Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden

News > Studie zeigt überraschende Verbindung zwischen hartem Lauftraining und Lebenserwartung

Zitat Merkur/ Deutschland vom 13.05.2024:

"Extreme Trainings- und Wettkampfbelastungen scheinen die Lebensspanne nicht zu verkürzen, wie allgemein angenommen wird – ganz im Gegenteil. Das geht aus den Ergebnissen einer australisch-kanadischen Studie hervor, die im Fachblatt »British Journal of Sports Medicine« veröffentlicht wurde. Die Forscher analysierten die Lebenserwartung der ersten 200 Athleten, die eine Meile in weniger als 4 Minuten gelaufen sind. [...]

Die Ergebnisse: Elite-Läufer lebten rund fünf Jahre länger [...]
Zahlreiche Studien haben bereits die Vorteile von Bewegung auf ein langes, gesundes Leben bewiesen. Diese Untersuchung bekräftigt dies einmal mehr – selbst auf dem für Elite-Sport erforderlichen Trainingsniveau, das lange als kontraproduktiv für ein gesundes Leben betrachtet wurde. Ein intensives aerobes und anaerobes Training erhöhe zwar die Möglichkeit, den Körper über seine Grenzen hinaus zu fordern. Dies scheint jedoch keinen Einfluss auf die Lebensdauer zu haben, und wenn überhaupt, so die Forscher, scheint es dieses zu verlängern. [...]

Kritische Einordnung der Studie
Einschränkend muss erwähnt werden, dass die Forscher keine Informationen über die lebenslangen Trainingsgewohnheiten (oder andere Gesundheitsverhaltensweisen) der 200 in die Studie einbezogenen Athleten hatten. Daher kann kein direkter Zusammenhang zwischen der Trainingsdosis und Langlebigkeit hergestellt werden. [...]

Fazit: Extreme körperliche Belastungen scheinen die Lebenserwartung nicht zu verkürzen [...]"

https://www.merkur.de/leben/fitness/langes-leben-studie-iden...
Quelle: merkur.de


Sie sind hier: NewsNews

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung