News


Zitat Kronen Zeitung Salzburg vom 24.06.2022:

"Früher arbeitete Marija Ivkovic als Reinigungskraft. Dann entdeckte sie ihr Talent im Umgang mit Pflegebedürftigen. [...]" ...
Quelle: Kronen Zeitung

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 19.06.2022:

"Oberösterreich kritisiert ungleiche Stipendien bei dem Gesetzespaket. [...]
Durch die Pflegemilliarde, "die größte Pflegereform seit Jahrzehnten", würden Pflegende endlich die finanzielle Unterstützung bekommen, die sie verdienten, sagte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) Mitte Mai. Doch unterstützt werden nicht alle gleichermaßen. Gesundheitsberufe erhalten die volle Zuwendung, Sozialberufe nicht. [...]" ...
Quelle: OÖN

Zitat Oberösterreichische Nachrichten vom 17.06.2022:

"Studierende freuen sich über die Maßnahmen der Pflegemilliarde [...] 600 Euro sollen Gesundheits- und Krankenpflege-Studierende künftig pro Monat erhalten, so sieht es eine der Maßnahmen der zuletzt angekündigten Pflegemilliarde vor. Eine große finanzielle Hilfe für die Bachelor-Studierenden an der Fachhochschule für Gesundheitsberufe in Oberösterreich, aber auch ein Zeichen der Wertschätzung. [...]" ...
Quelle: OÖN

Zitat Wiener Zeitung vom 07.06.2022:

"Wir Grüne durchbrechen diese alte Logik, die nur zu Stillstand führen kann. [...] Wir Grüne durchbrechen diese alte Logik, die nur zu Stillstand führen kann. Denn wer Fortschritt will, muss den ersten Schritt wagen. Dafür geht die Bundesregierung neue Wege und schafft jetzt Tatsachen, die nachhaltige Verbesserungen bringen können und sollen. Mit 520 Millionen Euro in den nächsten zwei Jahren bekommt jede einzelne Pflegekraft mehr Gehalt. Eine zusätzliche Entlastungswoche und einheitliche Zeitguthaben für Nachtdienste bringen Ausgleich für harte Arbeit. Wir setzen massiv auf die Ausbildung, machen Pflegeberufe attraktiv und den Umstieg leistbar, zum Beispiel durch das Pflegestipendium von 1.400 Euro pro Monat. Mit dem Angehörigenbonus und der Möglichkeit zu längerer Pflegekarenz bekommen pflegende Angehörige mehr Unterstützung. [...]" ...
Quelle: Wiener Zeitung

Zitat Salzburger Nachrichten vom 02.06.2022:

"Wer wie viel Zuschlag bekommt, wird bei den Kollektivvertragsverhandlungen im Herbst geklärt. Ausbildungszuschüsse kommen noch heuer, Pflegestipendien und Angehörigenboni 2023. [...] Wie die von der Regierung angekündigten Gehaltsboni für Pflegekräfte tatsächlich aussehen werden - sprich: wer wie viel Aufschlag bekommt -, werden die Sozialpartner bestimmen. Das teilten die Klubobleute von ÖVP und Grünen, August Wöginger und Sigrid Maurer, am Donnerstag mit. Wie berichtet macht der Bund für die Gehaltsboni heuer und 2023 in Summe 520 Millionen Euro locker; das entsprechende Entgelterhöhungs-Zweckzuschussgesetz ist, so wie weitere Teile des Pflegepakets, bereits in Begutachtung. [...]" ...
Quelle: Salzburger Nachrichten

Zitat APA-OTS/ Amt der Kärntner Landesregierung vom 25.05.2022:

"LHStv.in Prettner: Kärntner Ausbildungsoffensive hohe Anmeldezahlen -Bewerbungen bis 31. Mai möglich – Anstellung mit 800 Euro pro Monat startet im September [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat tips.at/ Oberösterreich vom 24.05.2022:

"Die Pflegereform ist laut ÖVP-Klubobmann August Wöginger ein großes Paket und ein großer Wurf. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat tips.at/ Niederösterreich - Amstetten vom 23.05.2022:

"Auch im Herbst 2022 ist eine berufsbegleitende Ausbildung der Pflegefachassistenz (PFA) und Pflegeassistenz (PA) am Bildungscampus Mostviertel möglich. [...]" ...
Quelle: tips.at

Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten vom 19.05.2022:

"450 Euro Ausbildungsprämie und Schulgeld werden bereits ab Herbst aus der Landeskassa gezahlt. Aufstockung auf 600 Euro soll folgen. Auch Behindertenanwältin fordert jetzt Verbesserungen und Anreize ein. [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat Kurier.at vom 17.05.2022:

"Pflegeschlüssel, Ausbildungsgehalt und Anstellung Angehörige könnten laut den Sozialdemokraten rasch umgesetzt werden. [...]" ...
Quelle: kurier.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung