News


Zitat ORF Niederösterreich vom 16.09.2022:

"Seit Mitte der Woche werden in den Impfstellen des Landes die ersten Dosen der angepassten Coronavirus-Impfstoffe verabreicht – ein Ansturm blieb aus. Kommende Woche sollen weitere an neue Virusvarianten angepasste Vakzine verfügbar sein. [...]" ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat OTS/ Österreichischer Verband der Impfstoffhersteller (ÖVIH) vom 15.09.2022:

"Nicht nur die Influenza, auch die Pneumokokken könnten diesen Winter verstärkt zurückkommen, warnen Expert*innen. Sogar vermehrte Doppelinfektionen mit COVID-19 oder Influenza und damit einhergehenden schweren Verläufen sind möglich. Daher sollten sich vor allem Risikogruppen gegen diesen Erreger, der unter anderem zu Lungenentzündungen führen kann, impfen lassen. Aktuell steigt die Pneumokokken-Durchimpfungsrate zwar, aber noch nicht in ausreichendem Maße. Warum es nicht nur für jede*n Einzelne*n, sondern auch für die Gesellschaft wichtig ist, sich noch diesen Herbst gegen Pneumokokken impfen zu lassen, erläutern Expert*innen beim (hybriden) Pressegespräch am 22. September 2022. [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 04.09.2022:

"Die Corona-Schutzimpfung ist die wichtigste Maßnahme zur Bewältigung der Pandemie. Seit einigen Monaten stehen zusätzlich wirksame Medikamente gegen Corona-Erkrankungen zur Verfügung.

Der Information der Bevölkerung kommt dabei besondere Bedeutung zu. Die Impfkampagne der Bundesregierung geht mit Schulbeginn in ihre nächste Phase. Die Österreichische Ärztekammer und die Österreichische Apothekerkammer unterstützen die Bemühungen der Bundesregierung in Kooperationen. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat DerStandard vom 04.09.2022:

"Das erste immuntherapeutische Medikament wurde vor mehr als zehn Jahren zugelassen – und läutete ein goldenes Zeitalter mit deutlich besseren Behandlungserfolgen ein [...] Drei Jahreszahlen stechen in der Krebsforschung der letzten Dekaden hervor: 1994, 2011 und 2018. Sie markieren die Entwicklungsschritte einer großen, neuen Behandlungsform – der Immuntherapie. 1994 konnte James Allison an der University of California im Tiermodell zeigen, dass er die "Bremse" lösen konnte, die bei einer Krebserkrankung das Immunsystem davon abhält, sich gegen die Tumorzellen wirkungsvoll zu wehren. [...] Der Wiener Onkologe gesteht der Methode hohes Potenzial für eine ganze Reihe von Krebsarten zu. Zugelassene Präparate gibt es bereits für Brustkrebs- und Lymphom-Varianten. Eine Reihe klinischer Studien – auch für Lungenkrebs – ist auf dem Weg. [...] Zu den Therapievarianten, die große Zukunftshoffnungen darstellen, aber noch weit von regulären Anwendungen entfernt sind, zählt dagegen die therapeutische Tumorimpfung. Hauptdarsteller ist eine Technologie, die im Zuge der Covid-Pandemie zu einiger Berühmtheit gelangt ist – mRNA-Impfstoffe.

Im Fall von Corona wurde mit der mRNA der Bauplan für ein Oberflächenmolekül des Virus in die Körperzellen eingeschleust, um eine Immunreaktion hervorzurufen. Bei einer Tumorimpfung wird das Immunsystem dagegen auf ein bestimmtes, für eine individuelle Krebserkrankung typisches Protein aufmerksam gemacht. Zellen, die dieses Protein tragen, werden bekämpft. [...]" ...
Quelle: DerStandard

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 22.08.2022:

"Rauch: Kostenloses Angebot zur Corona-Schutzimpfung um klassischen Totimpfstoff ergänzt [...] Am 22. August 2022 treffen 74.000 Dosen des österreichisch-französischen Unternehmens Valneva in Österreich ein. Insgesamt hat Österreich 150.000 Dosen des Impfstoffes bestellt. Ab 25. August erfolgt die Auslieferung des Impfstoffes an die Bundesländer. Damit ist das kostenlose Angebot zur Corona-Schutzimpfung in ganz Österreich um einen weiteren alternativen Impfstoff zu den bewährten mRNA-Impfstoffen ergänzt. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat APA-OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 12.08.2022:

"Gesundheitsminister Johannes Rauch hat am Freitag in Dornbirn seine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19 erhalten. Rauch (63) holte sich während des Urlaubs in seiner Heimat Vorarlberg die vierte Impfung. Rauch folgte damit der Empfehlung des Nationalen Impfgremiums, das am Mittwoch die Auffrischung für alle Personen ab 60 Jahren sowie für Risikopersonen ab 12 Jahren empfohlen hatte. Er rief alle in Österreich lebenden Menschen auf, ihre Grundimmunisierung abzuschließen und warb auch für die Auffrischungsimpfung. [...]" ...
Quelle: APA-OTS

Zitat ORF Burgenland vom 05.08.2022:

"Das Land ruft angesichts des baldigen Schulstarts zum Impfen auf. Einige niedergelassene Ärztinnen und Ärzte bieten offene Impftage an. Zusätzlich dazu kann man sich diesen Samstag und Sonntag in sechs Straßenmeistereien des Landes impfen lassen. [...]" ...
Quelle: ORF Bgld

Zitat ORF Science vom 25.07.2022:

"Auch in Österreich wird Hochrisikopersonen und über 65-Jährigen eine vierte Teilimpfung gegen Covid-19 empfohlen. Schweden war in dieser Hinsicht ab Jänner 2022 bei den über 80-Jährigen früh dran. Das Ergebnis laut einer neuen Studie: vorübergehend bis zu 71 Prozent weniger Todesfälle. [...]" ...
Quelle: ORF Science

Zitat ORF Tirol vom 10.07.2022:

"An den tirol kliniken wird es künftig keine CoV-Impfpflicht als Bedingung bei Neuanstellungen mehr geben. Allerdings würde bei gleicher Qualifikation die geimpfte Person eingestellt werden. Zu den tirol kliniken gehören die Krankenhäuser in Innsbruck, Hall, Natters und Hochzirl. [...]" ...
Quelle: ORF Tirol

Zitat Vorarlberg Online vom 19.05.2022:

"Gesundheitsminister Johannes Rauch steht vor einer schweren Entscheidung, aber er weiß schon, was er nicht will. [...]" ...
Quelle: VOL.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung