Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

256 News gefunden


Zitat FOCUS online/ Deutschland vom 09.06.2024:

"Super-Ager sind trotz ihres hohen Alters überdurchschnittlich fit. Die Gedächtnisleistung ist bei ihnen mit 80 Jahren so gut wie bei anderen mit 50 oder 60. Was ist ihr Geheimnis? [...]
So wiesen Super-Ager durchschnittlich mehr graue Substanz im Gehirn auf und zwar insbesondere in Hirnregionen, die für das Gedächtnis verantwortlich sind (medialer Temporallappen, cholinerges Vorderhirn), aber auch in Regionen, die für die Bewegung mitverantwortlich sind (motorischer Thalamus). Die graue Substanz besteht aus Milliarden von Nervenzellen (Neuronen), was auf eine bessere Hirnleistung hindeutet.

Super-Ager waren [...] in der Lebensmitte aktiver also mit 40, 50 und 60 Jahren. Der Grundstein für die spätere Beweglichkeit wird also schon früher gelegt. [...] Um psychischen Problemen im Alter vorzubeugen, rät Altersforscher Cellerino, sozial eingebunden und involviert zu bleiben. [...]" ...
Quelle: focus.de

Zitat WeLT/ Deutschland vom 31.05.2024:

"Menschen müssen wieder mehr wahrnehmen, was ihr Körper ihnen sagt, sagt die Psychiaterin [...] »Der wichtigste Faktor für Ihre Gesundheit sind Sie«, sagt Psychiaterin Esther Pauchard. Die erfahrene Ärztin deckt im Interview weitverbreitete Denkfehler auf und erklärt, mit welchen Methoden sie ihren Patienten hilft, ihr Wohlbefinden zu steigern. [...]

Die Erwartungen an Ärzte wachsen beständig, sagt Esther Pauchard. Doch viele Patienten unterschätzen ihre Selbstwirksamkeit. Die 50-jährige Ärztin erlebt in ihrer Praxis seit Jahrzehnten, wie Denkfehler und falsche Entscheidungen in der Lebensführung der Gesundheit ihrer Patienten nicht guttaten.

In ihrem Buch »Jenseits der Sprechstunde« gibt die Psychiaterin Tipps, wie man mit einfachen Mitteln wieder zu Wohlbefinden finden kann. Ihre Vision sei eine Medizin, die eine Partnerschaft zwischen dem Fachexperten einerseits und dem Patienten als Experten für sein eigenes Leben andererseits sei, sagt die leitende Ärztin in einem psychiatrischen Zentrum in Thun in der Schweiz. Auch damit die Patienten bereit seien für die Zukunft mit einem Gesundheitssystem, das nicht nur bei der Psychotherapie an seine Grenzen kommt. [...]" ...
Quelle: welt.de

Zitat t-online/ Deutschland vom 30.05.2024:

"Das »Einsamkeitsbarometer« zeigt, dass Einsamkeit in Deutschland ein großes Problem ist. Die körperlichen und psychischen Folgen können gravierend sein. [...] Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) hat am Donnerstag eine Studie vorgestellt, in der es um Einsamkeit in Deutschland geht. Für das »Einsamkeitsbarometer« wurden Daten aus einem Zeitraum von 30 Jahren ausgewertet – und sie zeichnen ein düsteres Bild. Denn es sind zunehmend auch jüngere Menschen, die sich einsam fühlen.

Doch Einsamkeit ist nicht nur ein unangenehmes Gefühl – sie kann auch schwerwiegende psychische und körperliche Folgen haben. Einsamkeitsforscherin Maike Luhmann von der Ruhr-Universität Bochum erklärt, dass bei chronischer Einsamkeit dieselben Areale im Gehirn aktiviert werden wie bei Schmerz. Obwohl man wisse, dass mit Einsamkeit große Risiken einhergehen, gebe es bislang keine »keine klinische Diagnose im klassischen Sinne« – also auch keine speziellen Therapien und Medikamente, so Luhmann. [...]

Laut Eva Peters, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Universität Gießen, sei der Körper bei Einsamkeit in einem dauerhaften Stresszustand, »da er sich in ständiger Alarmbereitschaft befindet«. Es fehle das soziale Umfeld als Puffer für mögliche Gefahrensituationen. Peters ergänzt, dass Einsamkeit ein Gefühl ist, das »in unseren Körpern und unseren Seelen« nicht einprogrammiert ist. Der Mensch sei ein soziales Tier, das in Gruppen besonders gut funktioniere.

Auch die fehlende intellektuelle Stimulation, die oft mit Einsamkeit einhergeht, kann schwere Folgen haben. Wie Peters erklärt, verkümmert das Gehirn bei fehlender Interaktion wie ein unbenutzter Muskel: »Das kann der Beginn von Alzheimer und Demenz sein«. Depressionen, Schlaf- und Angststörungen und sogar suizidale Gedanken können ebenso mit Einsamkeit einhergehen. [...]

Chronische Einsamkeit kann auch noch andere körperliche Folgen haben. ...
Quelle: t-online.de

Zitat Kronen Zeitung/ Niederösterreich vom 30.05.2024:

"Im Pflegezentrum in Laa an der Thaya im Weinviertel sorgen Schafe bei den Bewohnern für mehr Wohlbefinden. Die Tiere wurden von einer Hobbylandwirtin zur Verfügung gestellt. [...]

»Tiere üben eine positive Wirkung auf das Erleben und Verhalten von Menschen aus und helfen bei körperlichen und seelischen Erkrankungen«, erklärt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. [...]" ...
Quelle: krone.at

Zitat ORF Steiermark vom 29.05.2024:

"Die Steiermark bekommt ein neues Pflege- und Betreuungsgesetz – jetzt ging die Begutachtungsfrist für den Gesetzesentwurf zu Ende, und mehr als 60 Stellungnahmen langten dazu ein. Kritik kommt vor allem von den Grünen und der KPÖ. [...]

Seit 2012 wurde an dem steirischen Pflege- und Betreuungsgesetz gearbeitet: So soll nun etwa in Pflegeheimen eine verpflichtende Notstromversorgung kommen, und auch die mobile Pflege soll weiter gestärkt werden [...]
Für die Landessprecherin der Grünen, Sandra Krautwaschl, sei aber gerade die mobile Pflege nicht genügend berücksichtig worden [...] Es fehle hier ihrer Ansicht nach eine politische Umsteuerung in diese Richtung. [...]

KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler kritisiert unter anderem, dass mit dem Entwurf die Kontrollen im Pflegebereich verringert würden [...] Auch fehle etwa ein spezieller Zugang zum Krankheitsbild Demenz, so die gemeinsame Kritik. [...]

60 Stellungnahmen sind zum neuen steirischen Pflege- und Betreuungsgesetz eingelangt. Kritik wird auch vom Vertretungsnetz, einem Verein, der sich um Rechte von Menschen mit psychischen Erkrankungen kümmert, geübt: So sei etwa die neu geförderte Übergangspflege nach Krankenhausaufenthalten zwar positiv, mit 28 Tagen aber zu kurz angesetzt. Außerdem seien in Pflegeheimen untergebrachte Menschen weiterhin unter Umständen gezwungen, ihre Angehörigen auf Unterhalt zu klagen. [...]" ...
Quelle: steiermark.orf.at

Zitat ORF Salzburg vom 20.05.2024:

"Die gesetzliche Möglichkeit zu freiwillig gewählter Erwachsenenvertretung sollte öfter genutzt werden. Dieser Appell kommt vom Vertretungsnetzwerk. Drei Viertel der betroffenen psychisch Erkrankten oder geistig Beeinträchtigten bekommen per Gerichtsentscheid einen Vertreter.

Eine freiwillig gewählte Vertretung hätte Vorteile, ist das Vertretungsnetzwerk in Salzburg überzeugt. Im Bundesland Salzburg gibt es derzeit rund 1.500 Menschen mit einem immer auf drei Jahre bestellten Erwachsenenvertreter, der für sie auch Rechtsgeschäfte abschließen kann. Ein Großteil dieser Vertreter wird über Antrag beim Gericht in einem Clearingverfahren bestellt. [...]" ...
Quelle: salzburg.orf.at

Zitat Salzburg24 vom 16.05.2024:

"Die Weißfleckenkrankheit Vitiligo ist aufgrund neuer Therapien immer besser behandelbar. Das sei vielen der rund 100.000 Betroffenen in Österreich unklar, weshalb erneut ein Facharzt oder eine Fachärztin aufgesucht werden solle. [sic]

Rund 100.000 Personen sind in Österreich von der Weißfleckenkrankheit Vitiligo betroffen. Was viele nicht wissen: »Mit modernen Therapien gelingt es immer öfter, zufriedenstellende Behandlungserfolge zu erzielen«, betonte der Hautarzt Josef Auböck am Donnerstag in einer Aussendung des Pharmaunternehmens Incyte. Betroffene, die bisher keine Behandlung erhalten haben, sollten erneut zu Facharzt oder -ärztin gehen. Viele leiden unter Stigmatisierung und psychischer Belastung.

Vitiligo kann Männer wie Frauen gleichermaßen treffen und entwickelt sich meist zwischen dem zehnten und 30. Lebensjahr. Dabei schädigen körpereigene Immunzellen die Pigmentzellen der Haut. Rund 0,5 bis zwei Prozent der Weltbevölkerung sind daran erkrankt. [...]" ...
Quelle: salzburg24.at

Zitat Apotheken Umschau/ Deutschland vom 15.05.2024:

"Was tun, wenn der Kollege plötzlich manisch wirkt? Oder die Freundin zu viel trinkt? Redakteurin Andrea Mayer-Halm hat sich für solche Krisen mit einem MHFA-Kurs gewappnet. [...] Was ist Psychotherapie [...]" ...
Quelle: apotheken-umschau.de

Zitat Brigitte/ Deutschland vom 14.05.2024:

"Das Alter von 47 Jahren scheint für viele Menschen eine besonders schwierige Phase zu sein. Doch warum ist das so und was sagt das über den Prozess des Alterns aus?

Altern ist ein unvermeidlicher Prozess, und mit ihm kommen verschiedene Herausforderungen und Veränderungen. Eine davon scheint sich um das Alter von 47 Jahren zu drehen, eine Zeit, in der viele Menschen berichten, dass sie sich weniger glücklich oder zufrieden fühlen.

Das sind laut einer Studie die Gründe für das Gefühlschaos mit 47 Jahren [...]" ...
Quelle: brigitte.de

Zitat ORF Salzburg vom 14.05.2024:

"Es gibt nun mehr Geld für psychisch Kranke, die bei »integrierter Versorgung« zu Hause betreut werden. Das Land und die Salzburger Landeskliniken bauen mit 45 Mio. Euro auch generell die Versorgung aus. Es entstehen neue Häuser für die Zentralambulanz, die Forensische Psychiatrie und ein Suchthilfezentrum. [...] Schon seit 2018 gibt es in Salzburg das Modell der »integrierten Versorgung«. Dabei werden psychisch kranke Menschen von Ärzten, Pflegern und Therapeuten zu Hause betreut. [...] »80 Prozent weniger stationäre Aufenthalte« [...] Innergebirg ist Schwarzacher Spital zuständig [...]" ...
Quelle: salzburg.orf.at


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung