Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

46 News gefunden


Zitat WeLT/ Deutschland vom 12.07.2024:

"Erst macht Rausch Spaß, dann kann er krank machen – im Kopf. Doch keineswegs nur Cannabis kann Psychosen auslösen. Gerade jener Stoff, den manche Hanfkritiker für harmlos halten, löst die allermeisten Wahnkrankheiten mit aus. [...]" ...
Quelle: welt.de
 
Abo+ Erkrankung Sucht Psyche Studie

Zitat 5 Minuten vom 07.07.2024:

"Ein Kompetenzzentrum für Patienten mit Suchterkrankung soll am Krankenhausareal Waiern in Feldkirchen entstehen. Investiert werden 33 Millionen Euro. Am Donnerstag erfolgte die feierliche Grundsteinlegung. [...]
Nach der Fertigstellung sind am Standort 56 stationäre Betten für Suchtmedizin, 30 Betten für Psychosomatik, 12 Betten für Essstörungen sowie 30 stationäre Betten für Geriatrie und sechs Plätze für die ambulante geriatrische Tagesbehandlung vorgesehen. [...]" ...
Quelle: 5min.at
 
Land Bauen Diakonie Geriatrische Einrichtung Gesundheits-Einrichtung Krankenhaus Essstörung Sucht Investition Geriatrische Versorgung Medizin Psychosomatik

Zitat APA-OTS/ Amt der Kärntner Landesregierung vom 04.07.2024:

"LRin Prettner, Rektorin Körner: Historischer Tag, Österreichs 1. Kompetenz-zentrum für Sucht, Psychosomatik, Altersmedizin und Essstörungen entsteht 100%-Finanzierung Land/KGF, 33 Mio. [...] In der neuen Klinik werden internistische und psychiatrische Aspekte gleichermaßen Berücksichtigung finden. Nach der Fertigstellung sind am Standort 56 stationäre Betten für Suchtmedizin, 30 Betten für Psychosomatik, 12 Betten für Essstörungen sowie 30 stationäre Betten für Geriatrie und sechs Plätze für die ambulante geriatrische Tagesbehandlung vorgesehen. »Die Inbetriebnahme ist bereits für das erste Halbjahr geplant. Die Eröffnung wäre dann der dritte historische Tag«, meinte Prettner mit Blick in die Zukunft. [...] Der Klinikbau umfasst eine Nutzfläche von insgesamt 13.463 Quadratmetern, die auf sechs Geschoße verteilt sind. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in der Diakonie Klinik Waiern tätig sein. [...]" ...
Quelle: ots.at
 
ambulant Entwicklung Land stationär Bauen Tageszentrum Behörde Diakonie Geriatrische Einrichtung Gesundheits-Einrichtung Krankenhaus Essstörung Sucht Jobs Personal Investition Patient*in Behandlung Geriatrische Versorgung Medizin Psychosomatik Therapie

Zitat Kronen Zeitung/ Kärnten vom 04.07.2024:

"Das Spital Waiern bei Feldkirchen wird erweitert: Eine Klinik für Sucht, Psychosomatik, Essstörungen und Altersmedizin entsteht. [...]" ...
Quelle: krone.at
 
Entwicklung Bauen Krankenhaus Essstörung Sucht Medizin Psychosomatik

Zitat Katholische Kirche Kärnten vom 01.07.2024:

"Bis 2026 entsteht in Waiern bei Feldkirchen ein modernes, überregionales Kompetenzzentrum für Sucht, Psychosomatik, Essstörungen und Altersmedizin. In der neuen Klinik mit 130 Betten setzt man auf ein enges Zusammenspiel zwischen Innerer und Psychiatrischer Medizin. [...]" ...
Quelle: kath-kirche-kaernten.at
 
Bauen Diakonie Essstörung Sucht Investition Geriatrische Versorgung Medizin Psychosomatik

Zitat Der Standard vom 29.06.2024:

"In der Suchtklinik Anton-Proksch-Institut in Wien gibt es Widerstand gegen den Deal. Hans Peter Doskozil fordert von Kanzler Nehammer, dass der Deal rückgängig gemacht wird [...] Im Anton-Proksch-Institut geht die Sorge um. Eine der größten und wichtigsten Suchtkliniken Europas in Wien-Liesing mit jährlich rund 5000 Patientinnen und Patienten bekommt einen neuen Teileigentümer. Derzeit gehört das Anton-Proksch-Institut noch zu 40 Prozent einer Stiftung, die unter anderem die Stadt Wien und der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) gegründet haben; die restlichen 60 Prozent hält die Vamed AG, der wichtigste Gesundheitskonzern Österreichs. Doch letzterer Teil wird nun abverkauft. Er geht bis Jahresende von der Vamed an einem französischen Private-Equity-Fonds namens PAI Partners, hinter dem ein weiterer US-amerikanischer Investmentfonds und reiche Privatpersonen etwa aus Deutschland und Großbritannien stecken. [...] »Suchtkrankheit und Profitmaximierung« [...]

Trotz solcher Beteuerungen sorgt der Deal auch in der Politik für Aufsehen – vor allem bei der SPÖ, die sich im Wahlkampf das Thema Gesundheit auf die Fahnen heftet. SPÖ-Chef Andreas Babler nennt den Verkauf der Reha-Zentren auf Twitter »einen Skandal, über den die Regierung kein Wort verliert«. Klubobmann Philip Kucher will die Hintergründe des Öbag-Ausstiegs aus der Vamed mittels parlamentarischer Anfrage aufklären.

Außerdem zu Wort meldet sich die burgenländische SPÖ von Hans Peter Doskozil, wo das Gesundheitszentrum in Bad Sauerbrunn zu den betroffenen Einrichtungen zählt: Die türkis-grüne Bundesregierung möge »alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um den Verkauf der Vamed-Anteil an PAI Partners zu verhindern«, hieß es in einer Resolution im Landtag von Eisenstadt von dieser Woche. Überdies solle auch »der Verkauf der Öbag-Anteile (13 Prozent) an der Vamed sofort rückgängig« gemacht werden. Diese Forderung erhob Doskozil auch am Freitag in einem Brief an Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP). ...
Quelle: derstandard.at
 
Bund Forderung / Petition Kritik Land Behörde Gesundheits-Einrichtung Sucht Finanzen Politik Behandlung Onkologie Rehabilitative Medizin

Zitat APA-OTS/ AstraZeneca Österreich GmbH vom 28.05.2024:

"AstraZeneca sensibilisiert für die Risiken des Rauchens [...] AstraZeneca Österreich startet eine neue Kampagne zur Bewusstseinsbildung: Mit dem eindringlichen Slogan »Setzen Sie Ihre Pension nicht in Brand« zielt diese darauf ab, das Rauchen als größten Risikofaktor für Lungenkrebs in den Vordergrund zu rücken und zu zeigen, dass ein Rauchstopp oder die Reduktion des Tabakkonsums wesentliche und vielfältige Vorteile mit sich bringt. [...]

Weitere Informationen über die Kampagne und die Bemühungen von AstraZeneca im Bereich der Lungengesundheit finden Sie hier.

Das Rauchfrei-Telefon der Österreichischen Gesundheitskasse ist von Montag bis Freitag jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr erreichbar unter der kostenfreien Telefonnummer:
(0800) 810 013

Weitere Informationen zur Initiative der Österreichischen Krebshilfe inkl. Symptom-Check für Raucher:innen finden Sie hier. [Anmerkung der Redaktion: Kontaktdaten finden Sie im Artikel – bitte nachstehenden Link anklicken][...]" ...
Quelle: ots.at
 
Information Projekt Hotline Verein Atem-Störung chronisch COPD Lunge Sucht Zittern / Tremor Gesundheit Vorsorge / Prävention Behandlung Pharmakologie Training Bildung Veranstaltung

Zitat inFranken.de/ Deutschland vom 24.05.2024:

"Ein völliger Verzicht auf Alkohol kann laut Studien dazu führen, dass sich Organe wieder erholen können – und zwar schon schnell. [...] In Deutschland ist Alkohol kultureller Bestandteil und gehört für viele »einfach dazu«. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen manchmal zu viel trinken. Dabei gerät häufig in Vergessenheit, welche Folgen der Konsum von Alkohol auf unser physisches Wohlbefinden haben kann.

Welche Auswirkungen hat Alkoholkonsum auf den Körper genau? Und wie lange dauert es, bis sich Herz, Magen und Leber von den Effekten erholen? Was bringt ein Verzicht?
Nein zu Alkohol sagen: So lange brauchen Organe zum Erholen

Wie die Bundeszentrale für politische Bildung postuliert, gilt Alkohol gesellschaftlich als eher »weiche« Droge. In Deutschland trinken rund 50 Prozent der Menschen alkoholische Getränke. Ab einem bestimmten Alter ist es hier legal, Alkohol zu konsumieren – allerdings wird dabei oft vergessen, welche Risiken, Probleme und Störungen mit einem übermäßigen Konsum von alkoholischen Getränken einhergehen. [...] Alkohol ist ein Zellgift, welches grundsätzlich jedes Organ deines Körpers angreifen kann. Einige Organe reagieren empfindlicher auf den Alkohol als andere. Besonders beeinflusst wird das Gehirn. Konsumierst du Alkohol, wirkt sich dies auf verschiedene Botenstoffe im Gehirn aus. Folglich sind deine Wahrnehmung und dein Reaktionsvermögen eingeschränkt. Mögliche körperliche Folgen sind langfristig unter anderem Nervenschädigungen, Erkrankungen der Leber wie die Fettleber oder Leberzirrhose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzmuskelschwäche oder Herzrhythmusstörungen oder Schwächungen des Immunsystems.

Für die körperliche Gesundheit ist es am besten, gar keinen Alkohol zu trinken. Entscheidest du dich dafür, keinen Alkohol zu trinken, wirkt sich dies auch auf deinen Körper aus. Besonders Herz, Magen und Leber profitieren schon davon, wenn du nur einen Monat auf Alkohol verzichtest. ...
Quelle: infranken.de
 
Entwicklung Alkohol Erkrankung Herz Leber Sucht Verdauung / Verdauungstrakt Gesundheit Vorsorge / Prävention Ratgeber

Zitat ORF Steiermark vom 13.05.2024:

"Der Gesundheitsfonds Steiermark hat ein Förderprogramm für gesundes Essen in Kantinen und für die Alkoholprävention in Betrieben zusammengestellt. Außerdem werden Beratungen und Pläne zur Umsetzung angeboten oder gemeinsam mit den Betrieben erarbeitet. [...] Vom gesunden Speiseplan im Pflegeheim bis hin zum Gemüsehochbeet im Kindergarten deckt das Programm eine breite Palette ab. Das Fördervolumen beträgt 100.000 Euro. Betriebe sollen so an das Thema gesunde Ernährung herangeführt werden. [...] Hilfe am Weg in Richtung gesunde Ernährung [...] Mindeststandards sollen eingeführt werden [...]

Was tun gegen Alkohol bei der Arbeit?

Eine weitere Förderschiene kümmert sich um das Thema Alkohol am Arbeitsplatz: Hier helfen Berater des Gesundheitsfonds Führungskräften und Personalverantwortlichen dabei, das sensible Thema Alkoholprobleme in ihrem Betrieb anzusprechen und erstellen maßgeschneiderte Pakete zur Alkoholprävention. Hier stehen bis zu 6.000 Euro pro Betrieb an Fördergeld zur Verfügung. [...]" ...
Quelle: steiermark.orf.at
 
Entlastung Land Projekt Senioren / Pflegeheim Ernährung Behörde Alkohol Sucht Gesundheitsförderung Vorsorge / Prävention Personalmanagement Förderung

Zitat Kronen Zeitung/ Salzburg vom 12.05.2024:

"Wenn psychische Erkrankungen zuschlagen, stehen viele Menschen auf einmal machtlos da. Trifft eine psychische Problemsituation im Alter jemanden, der niemanden mehr hat, schaut es noch viel schlimmer aus. Zwei Caritas-Einrichtungen in der Stadt Salzburg kümmern sich um Ältere, die psychische Unterstützung und Pflege brauchen oder ein Suchtproblem haben. [...]

»Für Menschen ab 45 Jahren, die eine Suchterkrankung haben oder psychische Hilfe benötigen, gibt es ansonsten keine Wohnform im ganzen Bundesland«, sagt Marion Kreidenhuber (54). Die Diplom-Sozialbetreuerin leitet die Alterspension und das Albertus-Magnus-Haus der Caritas. Sie ist Chefin von mehr als 60 Mitarbeitern. In beiden Häusern kommen knapp mehr als 60 Bewohner – egal, ob Kurz- oder Langzeit – unter. [...]

»Die Vorurteile gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen werden in der Gesellschaft weniger«, sagt Kreidenhuber. Schwere Depressionen können jeden treffen. Geschieht dies im Alter, kann oft nicht richtig gegengesteuert werden. Meist fehlen Diagnose- oder Therapiemöglichkeiten. Beides gibt es in den beiden Caritas-Einrichtungen. [...]" ...
Quelle: krone.at
 
Senior*innen Wohnen mit Pflege und Betreuung Caritas Altern Depression Diagnose Erkrankung Sucht Psyche Leitung Therapie


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung