News > Mobile Hospizteams in Wien

am 16.4.2014
"Der Palliativmedizin kommt in der heutigen Gesellschaft mit ihrer steigenden Lebenserwartung eine immer größere Bedeutung zu. Die Stadt Wien ist sich dessen bewusst und fördert daher unter anderem über den Fonds Soziales Wien mobile Palliativbetreuung in der Höhe von 2,1 Millionen Euro jährlich. Gefördert werden insgesamt acht mobile Hospizteams: vier Teams der Caritas der Erzdiözese Wien mit insgesamt über einer Million Euro jährlich, drei Teams der Caritas Socialis mit 770.000 Euro sowie ein Team des Wiener Hilfswerks mit 257.000 Euro jährlich. Außerdem wird die Familienbetreuung krebskranker Kinder der Kinder-Krebs-Hilfe (Elterninitiative St. Anna Kinderspital, AKH-Kinderklinik) unterstützt. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

http://www.wien.gv.at/rk/msg/2014/04/16006.html
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 16.04.2014



Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung