die Arbeit hat ihr Spaß gemacht, doch nach der Schließung des Unternehmens musste sie sich überlegen, wie es weiter gehen soll. Und so wagte sie den beruflichen Neustart im Pflegebereich. Bei ihrer Recherche war es vor allem das selbstständige Arbeiten mit Menschen, das sie angesprochen hat. [...]" ...
Quelle: NÖN.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Scheibbs vom 27.11.2022:

"Beim Tag der offenen Tür informierte das BIGS Gaming über die verschiedenen Ausbildungsschwerpunkte. [...] »Allgemein gibt es 3 Schultypen am BIGS Gaming«, erzählt Schüler Tanyel Vardan und präzisiert:
»Bei der 5-jährigen HLSP schließt man mit der Matura ab und ist, je nach Zweig, ausgebildeter Diplom-Sozialbetreuer oder Pflegefachassistent.
Im Zuge der Ausbildung an der 3-jährigen Fachschule für Sozialberufe kann die Ausbildung zum Heimhelfer, Tages- oder Kinderbetreuer absolviert werden.
Außerdem bietet sie neben einer wirtschaftlichen Grundausbildung die Grundlage für den Besuch der 2-jährigen Schule für Sozialbetreuungsberufe.
Diese wiederum bildet Fach- und Diplom-Sozialbetreuer für die Alten- und Behindertenarbeit aus.« [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat finanz.at vom 21.11.2022:

"Bereits im Oktober wurde eine 2.000-Euro-Pflegeprämie beschlossen, die noch heuer im Dezember ausgezahlt werden wird. Für 2023 wird der Bonus aliquot 14-mal mit den monatlichen Gehaltsauszahlungen überwiesen werden. [...] Diese Personen haben Anspruch auf die Prämie [...] Anspruch auf den Pflegebonus haben Vollzeit- und Teilzeit-Beschäftigte in den folgenden Berufen:

* Beschäftigte der Pflegefach- und Pflegeassistenz (nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz - GuKG, BGBl. I Nr. 108/1997)
* Beschäftigte des »gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege«
* Diplom- und Fach-SozialbetreuerInnen, sowie HeimhelferInnen, sofern diese seit 01. November 2022 an einer Krankenanstalt, einer teilstationären oder stationären Einrichtung der Langzeitpflege, der mobilen Betreuungs- und Pflegedienste der Langzeitpflege, an teilstationären oder stationären Einrichtungen der Behindertenarbeit oder Kureinrichtungen beschäftigt sind. [...]" ...
Quelle: finanz.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung