News


Zitat MeinBezirk.at/ Burgenland - Oberwart vom 25.11.2022:

"In geselliger Runde frühstücken, einen interessanten Vortrag hören, gute Gespräche führen und persönlich auftanken – nach zweijähriger Pause war dies beim traditionellen Landlady-Frühstück der Bäuerinnenorganisation Oberwart wieder möglich. [...] m Anschluss referierte Anja Strobl zum Thema »Demenz und wir«. Da besonders im bäuerlichen Umfeld die Pflege der älteren Generation in der Familie und vor allem durch die Frauen passiert, erzählten die anwesenden Frauen von ihren persönlichen Erlebnissen. Das Landlady-Frühstück bot den betroffenen Frauen daher eine gute Gelegenheit, um wieder gestärkt in den Alltag zurückzukehren. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat kathpress vom 24.11.2022:

"Appell dazu, selbst »Vorbild gegen Gewalt« zu sein, und Kampf gegen »strukturelle Gewalt« - St. Pöltner Emmausgemeinschaft bietet Schutzräume für Frauen [...] Anlässlich des am 25. November begangenen "Internationalen Tags gegen Gewalt an Mädchen und Frauen" wies die kfbö-Vorsitzende Angelika Ritter-Grepl darauf hin, dass ihre Organisation Frauen seit Jahren dazu ermutige, »selbstbewusste, eigenständige Frauenbilder und Frauenrollen zu entwickeln«. Zudem benenne man auch »strukturelle Gewalt, welche die Gleichberechtigung und die Gleichstellung von Frauen behindert«. Dabei werde ein Bewusstseinswandel innerhalb der Kirche wie auch in der gesamten Gesellschaft angestrebt. [...]" ...
Quelle: kathpress

Zitat ORF News vom 22.11.2022:

"Seit Beginn der CoV-Pandemie haben Aggression und Gewalt in den Familien stark zugenommen. Die Zahl der Betretungsverbote ist seither um mehr als die Hälfte gestiegen und bleibt vorerst hoch. Alleine in der Stadt Salzburg wurden heuer schon mehr als 300 Betretungsverbote verhängt. [...] Das Land Vorarlberg startet indes gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Spar eine landesweite Gewaltschutzinitiative. Auf den Kassabons ist von 25. November bis 10. Dezember die Frauennotrufnummer abgedruckt. In den Filialen liegen zudem Infofolder auf. [...]" ...
Quelle: ORF News

Zitat DieSteiererin vom 22.11.2022:

"Das biologische Geschlecht bestimmt wesentlich die Gesundheit von Frauen und Männern. Gender Equity ist daher ein wichtiger ­Aspekt in der Medizin geworden und geht Frauengesundheit neu an. [...]" ...
Quelle: DieSteiererin

Zitat Stadt Wien/ Presse-Service - Rathauskorrespondenz vom 22.11.2022:

"Gesundheitsstadtrat Hacker stellt neue Checkliste des Wiener Programms für Frauengesundheit vor [...] Mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause von Angehörigen gepflegt. Diese Aufgabe wird überwiegend von Frauen übernommen und ist oft belastend. Körperliche und psychische Belastungen sind bei der Betreuung von geliebten Menschen ständige Begleiter – besonders wenn die Krankheit wie bei Demenz die Persönlichkeit verändert. Ratlosigkeit, Ängste und die Last der Verantwortung führen oft dazu die eigenen Belastungsgrenzen zu überschreiten. [...] Diese Broschüre ist ein wichtiger Beitrag zu diesen Zielen und soll Frauen als pflegende Angehörige ermuntern, die Unterstützungsmöglichkeiten der Stadt Wien in Anspruch zu nehmen“, schließt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Die gesamte Broschüre wurde mit einem Beirat von Expertinnen erstellt. Sie ist in B1-Niveau (entspricht dem Pflichtschulabschlussniveau) gehalten und steht kostenlos als Download zur Verfügung. [...]" ...
Quelle: Stadt Wien

Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten - Osttirol vom 20.11.2022:

"Das Bildungshaus Osttirol, die Caritas-Tirol-Regionalstelle Osttirol und das Frauenzentrum Osttirol setzen sich mit Information und Beratung für mehr Gerechtigkeit bei der Pension ein. In Tirol ist die Pension von Frauen besonders niedrig. [...] Die Gründe dafür sind vielfältig: Frauen arbeiten überwiegend in schlecht bezahlten Frauenbranchen wie im Tourismus oder im Gesundheits- und Sozialwesen. Daraus ergeben sich massive Unterschiede in den Lebenseinkommen auch bei Vollzeitarbeit. So kann mit 45 Jahren Erwerbsarbeit bei Vollzeitarbeit im Bereich Technik ein Lebenseinkommen von 1.696.000 Euro erzielt werden, im Bereich Beherbergung und Gastronomie nur 911.000 Euro. [...] Geringere Aufstiegschancen [...] Frauenzentrum Osttirol informiert über Altersvorsorge [...]" ...
Quelle: Kleine Zeitung

Zitat ORF Oberösterreich vom 14.11.2022:

"Laut Frauenmonitor der AK Oberösterreich gehen Verbesserungen für Frauen nur langsam voran. Bei Vollzeitbeschäftigung verdienen Frauen im Jahr immer noch über 11.400 Euro weniger als Männer. 67.000 Oberösterreicherinnen waren demnach im Jahr 2021 von Armut bedroht. [...]" ...
Quelle: ORF OÖ

Zitat OTS/ Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vom 12.11.2022:

"58% der Bezieherinnen sind Frauen - durchschnittlich 44 Euro pro Monat mehr Pension [...]" ...
Quelle: OTS

Zitat Stadt Wien ohne Datumangabe:

"Rund 15.500 Teilnehmerinnen und mehr als 77.000 Antworten gab es bei der größten Wiener Frauenbefragung "Wien, wie sie will". Die Ergebnisse sind Grundlage für konkrete Maßnahmen und Projekte der nächsten Jahre. [...]" ...
Quelle: Stadt Wien

Zitat MeinBezirk.at/ Kärnten - Feldkirchen vom 27.10.2022:

"Equal Pay Day: Weil die Einkommensschere auseinanderklafft, geraten Frauen oft in finanzielle Notlagen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung